ETFs ETF Broker Vergleich – Alle Anbieter im Test DEGIRO ETF-Depot im Test

DEGIRO ETF-Depot im Test

Degiro ETF-Depot im Test

Im Jahr 2013 erfolgte der Marktstart von Degiro in den Niederlanden. Ein Jahr später – also 2014 – kamen neun weitere Länder dazu, darunter Deutschland. In den folgenden Jahren konnte der Anbieter auch in anderen Staaten Fußfassen. Im Jahr 2017 meldet Degiro, mehr als 200.000 Kunden zu betreuen. Basierend auf den ausgeführten Transaktionen ist das Unternehmen, das in 18 Ländern aktiv ist, nach eigenen Angaben einer der fünf größten Broker Europas. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Amsterdam.

Angebot
Kosten
Leistungen
Service

Degiro spricht besonders kostenorientierte Anleger an, denen die Dienste eines reinen Brokers reichen. Das heißt, der Anbieter bietet keine angrenzenden Finanzleistungen, wie das Führen eines Giro- oder Tagesgeldkontos an. Damit muss neben dem Depotkonto bei Degiro ein Konto bei einem Drittanbieter her, das als Referenzkonto dient. Ebenso entfällt die persönliche Beratung oder eine Chat-Funktion. Wer mit den genannten Aspekten leben kann, erhält bei Degiro unschlagbar günstige Transaktionsgebühren bei kostenloser Depotführung.

Gesamtnote
3
BEFRIEDIGEND

 

Das Degiro ETF-Depot im Test

Im Test haben wir das Degiro ETF-Depot analysiert. Verglichen wurden dabei die Gebühren, die Handelskosten, das Angebot und der Service.

Degiro ETF-Depot Gebühren

Degiro bietet ein Depotmodell an, das schlicht als Depotkonto bezeichnet wird. Für die Führung des Depots nimmt Degiro keine Gebühren. Diese Gebührenfreiheit ist an keine Bedingung geknüpft. Ein Verrechnungskonto wird nicht angeboten. Dieses müssten Kunden bei einer anderen Bank zu deren Konditionen anlegen. Degiro-Kunden können bis zu 200 ETFs kostenlos handeln.

Depot Depotkonto (mehr Infos)
Jahresgebühr 0,00 €
Bedingung, unter der die Jahres­gebühr entfällt
Kostenloser Depotwechsel Ja (mehr Infos)
Spezialdepots Nein
Sonstige Anmerkungen

Überblick Verrechnungskonto und Tagesgeld

Degiro bietet kein eigenes Verrechnungskonto an. Als solches Referenzkonto können Konten aus Ländern innerhalb der EU bzw. des EWR dienen. Ausnahmen sind: Bulgarien, Kroatien, Zypern, Estland, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Malta, Rumänien und San Marino sowie Konten aus Jersey, Guernsey oder der Türkei. Hingegen sind Konten aus der Schweiz und aus Norwegen als Referenzkonto zugelassen. Neben der manuellen Überweisung auf das Anlagekonto kann dieses auch mittels Sofort-Überweisung Zuflüsse erhalten.

Als reiner Broker-Spezialist bietet Degiro kein Tagesgeld-Konto an. Entsprechend kommt es auch hier auf die Konditionen des Drittanbieters an.

Verrechnungskonto
Jahresgebühr Abhängig von Drittanbieter
Verzinsung Tagesgeld Nein
Girokonten Nein
Sonstige Anmerkungen

Wertpapierhandel: Degiro ETF-Depot Kosten

Eine reguläre ETF-Order ohne Aktionsangebote kostet 2,00 Euro plus 0,02 Prozent vom Ordervolumen. Daneben gibt es zum Betrachtungszeitpunkt rund 200 gebührenfreie ETFs. Welche das sind, listet der Anbieter auf seiner Website auf.

Jeden Kalendermonat können Degiro-Kunden einen kostenlosen Kauf bzw. Verkauf pro ETF aus dieser Auswahlliste durchführen. Zusätzliche kostenfreie Transaktionen in die gleiche Richtung (auf Kauf muss weiterer Kauf folgen) innerhalb des gleichen Monats in einem ETF können mit einem Volumen ab 1.000 Euro, US-Dollar bzw. Britische Pfund (abhängig von der Währung, in welcher der ETF gehandelt wird) getätigt werden. Sobald ein gegenläufiger Handel innerhalb des gleichen ETFs und Kalendermonats ausgeführt (z. B. Verkauf, wenn zuvor Kauf) oder eine Short-Position eröffnet wird, verfällt damit die Möglichkeit, den jeweiligen ETF innerhalb des gleichen Kalendermonats erneut kostenfrei zu handeln und es fallen die regulären Gebühren an.

Bei börsennotierten Investmentfonds fallen beim Kauf 7,50 Euro plus 0,1 Prozent des Kurswerts an. Bei deutschen Aktien kosten Transaktionen über Xetra 2,00 Euro, zuzüglich 0,008 Prozent des Ordervolumens. Aktienkäufe über Frankfurt schlagen mit 7,50 Euro und weiteren 0,08 Prozent des Volumens zu Buche.

Degiro bietet All-Inclusive-Gebühren an. Das bedeutet, dass bei allen im Preisverzeichnis angegebenen Preisen die Fremdgebühren inbegriffen sind.

Standardgebühr für Aktienorder im Inland (ohne börsen­platz­abhängige Entgelte) 2,00 € + 0,02 % (min. 2,00 €, max. 30,00 €)
Order International ab 0,50 €
Sonstige Gebühren DEGIRO bietet All-Inclusive-Gebühren an. Das bedeutet, dass bei allen im Preisverzeichnis angegebenen Preisen die Fremdgebühren inbegriffen sind.
Gebühr für Limitierung, Streichung, Nichtausführung, Änderung einer Order 0,00 €
angeschlossene Börsenplätze in Deutschland 3
ausländische Börsenplätze 60
Außerbörslicher Handel Nein
Handelspartner für außerbörslichen Handel (Direkthandel)

Degiro ETF-Depot Prämien und ETF-Aktionsangebote

Für ETF-Anleger interessant: Degiro bietet 200 ETFs zum kostenfreien Handel an. Besonders häufig finden sich darunter ETFs von iShares, aber auch Amundi-ETFs sind in größerer Stückzahl vertreten. Degiro unterscheidet bei den Konditionen grundsätzlich nicht nach Neu- und Bestandskunden. Bei vielen Anbietern erhalten Neukunden in der Anfangszeit bessere Konditionen. Das Depot ist aber ohnehin kostenlos und auch die angebotene Auswahl gebührenfreier ETFs gilt für alle Kunden. Kunden, die einen Bekannten werben, erhalten 20 Euro. Insofern gibt es eine Aktion für Bestandskunden.

Aktionen für Neukunden
Aktionen für Bestandskunden Kunden-werben-Kunden (20 €)
ETF-Aktionsangebote kostenloser Handel von rund 200 ETFs

Handelbare Produkte und Ordertypen

Bei Degiro können neben ETFs sämtliche klassische Produkte wie Aktien, Anleihen und Fonds gehandelt werden. Aber auch Optionsscheine, Zertifikate, CFDs, Optionen und Futures stehen den Anlegern zur Verfügung. Degiro ist einer der wenigen Broker, die den Future- und Optionen-Handel anbieten. Selbstverständlich können auch Neuemissionen gezeichnet werden. Es stehen alle üblichen Ordertypen zur Verfügung. Interessant sind auch die angebotenen Chart-Tools.

Aktien   Neuemissionen zeichnen  
Anleihen      
Fonds   Stop-Loss  
ETFs   Start-Buy  
ETCs   Trailing Stop-Loss  
Zertifikate   Next-Order  
Optionsscheine   One-cancels-other  
CFDs      
Forex      
Futures      
Optionen      

Sicherheit und Legitimation

Bei Degiro werden Einlagen von Kunden nicht in bar gehalten, alle Einlagen des Kunden werden in einem Geldmarktfonds gehalten; weil Degiro keine Bank ist, gilt nicht die klassische Einlagensicherung.

Die Verifizierung erfolgt online durch die Erstüberweisung. Also Tan-Verfahren kommt die Zweifaktor-Authentifizierung zum Einsatz.

Einlagensicherung Bei DEGIRO werden Einlagen von Kunden nicht in bar gehalten, alle Einlagen des Kunden werden in einem Geldmarktfonds gehalten; weil DEGIRO keine Bank ist, gilt nicht die klassische Einlagensicherung
Kontoeröffnung (Ident-Verfahren) Verifizierung erfolgt mit Erstüberweisung
TAN-Verfahren Zweifaktor-Authentifizierung

Service und zusätzliche Bankdienstleistungen

Kunden haben über den Webtrader sowie die App Zugang zum Depotkonto. Degiro bietet keine Beratung an, hält aber einen persönlichen Kundenservice bereit. Einen Kundenchat gibt es nicht. Genauso wenig offeriert Degiro kostenlose Webinare. Hier ist das Angebot im Großen und Ganzen eingeschränkt.

Zugangswege Website, App
Gemeinschaftsdepot Ja
Persönliche Beratung Nein
Kundenchat Nein
Seminare Nein
Verfügbare Tools Chart Tools
Software für professionellen Handel Nein
kostenlose Realtime-Kurse Ja
Demokonto Nein
App iOS, Android
Kredite -
Spezialkredite -
Baufinanzierung -

Degiro ETF-Depot Sparpläne

Anleger erhalten bei Degiro keine ETF- oder Fondssparpläne. Dafür lassen sich aber zahlreiche ETFs kostenlos kaufen. Anleger, die regelmäßig Geld ansparen möchten, müssten also selbst aktiv werden.

Sparplanausführung
besparbare ETFs
…davon als Aktions-ETF
besparbare Investmentfonds
…davon mit Rabatt
…davon mit 100% Rabatt
besparbare Aktien
besparbare Zertifikate

Degiro ETF-Depot im Vergleich

  DEGIRO
Angebot
Depot Depotkonto
Jahresgebühr 0,00 €
Bedingung, unter der die Jahresgebühr entfällt
Gebühren für Standardorder mit Volumen
500 Euro 2,10 Euro
1.000 Euro 2,20 Euro
5.000 Euro 3,00 Euro
10.000 Euro 4,00 Euro
20.000 Euro 6,00 Euro
50.000 Euro 12,00 Euro
Leistungen
Handelbare Produkte Aktien, Anleihen, CFDs, ETCs, ETFs, Fonds, Futures, Optionen, Optionsscheine, Zertifikate
 
Sparpläne
besparbare Aktien
besparbare ETFs
besparbare Investmentfonds
besparbare Zertifikate
Service
Zugangswege Website, App
Verfügbare Tools Chart Tools
Kontoeröffnung (Ident-Verfahren) Verifizierung erfolgt mit Erstüberweisung
TAN-Verfahren Zweifaktor-Authentifizierung
Einlagensicherung Bei DEGIRO werden Einlagen von Kunden nicht in bar gehalten, alle Einlagen des Kunden werden in einem Geldmarktfonds gehalten; weil DEGIRO keine Bank ist, gilt nicht die klassische Einlagensicherung
Aktionsangebote
Aktionen für Neukunden
Aktionen für Bestandskunden Kunden-werben-Kunden (20 €)
ETF-Aktionsangebote kostenloser Handel von rund 200 ETFs
  Mehr Infos

Quelle: EXtra-Magazin, Stand 28.06.2018

Fazit und Degiro ETF-Depot eröffnen

Degiro bietet unschlagbar günstige Transaktionsgebühren. Selbst Fremdgebühren sind darin bereits enthalten. Etliche ETFs lassen sich sogar gebührenfrei erwerben. Ebenso besticht der Anbieter durch die Handelbarkeit sämtlicher Produktgattungen. Sparpläne suchen Verbraucher dort indes vergeblich. Wer alles aus einer Hand haben will, wird bei Degiro nicht bedient. Denn es handelt sich nicht um eine Vollbank, sondern um einen reinen Broker. Wen das nicht stört, der erhält bei Degiro hervorragende Konditionen für die Verwahrung und den Handel von Wertpapieren.

Jetzt Degiro ETF-Depot eröffnen!

Kontakt zu Degiro

DEGIRO BV
Amstelplein 1
1096 HA Amsterdam
E-Mail: kundenservice@degiro.de
Web: https://www.degiro.de/
Tel: +49 (0)69 365 065 457