Start ETF-News 6.000 Abonennten bei Deutschland erstem ETF-Magazin

6.000 Abonennten bei Deutschland erstem ETF-Magazin

36
extra_logo

Privatanleger entdecken Exchange Traded Funds (ETFs). Das Interesse der Anleger an Indexfonds (Exchange Traded Funds – kurz ETFs) ist im Oktober spürbar angestiegen. Grund dürften die Börsenturbulenzen und die Verunsicherung am Zertifikate-Markt sein. Nach der Lehman-Brothers-Pleite haben Investoren ein besonderes Augenmerk auf Sicherheit. ETFs sind so konstruiert, dass das dort angelegte Kapital Sondervermögen ist und somit bei einer Pleite der Kapitalanlagegesellschaft geschützt ist. Inzwischen sind in Deutschland 369 ETFs handelbar, was den Markt unübersichtlich macht. Verständlich ist daher das Informationsbedürfnis der Anleger in diesem Bereich. EXtra, Deutschlands erstes ETF-Magazin, wächst vor diesem Hintergrund zurzeit mit einer Rate von 40 Prozent im Monat und hat noch nicht einmal ein Jahr nach dem Start bereits 6.000 Abonnenten gewonnen. EXtra bietet neben kompakten Analysen und Berichten zum ETF-Markt auch eine ETF-Datenbank mit den wichtigsten Kennzahlen aller in Deutschland gehandelten ETFs. Bei gemeinsam mit der Börse Frankfurt, iShares und der quirin bank veranstalteten ETF-Seminaren wurde schon rund 400 Privatanlegern das Thema ETF näher gebracht.

TEILEN
Vorheriger ArtikelETF-Dachfonds: Konzept zahlt sich aus
Nächster ArtikelLyxor bringt Benchmark ETF für Region Asien
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.
Child comments 1