ETFlab mit sechs neuen Indexfonds

ETFlab mit sechs neuen Indexfonds

46
0
TEILEN
Logo ETFlab

ETFlab, der Münchener ETF-Anbieter hat heute das Angebot an Indexfonds um sechs weitere Aktien-ETFs erweitert. Anleger können mittels drei der neuen Indexfonds in die Aktien der drei großen Volkswirtschaften Europa, USA und Japan investieren. Zudem bieten drei weitere einen Zugang zu den Mid-Cap Unternehmen dieser Regionen.

Mid-Cap Aktien bieten Outperformance Chancen

Während der Gesamtmarktindex MSCI USA in diesem Jahr bis Ende Mai um etwas über zwei Prozent an Wert gewann, stieg der Mid Cap-Index um über sieben Prozent an. Der Zuwachs von über neun Prozent beim MSCI Europe Mid Cap-Index liegt ebenfalls deutlich über der Performance des Gesamtmarktes. „Mid Caps vereinigen gerade in den entwickelten Märkten die Vorzüge der Sicherheit großer Standardwerte mit der Wachstumsphantasie der Nebenwerte“, so Fehrenbach. Auch über Fünf- und Zehnjahresperioden zeigen sich die Indizes ungeachtet aktueller Marktturbulenzen robust. Der USA Mid Cap Index kann anders als seine Gegenstücke für den Large Cap und den Small Cap Bereich trotz der Börsenkrise zur Jahrtausendwende und der jüngsten Finanzkrise positive Renditen für beide Zeiträume zu Ende Mai 2009 vorweisen. Mit Marktkapitalisierungen, die in diesen Regionen schon im unteren Milliardenbereich liegen, handelt es sich bei Mid Caps in der Regel um fest in ihren jeweiligen Märkten etablierte Gesellschaften. Dazu bieten sie meist mehr Wachstumspotenzial als übliche Standardaktien.

Mit den Aussichten auf höhere Renditen gehen aber auch höhere Schwankungsbreiten einher. Anleger, die ihr Risiko geringer gestalten, aber auf die Chancen der Mid Caps nicht verzichten wollen, wählten oft die Gesamtmarktindizes. Diese deckten rund 85 Prozent der gesamten Marktkapitalisierung der jeweiligen Investmentregionen ab. Dabei würden etwa 70 Prozent auf die Large Caps entfallen, die restlichen 15 Prozent auf die Mid Caps, so Fehrenbach.

Die ETFs auf den MSCI Europe und den MSCI USA sowie deren Mid Cap-Subindizes haben eine jährliche Managementgebühr von 0,3 Prozent, die beiden ETFs auf den MSCI Japan bzw. MSCI Japan MC haben eine jährliche Managementgebühr von 0,5 Prozent. Fondswährungen sind entsprechend der jeweiligen Anlageregion Euro, Dollar und Yen. Ausschüttungen der Fonds sind bis zu viermal jährlich möglich. „Wir bleiben auch bei diesen Produkten unserer Anlagephilosophie treu, die Indizes durch den Kauf der in ihnen enthaltenen Wertpapiere voll zu replizieren“, konstatierte Fehrenbach. „Im ETFlab MSCI USA finden sich dementsprechend alle derzeit 597 Aktien mit ihrer jeweiligen Gewichtung wieder.“

Die neuen Fonds im Überblick

Fondsname ISIN Fee Fondswährung Handelswährung
MSCI USA DE000ETFL268 0,30% USD EUR
MSCI USA Mid-Cap DE000ETFL276 0,30% USD EUR
MSCI Europe DE000ETFL284 0,30% EUR EUR
MSCI Europe Mid-Cap DE000ETFL292 0,30% EUR EUR
MSCI Japan DE000ETFL300 0,50% JPY EUR
MSCI Japan Mid-CAP DE000ETFL318 0,50% JPY EUR