Start easyfolio Blog Gastbeitrag: Warum sich Exchange Traded Funds (ETFs) auch für Nicht-Börsen-Profis eignen können

Gastbeitrag: Warum sich Exchange Traded Funds (ETFs) auch für Nicht-Börsen-Profis eignen können

53
Newsletter-Banner

Jeden Morgen 3 Wirtschaftsmagazine lesen, mehrmals täglich die Börsenkurse checken – ein Muss für jeden, der Wertpapiere kauft? Stimmt nicht!

Wer sein Geld in ein Sparschwein wirft, hat seine Ruhe. Aber auch keine Zinsen. Wenig Stress haben Sie auch mit einem Sparbuch. Einmal dort geparkt, macht es sich Ihr Gespartes dort sehr gemütlich. So gering der Aufwand, so klein sind mittlerweile auch die Zinsen. Deshalb sind Alternativen gefragt. Schon mal über Wertpapiere nachgedacht? „Zu kompliziert!“, Zu viel Aufwand!“, denken vor allem Einsteiger. Viele haben weder Zeit noch Lust, umfangreiches Börsenwissen zu pauken und täglich auch noch Börsenkurse und Wirtschaftsmeldungen zu checken. Das müssen Sie auch nicht. Wertpapiere kaufen kann nicht nur eine sinnvolle Ergänzung zum Sparen, sondern auch einfach sein. Und je nachdem, für welche Anlageform Sie sich entscheiden, können Sie sich sogar entspannt zurücklehnen.

ETF – das Wertpapier zum Füße hochlegen

Sie sind auch für Nicht-Börsenprofis geeignet: Die sogenannten „Exchange Traded Funds“ (ETFs). Dabei handelt es sich um Fonds, die einen Index abbilden. Das kann ein Aktienindex wie der DAX sein, aber auch ein Renten-Index wie der REX, der die Kursentwicklung deutscher Staatsanleihen abbildet. Die ETFs orientieren sich in ihrer Zusammensetzung am jeweiligen Index. Da sie nicht aktiv von einem Fondsmanagement verwaltet werden – das heißt den Index „passiv abbilden“ – fallen bei ihnen nur vergleichsweise niedrige laufende Kosten an. Ein weiterer Vorteil: Wie bei Fonds können Anleger auch kleinere Summen, z.B. schon 50 Euro, anlegen und das Risiko streuen, da das Geld auf viele Werte verteilt wird. ETFs sind die richtige Anlageform für alle, die an der Wertentwicklung eines Indexes teilhaben möchten – egal, ob Sie einmalig oder regelmäßig mit einem Sparplan investieren wollen.

Sein Geld für sich arbeiten lassen

Wer einen Aktien-ETF und einen Renten-ETF gekauft hat, kann sich erst einmal beruhigt zurücklehnen und sein Geld für sich arbeiten lassen. Das sagt Stiftung Warentest (Online-Artikel „Fonds im Test“ 30.10.2015). Von Zeit zu Zeit sollte allerdings die Zusammensetzung des Depots geprüft werden. Anleger sollten sich auch bewusst sein, dass bei Abwärtsentwicklungen des jeweiligen Indexes kein aktives Fondmanagement eingreift und es auch zu Verlusten kommen kann. Deshalb sollte ein entsprechendes Grundwissen über den Index, in dem man investiert, vorhanden sein. Wer Wert auf größtmögliche Sicherheit legt, sollte in ETFs investieren, die sich an konservative Anleger richten. Die Suche danach muss auch nicht anstrengend oder kompliziert sein. Bei vielen ETF-Anbietern haben Sie die Wahl zwischen mehreren ETFs für verschiedene Anlegerbedürfnisse.

Flexibel an die Lebenssituation anzupassen

Abhängig von ihrer Zusammensetzung eigenen sich ETFs auch sehr gut als langfristige Geldanlage. Im Vergleich zu z.B. Renten- oder Lebensversicherungen oder sogar auch herkömmlichen Fonds sind Sie als Anleger mit ETFs viel flexibler. Auch wenn Sie langfristig anlegen möchten, können Sie sie einfach und schnell kaufen und verkaufen. Das liegt daran, dass die ETFs ständig an der Börse gehandelt werden. Auch wer einen ETF-Sparplan einrichtet, ist sehr flexibel. Anleger können jederzeit die Sparraten aussetzen oder reduzieren und das Wertpapier-Sparen so einfach an ihre Lebenssituation anpassen. Rechtlich gelten ETFs übrigens als Sondervermögen. Das bedeutet, dass im Falle einer Insolvenz der Fondsgesellschaft die ETF-Anteile nicht betroffen sind.

 

Dieser Gastbeitrag ist urspünglich erschienen auf dem WissensWert-Blog der ING-DiBa

 

Weitere interessante Artikel

Quelle:  https://blog.easyfolio.de/gastbeitrag-warum-sich-exchange-traded-funds-etfs-auch-fuer-nicht-boersen-profis-eignen-koennen/

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.