Dividenden-ETFs
Entscheidendes Kriterium bei der Beurteilung von Dividenden-ETFs ist die Nachhaltigkeit über viele Jahre hinweg.

Die Dividendensaison läuft auf Hochtouren. Insgesamt fließen dem Aktienbesitzer laut der DSW-Dividendenstudie Gewinnausschüttungen in Höhe von 36,7 Mrd. Euro von Unternehmen zu, die im geregelten Markt der Deutschen Börse notiert sind.

Entscheidendes Kriterium bei der Beurteilung von Dividendentiteln ist jedoch weniger die Höhe der Ausschüttung, sondern vielmehr die Nachhaltigkeit über viele Jahre hinweg. Denn dies können nur wirtschaftlich gesunde Unternehmen.

Dividenden-ETFs: Welt und Asien

Für Anleger, die auf solche globalen Unternehmen mit konstant hohen Dividenden setzen möchten, legte jetzt State Street Global Advisors den SPDR S&P Global Dividend Aristocrates UCITS ETF (WKN: A1T8GD) auf. Investiert wird dabei in Unternehmen aus dem S&P Global Broad Market Index (BMI), die eine kontrollierte Dividendenpolitik mit steigenden oder beständigen Dividenden für mindestens 10 aufeinanderfolgende Jahre befolgt haben. Im Index sind derzeit etwa 100 Unternehmen enthalten. Die durchschnittliche Dividendenhöhe beträgt 4,70 Prozent. Überdurchschnittlich im Index vertreten sind hierbei Firmen aus den Bereichen Finanzen, Versorger sowie dem Sektor Industrie. Die am stärksten gewichteten Länder sind dabei die USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich und Australien.

SPDR S&P Global Dividend Aristocrats UCITS ETF

WKN: A1T8GD ISIN: IE00B9CQXS71
Kurs

29,39 €

Kosten (TER) 0,45 %
Fondsvolumen 341,08 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat +0,56 %
Lfd. Jahr +1,50 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Für Anleger mit Interesse an Dividendentiteln aus dem asiatisch-pazifischen Raum legte State Street den S&P Pan Asia Dividend Aristocrats UCITS ETF (WKN: A1T8GC) auf. Hierbei müssen die Unternehmen aus dem S&P Pan Asia eine konstante Dividendenpolitik in den vergangenen 7 Jahren aufweisen. Im Index sind aktuell 46 Werte enthalten. Die durchschnittliche Rendite beträgt 2,96 Prozent. Überdurchschnittlich gewichtet sind Werte aus den Sektoren Industrie, Konsumgüter sowie Gesundheit. Das größte Gewicht liegt auf Unternehmen aus Japan, Australien, China, Taiwan und Malaysia.

SPDR S&P Pan Asia Dividend Aristocrats UCITS ETF

WKN: A1T8GC ISIN: IE00B9KNR336
Kurs

40,89 €

Kosten (TER) 0,55 %
Fondsvolumen 115,04 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat +2,98 %
Lfd. Jahr +4,27 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Weitere ETFs auf andere Regionen

Auf nachhaltige Dividendentitel der Euro zone setzt dagegen der SPDR S&P Euro Dividend Aristocrats (WKN: A1JT1B). Der Index umfasst 40 Unternehmenswerte. Die durchschnittliche Dividendenrendite beträgt 4,29 Prozent. Ein starkes regionales Gewicht liegt auf Frankreich, Deutschland und den Niederlanden. Überdurchschnittlich vertreten sind darin die Sektoren Gebrauchsgüter, Finanzwerte sowie Industrie. Auf US-Werte können Anleger mit dem SPDR S&P US Dividend UCITS ETF (WKN: A1JKS0) setzen. Er umfasst Unternehmen mit konstanter Dividendenpolitik in den vergangenen 25 Jahren. Aktuell sind darin 84 Werte enthalten. Stark gewichtet sind Unternehmen aus den Sektoren Konsumgüter, Industrie und Finanzen. Britische nachhaltige Dividendentitel umfasst der SPDR S&P UK Dividend Aristocrates (WKN: A1JT1C). In ihm sind 30 Werte enthalten, die ihre Gewinnausschüttung in den vergangenen 10 Jahren halten oder steigern konnten. Wichtigste Sektoren sind Gebrauchsgüter, Industrie sowie Konsumgüter. Abgerundet wird das Angebot vom SPDR S&P Emerging Markets Dividend ETF (WKN: A1JKSZ). Der Index bietet einen Zugang zu Dividendenwerten aus verschiedenen Schwellenländern, wobei spezifische Anforderungen hinsichtlich Diversifizierung, Stabilität und Handel erfüllt sein müssen.

Anleger verfügen mit den State Street Dividenden-ETFs über ein gut abgerundetes Angebot zum Aufbau eines High-Income ETF-Portfolios.

Weitere interessante Investment Möglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.