Start easyfolio Blog easyfolio vs. Dax – Wie stark schlägt der Dax-Rückgang auf die easyfolios...

easyfolio vs. Dax – Wie stark schlägt der Dax-Rückgang auf die easyfolios durch? – Update

19
easyfolio vs. Dax – Wie stark schlägt der Dax-Rückgang auf die easyfolios durch? -Update

Immer wieder wird über den Nutzen und Zweck der Diversifikation beim Thema Geldanlage gesprochen. Den meisten Anlegern leuchtet es durchaus ein, dass Risiken durch eine Streuung der Geldanlage über mehrere Anlageklassen und -regionen verringert werden können. Doch meist bleibt die Diskussion zur Diversifikation ein eher abstraktes Thema, das für viele schwer greifbar ist.

Diversifikation als Risikominimierung

Die vergangenen, äußerst unruhigen Börsenwochen haben vielen Anlegern einen großen Schrecken eingejagt. Der Dax ging zwischen dem 16. Juli und 7. August 2014 um über 8 Prozentpunkte zurück und hat damit mehr gelitten als so manch anderer europäischer Aktienindex. Dies sorgt vor allem bei deutschen Anlegern für Unsicherheit, da sie durch den sogenannten “home bias” oftmals nur den Index des eigenen Heimatlandes im Auge behalten.

Gerade solche Börsenzeiten eignen sich dafür, zu prüfen, wie gut die Diversifikation einer Anlagestrategie funktioniert. Bei easyfolio ( Zum Testbericht) investieren Anleger über ETF-Strategien in mehr als 5.000 Wertpapiere. Die drei easyfolios unterscheiden sich lediglich im enthaltenen Aktienanteil, die beinhalteten ETFs an sich sind dabei gleich.

Während der Dax im angesprochenen Zeitraum über 8 Prozentpunkte verlor, konnten die easyfolios durch ihre Diversifikation die Rückgänge auf unter 1,6 Prozentpunkte beschränken. easyfolio ( Zum Testbericht) 30 als defensivste Strategie mit einem Aktienanteil von 30% (und dementsprechendem Rentenanteil von 70%) verzeichnete sogar nur einen Rückgang um 0,6 Prozentpunkte. Die Grafik unten zeigt diesen Effekt der Risikominimierung sehr deutlich.

Vergleich Dax vs. easyfolio

Update 23. Oktober 2014:

Verlängert man den Betrachtungszeitraum vom 16. Juli bis zum 16. Oktober, so wird der Effekt noch deutlicher. In dieser Periode hat der Dax fast 13 Prozentpunkte verloren während die easyfolios nur 0,7 Prozentpunkte (easyfolio 30), 2 Prozentpunkte (easyfolio 50) und 3,4 Prozentpunkte (easyfolio 70) zurückgingen.

Kurschart easyfolio-dax

Kursverlauf 16. Jul – 16. Okt. 2014

Und warum ist das so? Während der Dax nur die Entwicklung der 30 größten börsengelisteten deutschen Unternehmen abbildet, sind in den easyfolio-Strategien über 5.000 Aktien und Anleihen enthalten. Während manche Kurse fallen, halten sich eine Vielzahl anderer Wertpapiere wesentlich besser. Durch den Anleihenanteil, in dem feste Zinsen anfallen, ist das Risiko zusätzlich begrenzt.

Strategie anpassen, um ruhig zu schlafen

Wer in unruhigen Börsenzeiten Angst hat, sein Erspartes durch Kursverluste zu verlieren, muss nicht gleich alle Wertpapiere abstoßen. Für die meisten genügt es, das eigene Risikolevel anzupassen. Bei easyfolio können Anleger einfach von einer in die andere Strategie wechseln und z. B. mit dem easyfolio 30 auf Stabilität setzen und so die Risiken von Kursverlusten begrenzen. Am besten macht man das bei einem Online-Broker, der den Fondshandel gebührenfrei anbieten, sodass man als Anleger ganz nach Bedarf und kostenfrei von einer in die andere Strategie wechseln kann.

Quelle:  https://blog.easyfolio.de/easyfolio-vs-dax-wie-stark-schlaegt-der-daxrueckgang-auf-die-easyfolios-durch/

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.