Start Investieren Geldanlage mit Robo-Advisor

Geldanlage mit Robo-Advisor

Robo-Advisor die bessere Alternative?
Sind Robo-Advisor vor dem Hintergrund einer schlechten Bankberatung die bessere Alternative?

Robo-Advisor versuchen mittels einer Online-Plattform die Geldanlage für den Privatkunden zu standardisieren und damit zu vereinfachen.

Dabei werden den (potentiellen) Fragen zu seiner Risiko-Aversion, Ziel-Renditen, verkraftbaren Verlusten, monatliche Sparraten, den finanziellen Verhältnissen und seinem Anlagehorizont gestellt. Anhand der Antworten wird dem Anleger dann eine bestimmte Anlagestrategie vorgeschlagen. Diese lässt sich dann meist in ein niedriges, mittleres oder höheres Risiko klassifizieren.

Die vorgeschlagenen Anlagestrategien beruhen in den meisten Fällen auf Investitionen in Indexfonds oder Exchange Traded Funds (ETFs). Damit erreichen die Robo-Advisor eine breite Streuung über viele Anlageklassen und Einzeltitel und reduzieren damit erheblich die Anlagerisiken für den Anleger. In der Summe werden so mit überschaubaren Risiken langfristig stabile Erträge erwirtschaftet. Die niedrigen Kosten der ETFs sorgen zudem für eine geringe Kostenbelastung und damit für eine hohe Nettorendite.

Robo-Advisor Test – Alle Anbieter im Vergleich

Robo-Advisor bieten transparente Kosten

Alle Robo-Advisor setzen auf eine transparente Kostenstruktur, welche sich aus den Kosten für die verwendeten ETFs, der Total Expense Ratio (Gesamtkostenquote), sowie einer Verwaltungsgebühr für das Management zusammensetzt. Meist handelt es sich dabei um eine All-In-Fee die alle Kosten, also auch die für die Depotführung beinhaltet. Die Wertpapier des Anlegers werden immer in einem Depot bei einer Partnerbank des Robo-Advisor gelagert. Das Depot lautet auf den Namen des Anlegers, das erhöht zudem die Sicherheit der investierten Gelder.

Die meisten Robo-Advisor haben einen geringen Mindestanlagebetrag der oft schon bei 1.000 Euro beginnt. Zudem kann in monatlichen Sparbeträgen in die Anlagestrategie angespart werden (Sparplan). Lesen Sie dazu auch unseren Robo-Advisor Test 2016 in dem wir die aktiven Anbieter verglichen und bewertet haben.

Liste der Robo-Advisor

Hier finden Sie eine Auflistung der derzeit aktiven Robo-Advisors.
NameMindestanlageGebühren p.a.SparplanDetails
bevestor1.000 €0,90 %
+ Fondskosten
ja, ab 25 €folgt
cominvest3.000 €0,00 % - 1,50 % p.a.
+ ETF-Kosten
ja, ab 100 €folgt
easyfoliokeine0,65 %
+ ETF-Kosten
ja, ab 10 €► Details
fintego2.500 €0,45 % - 0,95 %
+ ETF-Kosten
ja, ab 50 €► Details
GINMON1.000 €
(mit Sparpl.)
5.000 €
(ohne Sparpl.)
0,39 % + 10 %
Erfolgsbeteiligung
+ ETF-Kosten
ja, ab 50 €► Details
growneykeine0,39 % - 0,99 %
+ ETF-Kosten
ja, ab 1 €► Details
investify5.000 €1,00% + ETF-Kostenja, ab 1 €► Details
LIQID100.000 €0,15 % - 0,90 %
je nach Portfolio
+ ETF-Kosten
-► Details
quirion10.000 €0,48 %
+ ETF-Kosten
ja, ab 100 €► Details
Scalable Capital10.000 €0,75 %
+ ETF-Kosten
ja, ab 50 €► Details
sina25 €1,00 % + ETF-Kostenja, ab 10 €folgt
Solidvest25.000 €bis 100 T€ 1,4 %
ab 100 T€ 1,1 %
+ 10 %
Erfolgsbeteiligung
-folgt
United Signals10.000 €0,29 % - 0,49 %-
vaamokeine0,49 % - 0,99 %
+ Fondskosten
ja, ab 10 €► Details
VisualVest50 €
(mit Sparplan)
1.000 €
(Einmalanlage)
0,60 %
+ Fondskosten
ja, ab 50 €► Details
Werthsteinfolgtfolgtfolgt
Whitebox5.000 €0,35 % - 0,95 %
+ ETF-Kosten
ja, ab 5 €► Details
Wüstenrot2.500 €0,45 % - 0,95 %
+ ETF-Kosten
ja, ab 50 €► Details

Robo-Advisor Vorteile:

  • Geringere Kosten im Vergleich zu einer Bank (0,25 – 1 Prozent pro Jahr).
  • Einstieg bereits mit geringen Beträgen möglich (ab 1.000 Euro).
  • Zeit- und Aufwandsersparnis durch die automatisierte Anlagestrategie.
  • Hohe Transparenz bei Kosten und Darstellung der Anlagestrategie.
  • Breite Streuung des Anlagevermögens auf viele Wertpapiere.

Robo-Advisor Nachteile:

  • In der Regel keine persönliche Beratungsleistung (online).
  • Standardisierte Anlagestrategien, geringe Individualität.
  • Meist neue Anbieter mit keiner langjährigen Erfahrung.
  • Anleger sollte zumindest zu Beginn seine persönlichen Präferenzen kennen.

Lesen Sie dazu auch unseren Robo-Advisor Test 2016 in dem wir die aktiven Anbieter verglichen und bewertet haben.

KEINE KOMMENTARE