Start ETF-Marktbericht ETF-Securities ETP-Wochenbericht KW9/2014

ETF-Securities ETP-Wochenbericht KW9/2014

77
Geldmarkt und Vola

Nach Beruhigung der Situation in den Wachstumsmärkten kam es vergangene Woche zu einem Aufwärtstrend an den Rohstoff- und Aktienmärkten, das berichtet ETF Securities im neuen wöchentlichen Marktüberblick.

„Trotz aktuell schwacher US-Wirtschaftsdaten, rechnen wir mit einem Abschwächen des Winters und einer Erholung des Wirtschaftswachstums in den USA über die kommenden Monate“, so der ETF-Anbieter. Gold-ETPs würden zudem von Investoren verstärkt als Hedge gegen potentielle Risiken eingesetzt. Ebenfalls würden Agrarprodukte als taktische Positionierung genutzt. Nach starken Preisanstiegen in der Vorwoche habe es in der vergangenen Woche Gewinnmitnahmen durch Verkäufe von Kaffee-, Erdgas- und WTI Öl ETPs gegeben. Langsam würden auch Short-Positionen in Erdgas- und Kaffee-ETPs ausgebaut.

Nachfolgend eine Übersicht der Einschätzung von ETF Securities zu den einzelnen Anlageklassen:

Rohstoffe

„Der Goldpreis ist dieses Jahr bereits über neun Prozent gestiegen, da Investoren sich infolge ihrer Enttäuschungen bezüglich des Wirtschaftswachstums entsprechend positionierten und so Gold als Absicherungsinstrument einsetzten“, berichtet ETF Securities. Infolge des niedrigen Goldpreises habe sich der Goldkonsum im vergangenen Jahr bereits auf den Rekordwert von 3.864 Tonnen erhöht. Nach Importbeschränkungen und -quoten in Indien sei nun rChina weltweit größter Goldverbraucher. Bei Longpositionen in Gold-ETPs von ETF Securities habe es vergangene Woche Zuflüsse in Höhe von 38 Mio. US-Dollar gegeben. Aufgrund des bereits über 23 Tage dauernden Streiks der Minenarbeiter in Südafrika gebe es zudem vermehrt Zuflüsse bei Platin-ETPs. Die Lagerbestände sollten laut ETF Securities nur noch für wenige Wochen reichen und Preise könnten stark reagieren, sollte es zu keiner Veränderung kommen.

Das  heiße und trockene Wetter und die niedrigen Produktionserwartungen in Brasilien führte nach Angaben des ETP-Anbieters  zu einem Anstieg des Kaffeepreises um 20 Prozent und zu einer Tilgung von 28 Mio. US-Dollar bei Long-Kaffee ETPs. Dennoch könnten die Preise stark auf eine Besserung des Wetters reagieren. Investoren gingen laut ETF Securities bereits Short-Positionen ein. So gebe es Zuflüsse bei ETFS Daily Short Coffee in Höhe von 3,8 Mio. US-Dollar.

Investoren verstärkten vergangene Woche laut ETF Securiteis auch Short-Erdgas Positionen, da der US-Henry-Hub Erdgas Preis auf einem 5-Jahres-Hoch notiere und Anleger auf einen niedrigeren Verbrauch infolge der Erwartung wieder höherere Temperaturen setzten. So habe es vergangene Woche Abflüsse in Höhe von 9 Mio. US-Dollar bei Long- und Zuflüsse von 6,4 Mio. US-Dollar bei Short-Erdgas Positionen gegeben.

Aktien

Italienische und britische Aktienmärkte reagierten positiv auf die verbesserte wirtschaftliche und politische Situation, auf die besser als erwarteten Inflationsdaten aus Großbritannien sowie die Nominierung einer neuen Regierung in Italien“, das berichtet ETF Securities. Der DAXglobal Gold Miners Index sei um 2,2 Prozent gestiegen. Als Grund benennt der ETF-Anbieter verbesserte Fundamentaldaten sowie eine Kostenreduktion bei der Förderung und Exploration um 15 Prozent im 3. Quartal 2013 gegenüber dem Vorquartal. ETF Securities bleibt bei Goldminenaktien weiterhin sehr zuversichtlich: „Wir glauben, dass sich bei Aktien auf Goldminenbetreiber der derzeitige Abschlag zum NAV nicht halten wird und erwarten, dass diese Aktien wieder über dem Buchwert gehandelt werden“.

Währungen

„Sowohl die Preise als auch die Korrelationen von Rohstoffwährungen stiegen vergangene Woche an, vor allem aufgrund einer Beruhigung der Lage in den Emerging Markets, nachdem in den letzten Monaten Rohstoffwährungen einem schwierigen Umfeld ausgesetzt waren und traditionell hohe Korrelationen mit den Rohstoffen gefallen sind“, so ETF Securities. Die Turbulenzen in den Wachstumsmärkten hätten den Rohstoffwährungen mehr geschadet als den Rohstoffen selbst.

TEILEN
Vorheriger ArtikelProfiteure der Goldpreis-Rally
Nächster ArtikelETFs: Höhenangst
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.