Start easyfolio Blog Entspannt bleiben – dank easyfolio

Entspannt bleiben – dank easyfolio

17

An der Börse geht es derzeit hoch her: Konjunktursorgen haben für einen Ausverkauf im DAX gesorgt. Das Beispiel zeigt uns, dass die Börse eben keine Einbahnstraße ist. Dieser Grundsatz ist bei der Konzeption von easyfolio eingeflossen. Wir wissen, dass Märkte schwanken können. Wir wissen, dass es unmöglich ist, an der Börse immer auf das richtige Pferd zu setzen. Diese wissenschaftlich belegten Fakten lassen sich nicht wegwischen. Vielmehr gilt es, diese Fakten zu akzeptieren und das Beste daraus zu machen.

easyfolio setzt nicht nur auf Aktien sondern auch auf Anleihen. Wenn man den Kursrückgängen beim DAX die Kursgewinne des Euro Bund Future entgegenstellt, sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Neben der Unterscheidung zwischen Aktien und Anleihen ist es auch wichtig, innerhalb jeder Anlageklasse breit gestreut zu investieren. Für den Aktienanteil heißt das, dass easyfolio nicht nur auf Deutschland setzt sondern auch auf die USA, Japan und Schwellenländer. Viele dieser Märkte, wie beispielsweise Japan, notieren anders als der DAX auf Jahressicht im Plus. Kursrückgänge federt easyfolio also schon allein dadurch ab, dass innerhalb einer Anlageklasse breit gestreut wird. Der größte Beitrag zur Risikominimierung entsteht aber dadurch, dass auch auf Anleihen gesetzt wird.

Immer einen Fuß in der Tür mit easyfolio

Anleihen und Aktien entwickeln sich oft in entgegengesetzte Richtungen. Sie werden jetzt denken, dass sich Gewinne und Verluste dann aufheben, doch dem ist nicht so. Da Anleihen zum Laufzeitende zum vollen Betrag zurückgezahlt werden und es jährliche Zinszahlungen gibt, sind diese Papiere bei fallenden Notierungen nicht ganz so volatil, wie beispielsweise Aktien. Dies machen wir uns zunutze.

In den vergangenen Wochen haben sich Anleger gemeldet, die wegen der Kursschwäche des DAX irritiert waren. Diese Irritationen sind verständlich – Verluste trägt niemand gern. Doch auch für diese Marktphase wurde bei der Planung von easyfolio vorgesorgt. Die drei Produkte mit unterschiedlichen Aktienquoten sind gerade wegen der günstigen Gebühren und der fehlenden Ausgabeaufschläge prädestiniert dafür, das persönliche Anlage-Risiko anzupassen. Wer sich über die Kursverluste beim DAX ärgert, kann bequem und mit nur wenigen Klicks zu easyfolio 30 wechseln. Der Vorteil: Ein klarer Fokus auf die derzeit gut laufenden Anleihenmärkte sowie eine auch weiterhin internationale Ausrichtung. Der Clou dabei: Wenn die Aktienmärkte wieder steigen, haben Anleger bereits einen Fuß in der Tür und profitieren schon am ersten Tag der nächsten Kursrally.

Anleger sollten mit der Aktienquote spielen

Die Anlage-Psychologie lehrt uns, dass wir dazu neigen, den Markt beherrschen zu wollen. Wir wollen schnell zwischen verschiedenen Produkten hin- und herwechseln und immer dort investiert sein, wo Gewinne winken. Die Anlage-Psychologie zeigt aber auch, dass dies nicht funktioniert. Jeder hat das schon einmal erlebt. Wir verkaufen eine Aktie und danach steigt sie. Oder wir verkaufen und finden dann über Monate keinen geeigneten Einstieg mehr. Der Kurs läuft uns weg.

Psychologisch schmerzen entgangene Gewinne dann genau so wie Verluste. easyfolio will daher einen anderen Weg gehen. Hier investieren Anleger immer in den gesamten Markt. Gute Phasen und schwächere Phasen gehören dabei dazu. Wer sein Portfolio aktiv steuern möchte, kann dank easyfolio bequem mit den Aktienquoten spielen: Die Vorteile dabei liegen in einem niedrigeren Risiko, ohne dass wir uns von einem Investment trennen müssen. Geht es wieder nach oben, sind Anleger bereits positioniert.

Globale Investments zahlen sich immer aus

Es bietet sich auch an, nur einen Teil der Mittel in ein anderes easyfolio zu stecken. Wer mit easyfolio 70 langfristig chancenorientiert investieren will, kann getrost die Hälfte dieses Investments in unsicheren Zeiten in easyfolio 50 oder easyfolio 30 stecken. Auch so mindert sich im Mittel die Aktienquote bezogen auf das Gesamtdepot. Wohl wissend, dass eine globale Ausrichtung langfristig solide Renditen einbringt, lassen sich auch kürzere Schwäche-Perioden gut ertragen. Spätestens wenn es wieder nach oben geht, sind wir froh, investiert zu sein.

Quelle:  https://blog.easyfolio.de/warum-anleger-gerade-jetzt-entspannt-sein-sollten/

TEILEN
Vorheriger ArtikelKupfer-ETCs für jede Marktrichtung
Nächster ArtikelETF-Securities Marktbericht – KW 42
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.
Child comments 1