ETFs ETF Broker Vergleich – Alle Anbieter im Test Wüstenrot ETF-Depot im Test

Wüstenrot ETF-Depot im Test

Wüstenrot ETF-Depot im Test

Der Name Wüstenrot steht für viele für eine Bausparkasse. Doch die Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank, die zur Bremer Kreditbank (BKB) gehört, bietet auch einen Online-Broker an. Diesen betreiben die Ludwigsburger unter der Bezeichnung Wüstenrot direct. Die Depotführung erfolgt über European Bank of Financial Services (Ebase). Ebase wiederum gehört zur Comdirect-Gruppe. Wüstenrot direct gliedert seine Geschäftsfelder wie folgt auf: Konto und Karten, Sparen, Depots, Wertpapiere und Finanzieren. Wir haben uns das ETF-Depot von Wüstenrot direct näher angesehen.

Angebot
Kosten
Leistungen
Service

Verbraucher lieben es, sämtliche Bankdienstleistungen günstig aus einer Hand zu bekommen. Diesem Anspruch wird Wüstenrot im Großen und Ganzen gerecht. Positiv ist, dass das Depot ohne Wenn und Aber kostenlos ist. Die Gebühren für ETF-Transaktionen sind in Ordnung. Bedauerlicherweise gibt es keine gebührenfreien ETF-Sparpläne. Erfreulich ist aber, dass das Angebot an ETF-Sparplänen reichhaltig ist und die Gebühren mit 0,41 Prozent doch sehr moderat ausfallen.

Gesamtnote
4
GUT

 

Das Wüstenrot ETF-Depot im Test

Im Test haben wir das Wüstenrot direct ETF-Depot analysiert. Verglichen wurden dabei die Gebühren, die Handelskosten, das Angebot und der Service.

Wüstenrot ETF-Depot Gebühren

Wer auf der Website des Anbieters auf den Reiter „Depots“ klickt, stellt fest, dass es vier verschiedene Depot-Typen gibt. Zum einen wird ein VL-Depot angeboten. Daneben steht ein ETF Managed Depot. Ab einer Einmalanlage von 2.500 Euro bzw. ab 50 Euro im Monat können sich Verbraucher darüber ihr Geld in ETF-Form digital verwalten lassen. Wüstenrot bietet hier fünf Strategien an, die Aktien, Anleihen und Rohstoffe investieren. Wer weniger als 10.000 Euro mitbringt, zahlt für den Wüstenrot-Robo-Advisor 0,95 Prozent. Zwischen 10.000 und 50.000 Euro fallen 0,75 Prozent an. Für Anlagesummen über 50.000 Euro nimmt der Anbieter 0,45 Prozent. Dazu mehr im Robo-Advisor-Vergleich oder in der EXtra-Magazin-Ausgabe vom Mai 2018.

Die beiden Hauptdepots sind jedoch andere. Es gibt zum einen das Investmentdepot und zum anderen das Wertpapierdepot. Über beide Depotkonstruktionen lassen sich ETFs erwerben und verkaufen. Wir sehen uns das Wertpapierdepot näher an. Die Depotführung ist jeweils gebührenfrei. Weitere Gebühren ergeben sich aus dem Handel. Dazu weiter unten mehr.

Depot Wertpapierdepot (mehr Infos)
Jahresgebühr 0,00 €
Bedingung, unter der die Jahres­gebühr entfällt -
Kostenloser Depotwechsel Ja (mehr Infos)
Spezialdepots VL Depot (mehr Infos)
Sonstige Anmerkungen -

Überblick Verrechnungskonto und Tagesgeld

Also kostenloses Verrechnungskonto kann das Girokonto „Top Giro“ fungieren. Wer dieses zu seinem Gehaltskonto macht, erhält nach drei Gehaltseingängen von je mindestens 1.000 Euro immerhin 80 Euro geschenkt. Diese Aktion hat Wüstenrot schon mehrfach verlängert. Auf dem Tagesgeld-Konto „Top Tagesgeld“ bekommen Anleger derzeit einen Zinssatz von 0,01 Prozent im Jahr.

Verrechnungskonto Girokonto
Jahresgebühr Kostenlos
Verzinsung Tagesgeld Ja, 0,01 % (mehr Infos)
Girokonten Top Giro (mehr Infos) und Top Giro junge Leute (mehr Infos)
Sonstige Anmerkungen Die Girokonto-Prämie wurde immer wieder verlängert

Wertpapierhandel: Wüstenrot ETF-Depot Kosten

Eine reguläre ETF-Order kostet 0,25 Prozent des Ordervolumens. Mindestens fallen aber 9,90 Euro an. Die Gebührenobergrenze liegt bei 29,90 Euro. Dabei können weitere Zuschläge erhoben werden. So liegen diese bei telefonisch oder per Fax bzw. Brief erteilten Aufträge bei je 9,90 Euro. Wer über eine US-Börse handeln möchte, zahlt 15 Euro extra.

Darüber hinaus gesellen sich börsenplatzabhängige Entgelte dazu. Bei Xetra-Handel betragen die Gebühren 0,0015 Prozent des Ordervolumens, mindestens 1,50 Euro. An anderen inländischen Börsen kommen 0,0025 Prozent, mindestens aber 2,50 Euro, obendrauf. Die Makler-Courtagen bzw. variablen Börsenspesen gibt der Anbieter mit „in der Regel 0,08 Prozent“ an.

Gebühren können in bestimmten Konstellationen auch bei Limits entstehen. So kostet etwa eine Limit-Änderungen genauso 2,50 Euro wie eine Nicht-Ausführung.

Die Depotführung erfolgt beim Partner Ebase. Es stehen mehr als 6.100 Fonds sparplanfähige Fonds zur Verfügung, insgesamt gibt es mehr als 6.700. Darunter sind einige mit hundert Prozent Rabatt. Daneben lassen sich zum Betrachtungszeitpunkt 426 ETF-Sparpläne besparen. Darunter ist aber keiner gebührenfrei.

Insgesamt haben Anleger mit dem Wertpapierdepot von Wüstenrot direct Zugang zu weltweit mehr als 60 Börsenplätzen. Überdies ist außerbörslicher Direkthandel möglich. Neben ETFS lassen sich Aktien, Anleihen, Zertifikate, Optionsscheine und weiter Wertpapiergattungen verwahren.

Standardgebühr für Aktienorder im Inland (ohne börsen­platz­abhängige Entgelte) 0,00 € + 0,25 % (min. 9,90 €, max. 29,90 €)
Order International ab 15,00 €
Sonstige Gebühren Zuschlag USA: 15,00 €, börsenplatzabhängiges Entgelt (Xetra: 0,0015% des Ordervolumens, mind. 1,50 €), übrige inländische Börsen: 0,0025% des Ordervolumens, mind. 2,50 €
Gebühr für Limitierung, Streichung, Nichtausführung, Änderung einer Order 2,50 €
angeschlossene Börsenplätze in Deutschland 60
ausländische Börsenplätze 60
Außerbörslicher Handel Ja
Handelspartner für außerbörslichen Handel (Direkthandel) 3

Wüstenrot ETF-Depot Prämien und ETF-Aktionsangebote

Anleger, die mit Ihrem Depot zu Wüstenrot direct wechseln, können bis zu 500 Euro Gutschrift erwarten. Neukunden, die das hauseigene Girokonto, welches als Referenzkonto fungieren kann, zum Gehaltskonto machen, erhalten einmalig 80 Euro geschenkt. Das Girokonto ist kostenlos, was in der heutigen Zeit die Ausnahme ist. Mit der Girokarte können Kunden alle Automaten innerhalb des Cash-Pools für kostenloses Bargeldabheben nutzen (z. B. Sparda-Banken und Targobanken) sowie einige Supermärkte, wie Rewe, Edeka, Aldi Süd, Penny oder Netto. Wem das zu wenig ist, der kann mit der Kreditkarte an über 50.000 Geldautomaten in Deutschland mit Visa-Zeichen gebührenfrei abheben sowie weltweit an rund zwei Millionen Anlaufstellen. Die Kreditkarte Visa Classic kostet im Jahr 19 Euro, ist aber im ersten Jahr ab einem Umsatz von 2.000 Euro kostenlos.

Aktionen für Neukunden -
Aktionen für Bestandskunden -
ETF-Aktionsangebote -

Handelbare Produkte und Ordertypen

Bei Wüstenrot direct können neben ETFs sämtliche klassische Produkte wie Aktien, Anleihen und Fonds gehandelt werden. Aber auch Optionsscheine und Zertifikate stehen den Anlegern zur Verfügung. Selbstverständlich können auch Neuemissionen gezeichnet werden. Es stehen die üblichen Ordertypen zur Verfügung. Der außerbörsliche Handel findet über Baader Bank, Commerzbank sowie Lang & Schwarz Tradecenter statt.

Aktien   Neuemissionen zeichnen  
Anleihen      
Fonds   Stop-Loss  
ETFs   Start-Buy  
ETCs   Trailing Stop-Loss  
Zertifikate   Next-Order  
Optionsscheine   One-cancels-other  
CFDs      
Forex      
Futures      
Optionen      

Sicherheit und Legitimation

Die Kundeneinlagen sind bei der Wüstenrot direct durch ein zweistufiges Einlagensicherungssystem gesichert. Einlagen sind somit bis zu 88,885 Millionen Euro pro Person besichert. Die EU-weit gesetzlich vorgeschriebene Einlagensicherung bis zu einer Höhe von maximal 100.000 Euro pro Person wird durch die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) abgedeckt. Darüber hinaus ist das Geldhaus dem freiwilligen Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) angeschlossen.

Ein Depot kann bei Wüstenrot direct sehr einfach eröffnet werden. Entweder ganz normal über das Postident-Verfahren bei einer Postfiliale Ihrer Wahl. Dort bringen Sie die ausgedruckten Eröffnungsunterlagen einfach mit. Oder aber noch einfacher und schneller über die Soforteröffnung. Die Identität wird dann online per Videoident am Computer, Smartphone oder Tablet festgestellt. Dafür benötigen Sie nur einen gültigen Personalausweis bzw. Reisepass. Als TAN-Verfahren SMS-TAN zur Verfügung.

Einlagensicherung 88,8 Millionen Euro
Kontoeröffnung (Ident-Verfahren) PostIdent, VideoIdent
TAN-Verfahren mobileTAN, App-TAN, TAN-Generator

Service und zusätzliche Bankdienstleistungen

Im Servicebereich hat die comdirect viel zu bieten. Es stehen sämtliche Zugangswege zur Verfügung (Internet, Telefon, App, HBCI). Interessant ist auch die Online-Funktion der Depotstrukturanalyse und des Fonds-Vergleichs.

Wüstenrot veröffentlicht einen eigenen Newsletter und berichtet regelmäßig in der Kategorie „Finanzwissen + Aktuelles“ über das Finanzgeschehen. Für Börsenneulinge dürfte auch die Möglichkeit interessant sein, ein Musterdepot zu führen.

Wer sich für das Investmentdepot entscheidet, kann als besondere Serviceleistung von der Videoberatung Gebrauch machen. Diese Dienstleistung steht von Montag bis Freitag zwischen neun und 17 Uhr zur Verfügung. Der Kundenservice ist über Telefon oder Kontaktformular erreichbar. Es werden eine iOS und eine Android App angeboten. Als Vollbank werden auch verschiedene Kredite offeriert.

Zugangswege Website, App, Telefon, Filiale, Fax
Gemeinschaftsdepot Ja
Persönliche Beratung Ja
Kundenchat Ja
Seminare Nein
Verfügbare Tools Depotstrukturanalyse, Fondsvergleich
Software für professionellen Handel Nein
kostenlose Realtime-Kurse Nein
Demokonto Ja
App iOS, Android
Kredite Wüstenrot Rahmenkredit
Spezialkredite Online-Ratenkredit
Baufinanzierung Wüstenrot Wohndarlehen Classic

Wüstenrot ETF-Depot Sparpläne

Anlegern stehen 426 ETFs zur Auswahl, zu denen sie einen Sparplan abschließen können. Davon entfallen 313 auf Aktien-ETFs. Die Mindestsparrate beträgt 25 Euro im Monat. Maximal sind 5.000 Euro möglich.

Gebührenfreie Sparpläne gibt es zwar nicht, die Gebühren fallen sehr moderat aus. Je Sparplanausführung fallen 0,41 Prozent Gebühren an. Bei einem Sparplan in Höhe von 50 Euro fallen also 0,21 Euro an. Bei 100 Euro sind es entsprechend 0,41 Euro.

Die Sparintervalle sind monatlich, quartalsweise, halbjährlich und jährlich. Auch eine Dynamisierung ist möglich. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Wüstenrot ETF-Sparplantest.

Sparplanausführung 0,20 %
besparbare ETFs 426
…davon als Aktions-ETF
besparbare Investmentfonds 6100
…davon mit Rabatt 6100
…davon mit 100% Rabatt 6100
besparbare Aktien
besparbare Zertifikate

Wüstenrot ETF-Depot im Vergleich

  Wuestenrot direct
Angebot
Depot Wertpapierdepot
Jahresgebühr 0,00 €
Bedingung, unter der die Jahresgebühr entfällt -
Gebühren für Standardorder mit Volumen
500 Euro 9,90 Euro
1.000 Euro 9,90 Euro
5.000 Euro 12,50 Euro
10.000 Euro 25,00 Euro
20.000 Euro 29,90 Euro
50.000 Euro 29,90 Euro
Leistungen
Handelbare Produkte Aktien, Anleihen, ETCs, ETFs, Fonds, Optionsscheine, Zertifikate
 
Sparpläne
besparbare Aktien
besparbare ETFs 426
besparbare Investmentfonds 6100
besparbare Zertifikate
Service
Zugangswege Website, App, Telefon, Filiale, Fax
Verfügbare Tools Depotstrukturanalyse, Fondsvergleich
Kontoeröffnung (Ident-Verfahren) PostIdent, VideoIdent
TAN-Verfahren mobileTAN, App-TAN, TAN-Generator
Einlagensicherung 88,8 Millionen Euro
Aktionsangebote
Aktionen für Neukunden -
Aktionen für Bestandskunden -
ETF-Aktionsangebote -
  Mehr Infos

Quelle: EXtra-Magazin, Stand 13.06.2018

Fazit und Wüstenrot ETF-Depot eröffnen

Wüstenrot direct bietet als Universalbank alles, was sich Anleger wünschen. Bedauerlicherweise gibt es keine gebührenfreien ETF-Sparpläne. Erfreulich ist aber, dass das Angebot ein ETF-Sparplänen reichhaltig ist und die Gebühren mit 0,41 Prozent doch sehr moderat ausfallen. Wer sich für das Investmentdepot entscheidet, kann sich sogar per Video-Kommunikation beraten lassen. Positiv ist auch, dass das Depot ohne Wenn und Aber kostenlos ist. Die Gebühren für ETF-Transaktionen sind in Ordnung. Alles in Allem bewerten wir das Angebot mit GUT.

Jetzt Wüstenrot ETF-Depot eröffnen!

Kontakt zur Wüstenrot

Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg
E-Mail: info@wuestenrotdirect.de
Web: https://www.wuestenrotdirect.de
Tel: +49 (0) 7141 16 75 11 75