Start easyfolio Blog Jagd auf Dividendenrenditen leicht gemacht

Jagd auf Dividendenrenditen leicht gemacht

534
Dividenden-ETF: Rendite mit Ansage

Wenn Anleger glauben, es sei schwer, bei der Geldanlage die nötigen Prozente zusammenzubekommen, dann haben sie Recht – zumindest größtenteils. Etwas anders sieht das bei Dividenden aus. Wenn in den kommenden Wochen deutsche Unternehmen die nächste Dividendensaison einläuten, dann erwartet Anleger wieder mal ein Rekord: Mehr als 38 Milliarden Euro schütten deutsche Großkonzerne an Anleger aus. Das sind 3 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Dividendenrenditen zwischen zwei und vier Prozent sind im DAX keine Seltenheit. Die Dividendenrendite errechnet sich an der jährlichen Ausschüttung gemessen am aktuellen Kurs. Selbst wenn Anleger erst jetzt einsteigen und ihr Investment langfristig sehen, winken jährlich satte Renditen.

Einzelne Dividenden schwanken, doch der Gesamttrend zeigt nach oben

Die Dividende ist eine Gewinnbeteiligung für Aktionäre. Auf jeder Hauptversammlung wird über die Höhe der Dividende abgestimmt. Dabei müssen Aktionäre zwischen Kapital für Investitionen und der Höhe der Ausschüttung die Waage finden. Da es den Unternehmen gut geht und eine hohe Dividende eine Aktie attraktiv macht, zeigen sich die Unternehmen seit Jahren großzügig. Doch wie sollten Anleger, die auf Dividendenjagd sind, vorgehen? Einfach diejenigen Aktien kaufen, welche die höchsten Dividendenrenditen versprechen?

Dividendenexperten sind sich einig, dass dies der falsche Weg ist. Ein Unternehmen, das heute noch viel ausschüttet, kann morgen schon die Dividende kürzen müssen. Es ist also nicht ratsam, sich einzelne Unternehmen herauszupicken. Viel konstanter sind die Dividendenerträge, wenn wir auf ETFs setzen. Ja, richtig gelesen! Auch wer ETFs im Depot hat, kann von Dividenden profitieren. Bei so genannten Performance-Indizes wird die Dividende einfach in den Index mit eingerechnet. So erscheint die Dividende zwar nicht bar auf dem Konto, fließt aber ganz unkompliziert in den Kurs ein. Wer also den richtigen ETF im Depot hat, der muss sich keine Gedanken darüber machen, welches Unternehmen im Index gerade mehr ausschüttet. Wer einen ETF im Depot hat, der profitiert vom allgemeinen Ausschüttungstrend.

Newsletter-Banner

Auch easyfolio sammelt Dividenden ein

Dieser Trend ist auch auf europäischer Ebene positiv: In Europa sollen laut Allianz Global Investors drei Prozent mehr Dividenden fließen, als noch im Vorjahr. Insgesamt 315 Milliarden Euro. Und noch aus einem anderen Grund lohnt es sich, in globaleren Dimensionen zu denken. Einzelne Märkte, wie beispielsweise Deutschland, sind immer auch anfällig. In der Vergangenheit kam es immer mal wieder vor, dass Dividenden gekürzt oder gestrichen wurden. Läuft es in einer Volkswirtschaft nicht so gut, kann von so einer Entwicklung auch ein gesamter Index wie der DAX betroffen sein.

Anleger, die auf easyfolio setzen, haben dieses Risiko effektiv ausgeblendet. easyfolio ( Zum Testbericht) investiert weltweit und profitiert von Dividenden aus Deutschland ebenso wie auch aus Japan oder den USA. So fallen Überraschungen bei der Dividendenausschüttung auf der Ebene einzelner Unternehmen oder Märkte kaum mehr ins Gewicht.

Dividenden in jeder Marktphase sammeln

Ganz nebenbei bietet ein solch weltweit ausgerichteter Ansatz weitere Vorteile: Ein breit gestreutes Investment eignet sich optimal für eine langfristige Geldanlage. Da Risiken verteilt sind, können Anleger easyfolio ( Zum Testbericht) langfristig besparen und die Portfoliolösung selbst in schwierigen Börsenzeiten behalten. Warum? Erstens gleichen sich Schwächen einzelner Märkte durch die weltweite Ausrichtung aus. Zweitens sind bei easyfolio immer auch Anleihen beigemischt. Das glättet Schwankungen bei Aktien zusätzlich. Bei der Höhe des Aktienanteils haben easyfolio-Kunden die Wahl: Aktienquoten von dreißig, fünfzig oder siebzig Prozent sind möglich. Vorsichtige Investoren können während schwieriger Marktphasen also statt zu verkaufen einfach in ein easyfolio umschichten, das weniger Aktien beinhaltet. So gelingt der langfristige Vermögensaufbau und Sie haben immer einen Fuß in der Tür, wenn die Aktien wieder steigen. Die Dividenden der besten Unternehmen der Welt gibt es zuverlässig jedes Jahr obendrauf.

Weitere interessante Artikel

  • 5 Tipps zum Tag der Aktie – so profitieren Sie langfristig!Die Aktienmärkte sind in diesem Jahr wieder einmal Achterbahn gefahren. Blickt man auf die Entwicklung einzelner Aktien in der Vergangenheit, so kann einem angst und bange werden. Beispiele sind Holzmann oder Arcandor. Doch stehen einzelnen Negativ-Beispielen handfeste Zahlen gegenüber. […]
  • Börsenerfolg – auch ohne AktienUm für das Alter gewappnet zu sein, müssen wir alle privat vorsorgen. Diesen Satz wiederholen Politiker und Anlageberater seit Jahren Mantra-artig. Im selben Zusammenhang wird auch immer wieder der Vorwurf laut, die Deutschen seien Aktienmuffel. Nur etwas mehr als 4 Millionen Deutsche […]

Quelle:  https://blog.easyfolio.de/jagd-auf-dividendenrenditen-leicht-gemacht/

TEILEN
Vorheriger ArtikelLyxor erreicht 50 Prozent physische Replikationsquote
Nächster ArtikelBundesfinanzhof: Steuervorteile bei Gold-ETCs
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.