Start easyfolio Blog Spontan anlegen: so sparen die Müllers (Teil 4)

Spontan anlegen: so sparen die Müllers (Teil 4)

20
Newsletter-Banner

Unverhofft kommt oft! Auch bei der Vermögensplanung werden wir manchmal überrascht: Eltern zeigen sich bei der Hochzeit ihrer Kinder sehr großzügig, Großeltern vererben ihr Vermögen mit warmer Hand oder aber die Lebensversicherung, die wir schon seit vielen Jahrzehnten besparen, wird fällig. Auch bei den Müllers gibt es ab und zu Überraschungen – wie gut, dass unsere easyfolio ( Zum Testbericht)-Vorzeigefamilie immer genau weiß, was zu tun ist!

Die Großeltern Ingrid und Helmut haben sich über die Jahre ein kleines Vermögen angespart. Da die beiden finanziell gut zu Recht kommen, sollen nun auch Kinder und Enkelkinder profitieren. Da Daniela (46) und Thomas (49) leidenschaftliche Segler sind, schenken ihnen Ingrid und Helmut 25.000 Euro. Damit soll der Traum vom eigenen Segelboot langfristig wahr werden. Beiden Enkeln wollen Ingrid und Helmut ganz bewusst die Möglichkeit geben, bereits im jungen Alter die Welt zu bereisen. Dafür schenken die Großeltern jedem Enkelkind easyfolio ( Zum Testbericht)-Anteile im Wert von 25.000 Euro. Da Julia (14) und Max (15) noch nicht volljährig sind, schenken die Großeltern bewusst easyfolio 70. Das easyfolio mit der höchsten Aktienquote hilft dabei, Chancen am Kapitalmarkt wahrzunehmen und lässt die Reisekasse langfristig noch ein wenig wachsen. Sobald die Enkelkinder volljährig sind, soll das Geld risikoarm angelegt werden.

Julia nutzt ihr Wartesemester – dank easyfolio

Julia (14) investiert in easyfolio 70
Anfangskapital25.000 Euro
Monatliche Sparrate0 Euro
Laufzeit4 Jahre
Zinssatz8%
Vermögen nach vier Jahren34.012 Euro

Nach vier Jahren hat Julias easyfolio eine attraktive Rendite abgeworfen. Da die inzwischen volljährige Abiturientin noch keine Pläne für das Studium hat und zunächst ein freiwilliges soziales Jahr in Neuseeland machen will, schichtet sie ihr easyfolio um. Mit dem Ziel möglichst geringer Schwankungen entscheidet sich Julia von nun an für easyfolio 30. Während des Auslandsjahrs lernt Julia viele neue Freunde aus aller Welt kennen. Da sie auf einen Studienplatz im Fach Medizin wartet, überbrückt sie ihr Wartesemester mit mehreren Reisen. Auch während ihres Grundstudiums zieht es Julia immer wieder ins Ausland. Die Reisekasse der Studentin steckt nun schon vier Jahre in easyfolio 30. Währenddessen hat Julia jährlich 3.000 Euro entnommen.

Julia (18) investiert in easyfolio 30
Anfangskapital34.012 Euro
Jährliche Entnahme3.000 Euro
Laufzeit4 Jahre
Zinssatz5%
Vermögen nach vier Jahren36.674 Euro

Obwohl Julia (inzwischen 22) vier Jahre lang jedes Jahr 3.000 Euro aus ihrem easyfolio 30 entnommen hat, sind Julias Ersparnisse gewachsen. Da Julia nur noch wenige Semester vor sich hat und sie nun so schnell wie möglich ihr Studium beenden will, bleibt für Reisen erst einmal keine Zeit mehr. Da Julia langfristig von einer Immobilie träumt, schichtet sie ihre Reisekasse in easyfolio 50 um. Weitere Entnahmen plant Julia erst einmal nicht. Doch es ist gut zu wissen, dass Ihre Ersparnisse bei Bedarf börsentäglich verfügbar sind.

Max verzichtet dank easyfolio auf einen Nebenjob

Ganz anders als Julia tickt Max. Nach dem Abitur will Max sofort studieren. Erst nach dem Grundstudium entscheidet er sich, das ein oder andere Urlaubssemester einzulegen. Er schichtet sein easyfolio 70 daher erst nach sieben Jahren um.

Max (14) investiert in easyfolio 70
Anfangskapital25.000 Euro
Monatliche Sparrate0 Euro
Laufzeit7 Jahre
Zinssatz8%
Vermögen nach sieben Jahren42.846 Euro

Da Max einen großen Kapitalpuffer angespart hat, baut er auf das etwas spekulativere easyfolio 50. Während seines Hauptstudiums absolviert Max zwei Auslandssemester und nutzt Aufenthalte in den USA und Asien zu langen Rundreisen. Da das Studium keine Zeit für einen festen Nebenjob lässt, entnimmt Max jährlich 10.000 Euro, um Flüge und Unterkunft zu finanzieren.

Max (21) investiert in easyfolio 50
Anfangskapital42.846 Euro
Jährliche Entnahme10.000 Euro
Laufzeit3 Jahre
Zinssatz6,5%
Vermögen nach drei Jahren19.646 Euro

Obwohl Max (inzwischen 24) während seines gesamten Hauptstudiums insgesamt 30.000 Euro aus seinem easyfolio entnommen hat, bleiben noch immer 19.646 Euro übrig. Dank easyfolio konnte Max sich voll auf sein Studium konzentrieren und hat sogar noch ein Finanzpolster für den Berufseinstieg.

In elf Jahren zum eigenen Boot

Und wie haben Daniela und Thomas ihre 25.000 Euro angelegt? Für die beiden leidenschaftlichen Segler war es wichtig, den Traum vom eigenen Boot wahr zu machen. Dazu haben sich die beiden für easyfolio 50 und eine lange Haltedauer entschieden. So lange das Ehepaar noch voll berufstätig ist und die Kinder zu Hause wohnen, lohnt sich ein Segelboot ohnehin nicht.

Daniela (46) und Thomas (49) investieren in easyfolio 50
Anfangskapital25.000 Euro
Jährliche Entnahme0 Euro
Laufzeit8 Jahre
Zinssatz5,5%
Vermögen nach acht Jahren38.367 Euro

Nach acht Jahren sind Julia und Max aus dem Haus und Thomas steht vor der Entscheidung, beruflich ein wenig kürzer zu treten. Auch Daniela könnte sich vorstellen, weniger zu arbeiten. Da sie beim Kauf ihres Segelbootes auf ein gutes Angebot warten wollen, entscheiden sich Daniela und Thomas von nun an für easyfolio 30. Geringe Schwankungen und die tägliche Verfügbarkeit gaben für das Ehepaar den Ausschlag.

Daniela (54) und Thomas (57) investieren in easyfolio 30
Anfangskapital38.367 Euro
Jährliche Entnahme0 Euro
Laufzeit3 Jahre
Zinssatz4,5%
Vermögen nach drei Jahren43.783 Euro

Nach drei Jahren entdeckt Daniela (57) in einer Fachzeitschrift ein attraktives Angebot. Ein beinahe neuwertiges Segelboot liegt in Estland vor Anker und müsste nur noch überführt werden. Da dank easyfolio innerhalb von nur 11 Jahren aus 25.000 Euro fast 44.000 Euro geworden sind, kann sich das Ehepaar diesen Traum spielend erfüllen.

Fazit

Ob als Basis für regelmäßige Kapitalentnahmen oder als langfristige Sparform: easyfolio ist die optimale Lösung für alle, die plötzlich zu Geld kommen. Die unterschiedlichen Risikoklassen machen es möglich, dass Anleger auch nach einem unverhofften Geldsegen genauso anlegen können, damit die persönlichen Sparziele auch erreicht werden. Anleger sollten dies für den Fall der Fälle im Hinterkopf bewahren, denn unverhofft kommt oft!

Weitere Teile aus der Reihe “Die Müllers setzen auf easyfolio”:

Teil 1: Sparen von klein auf: die Müllers setzen auf easyfolio

Teil 2: Altersvorsorge ab Mitte 30: die Müllers zeigen wie’s geht

Teil 3: Entspannt in den Ruhestand: für die Müllers ein Kinderspiel

Die hier beschriebene Geschichte soll einen Eindruck über die Einsatzmöglichkeiten der easyfolio-Strategien verschaffen. Alle Renditeangaben sind geschätzt und stellen keine Garantie für die tatsächliche Entwicklung der easyfolio-Strategien dar. Dieser Beitrag stellt keine Anlageberatung dar.

Weitere interessante Artikel

  • Sparen von klein auf: die Müllers setzen auf easyfolio (Teil 1)Die Müllers sind die typische deutsche Familie. Die Großeltern Ingrid und Helmut genießen ihren Lebensabend. Während Oma Ingrid bereits seit einem Jahr im Ruhestand ist, arbeitet Ingenieur Helmut in Altersteilzeit. Sohn Thomas ist Abteilungsleiter bei einer großen Bank. Gemeinsam mit […]
  • Altersvorsorge ab 30: die Müllers zeigen wie’s geht (Teil 2)Die Müllers sind die typische deutsche Familie. Die Großeltern Ingrid und Helmut genießen ihren Lebensabend. Während Oma Ingrid bereits seit einem Jahr im Ruhestand ist, arbeitet Ingenieur Helmut in Altersteilzeit. Sohn Thomas ist Abteilungsleiter bei einer großen Bank. Gemeinsam mit […]

Quelle:  https://blog.easyfolio.de/spontan-anlegen-so-sparen-die-mullers-teil-4/

TEILEN
Vorheriger Artikel„Noch zu früh für einen Ausstieg“
Nächster ArtikelWir werden weitere ETFs entwickeln
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.