Start easyfolio Blog Gastbeitrag: Geld anlegen – vom Berufseinstieg bis zur Rente

Gastbeitrag: Geld anlegen – vom Berufseinstieg bis zur Rente

90
Nachdenklicher Mann

Schaut man sich die niedrigen Zinsen an, die es dieser Tage auf das gute alte Sparbuch gibt, stellt sich die Frage, ob Sparen überhaupt noch zeitgemäß ist. Die Antwort darauf lesen Sie hier.

Spare in der Zeit, dann hast du in der Not, das wusste schon Oma. Wer im Alter keine Abstriche von seinem bisherigen Lebensstandard machen will, muss heutzutage mehr denn je aktiv werden und vorsorgen. Nur die Art und Weise hat sich gegenüber Großmutters Zeiten verändert.

Gute Planung zahlt sich aus

Bevor es dem Sparschwein ans Leder geht und man einen Teil auf alternative Anlageformen verteilt, sollte man sich die Zeit nehmen, um Anlageziele und den zur Verfügung stehenden Zeithorizont abzustecken. Auch die persönliche Renditeerwartung und Risikobereitschaft spielen eine wichtige Rolle, ebenso die jeweilige Lebenssituation. Damit die Finanzplanung bei unvorhergesehenen Ausgaben nicht gleich aus dem Ruder läuft, bietet es sich grundsätzlich an, eine Liquiditätsreserve (z.B. 2 bis 3 Monatsgehälter) auf dem Giro- oder Tagesgeldkonto zu parken. Durch den Rückgriff auf die Reserve erspart man sich im Fall der Fälle die hohen Zinsen für den Dispokredit.

20 bis 30 Jahre: Früher an später denken!

Bei jungen Leuten zwischen 20 und 30 Jahren steht das Thema Geldanlage nicht gerade an erster Stelle. Kein Wunder, schließlich stecken die meisten zu diesem Zeitpunkt noch mitten im Studium oder der Ausbildung. Landet im Anschluss daran das erste Gehalt auf dem Konto, wird es Zeit, an später zu denken. Bekanntlich fängt der frühe Vogel den Wurm, sprich: Je eher man damit beginnt, etwas Geld zur Seite zu legen, desto länger profitiert man vom Zinseszinseffekt. Etwas mehr als 1 oder 2 % sollte die Anlage natürlich schon abwerfen, damit der Effekt Wirkung entfaltet. Investments am Aktienmarkt bieten die Chance auf höhere Renditen als Festgeld oder Staatsanleihen. Natürlich ist das Risiko am Aktienmarkt größer, allerdings können Risiken bei einem Anlagehorizont von mehr als 10 Jahren ausgeglichen werden. Sparpläne bieten eine optimale Möglichkeit, um Schritt für Schritt am Aktienmarkt zu investieren, und das schon mit kleinen monatlichen Beträgen ab 50 Euro.

30 bis 45 Jahre: Kaufen oder Mieten, das ist hier die Frage

Im nächsten Lebensabschnitt, zwischen 30 und 45 Jahren, wird die Finanzplanung deutlich anspruchsvoller, denn die Ansprüche steigen. Schnelles Auto, großes Haus, Traumurlaub – bei all den Wünschen ist es wichtig, den langfristigen Vermögensaufbau nicht aus den Augen zu verlieren. Eine solide Art der Vorsorge sind die eigenen 4 Wände. Damit wohnt man im Alter praktisch mietfrei. Also: Anstatt Trübsal über die niedrigen Zinsen zu blasen, lieber prüfen, ob diese sich mit einer günstigen Baufinanzierung zum Erwerb von Wohneigentum nutzen lassen.
Auch diejenigen, die z.B. der Gedanke an den Hausputz von einer Investition in Betongold abhält, sollten vorhandene finanzielle Spielräume dazu nutzen, ihr Vermögen weiter auszubauen. Dazu eignen sich Aktienfonds, bei denen Fondsmanager mit ihrer Erfahrung die Auswahl der aussichtsreichsten Aktien übernehmen. Mit Blick auf die Kosten deutlich günstiger sind börsengehandelte Indexfonds (ETFs), die z.B. die Wertentwicklung eines Aktienindex wie des DAX abbilden. Sowohl bei Aktienfonds als auch bei ETFs sollte darauf geachtet werden, dass anfallende Erträge wie Zinsen oder Sonderausschüttungen automatisch reinvestiert (thesauriert) werden. So nutzt man wiederum den Zinseszinseffekt.

45 bis 65 Jahre: Zeit für einen Check-up

Ehe man sichs versieht, erscheint die Null auf der Geburtstagstorte zum vierten Mal und Mann respektive Frau steht mitten im Leben. Damit später im Leben auch der Kontostand ein paar Nullen mehr vor dem Komma aufweist, gilt es, beim Vermögensaufbau ein paar Anpassungen vorzunehmen und der Absicherung des bisher Angesparten mehr Gewicht einzuräumen. Dazu bieten sich verzinsliche Wertpapiere (Anleihen) von Staaten mit einer hohen Kreditwürdigkeit an, auch wenn die Papiere keine üppigen Zinsen abwerfen. Etwas mehr Rendite lässt sich mit Unternehmensanleihen erzielen. Natürlich besteht auch hier die Möglichkeit, in einen Rentenfonds zu investieren und die Auswahl attraktiver Zinspapiere einem Profi zu überlassen.

Mit 66 Jahren …

… da fängt das Leben an. Endlich hat man Zeit, sich ausgiebig seinen Hobbys zu widmen, die Welt zu bereisen und bisher Versäumtes nachzuholen. Damit sich die Botschaft des Ohrwurms von 1977 auch in die Tat umsetzen lässt, sollte man nun darauf achten, die Risiken für das Vermögen weiter zu reduzieren. Wer sich statt Aktien hauptsächlich festverzinsliche Anleihen, wie z.B. Staatsanleihen guter Bonität, ins Depot legt, kann sich über regelmäßige Zinszahlungen freuen und seine Nerven schonen, wenn es an den Aktienmärkten mal wieder turbulenter zugeht. Zudem sind Tagesgeldkonten jetzt eine sinnvolle Option, denn mit einem jederzeit verfügbaren Guthaben können Träume auch ganz spontan noch in Erfüllung gehen.

Wenn Sie mehr zum Thema Wertpapiere wissen wollen, zeigt Ihnen der ING-DiBa ( Zum Testbericht) Wertpapier-Wegweiser, warum sich ein Anlegen in Wertpapieren lohnen könnte, gibt hilfreiche Tipps und erklärt Ihnen, wie Sie ganz einfach investieren können.

Interesse am Thema Wertpapiere?

Mit dem Wertpapier-Wegweiser macht die ING-DiBa ( Zum Testbericht) Ihnen den Einstieg so einfach wie möglich zum Wertpapierwegweiser

easyfolio

Für jede Lebenslage das passende easyfolio ( Zum Testbericht) Zur Übersicht

Dieser Gastbeitrag ist urspünglich erschienen auf dem WissensWert-Blog der ING-DiBa.

 

Der easyfolio ( Zum Testbericht) Beitrag Gastbeitrag: Geld anlegen – vom Berufseinstieg bis zur Rente erschien zuerst auf – easyfolio Blog.

Registrieren Sie sich für den easyfolio-Newsletter und bleiben Sie zum Thema "einfache private Geldanlage" immer auf dem Laufenden:

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.