Neuer Nachhaltigkeit-ETF auf Aktien europäischer Unternehmen
BNP Paribas legte einen neuen ETF auf Aktien nachhaltig wirtschaftender europäischer Unternehmen auf.

Ein neuer Nachhaltigkeits-ETF auf Aktien europäischer Unternehmen des Emittenten BNP Paribas Easy ist seit dem 17. Januar 2017 über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Mit dem neu aufgelegten BNP Paribas Easy Low Carbon 100 Europe UCITS ETF (WKN: A0X8ZA) erhalten umweltbewusste Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Unternehmen mit Sitz in Europa zu partizipieren, die laut der internationalen Akademie für Energie für verstärktes Umweltbewusstsein stehen. Der Index setzt sich aus den 100 liquidesten Unternehmen unterschiedlicher Branchen zusammen, außer kontroversen Sektoren wie der Tabak- und Waffenindustrie.

Auswahlkriterien für den neuen Nachhaltigkeits-ETF auf Aktien europäischer Unternehmen sind Energieeffizienz, Transparenz hinsichtlich der globalen Erwärmungspolitik sowie Engagement in effiziente und „grüne“ Energieaktivitäten. Die Gewichtung innerhalb des Index erfolgt nach Höhe des C02-Ausstoßes und dem Anteil an effizienten Energieaktivitäten.

Stark im Index gewichtet sind derzeit auf Länderebene Aktien aus Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Deutschland und Spanien. Überdurchschnittlich darin vertreten sind aktuell die Sektoren Gesundheit, Konsumgüter sowie Finanzen. Zu den Top-Positionen im ETF gehören die Aktien von Nestle, HSBC, Novartis, Schneider Electronic sowie Roche Holdings.

Hier die Details zu dem neu aufgelegten Nachhaltigkeits-ETF auf Aktien europäischer Unternehmen:

  • ETF Name: BNP Paribas Easy Low Carbon 100 Europe UCITS ETF
  • Anlageklasse: Aktien-Index ETF
  • ISIN: FR0010655597
  • WKN: A0X8ZA
  • Laufende Kosten: 0,6 Prozent
  • Benchmark: Low Carbon 100 Europe Index

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.