Start ETF-News Aktien-Investment mit Rettungsnetz

Aktien-Investment mit Rettungsnetz

33
Fotolia 73511321 Subscription Monthly XXL

Um die Schwankungen am Aktienmarkt abzufedern, können Anleihen eine interessante Beimischung sein. Ein Produkt vereint beide Anlageklassen.

Wie wäre es, wenn die Schwankungen des Aktienmarktes künftig kleiner ausfallen würden? Dafür, dass die Kursstürze künftig nicht mehr so deutlich ausfallen, nehmen viele Anleger gerne auch in Kauf, bei steigenden Notierungen nicht mehr ganz vorne mit dabei zu sein. Denn seien wir doch mal ehrlich: Selbst wenn wir zu einhundert Prozent am Aktienmarkt investiert sind und uns über hohe Buchgewinne freuen, ist der Gewinn noch lange nicht eingestrichen. Was haben wir davon, wenn wir zwar in der Depot-Statistik hohe Renditen bestaunen können, es aber mit dem Timing beim Verkauf hapert? Das Timing zu optimieren, versucht eine Heerschar von Profi-Anlegern seit Jahrzehnten mehr oder minder erfolglos. Ein Lösungsansatz könnte es aber sein, die Schwankung zu senken und so ein geringeres Risiko zu haben, zum falschen Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen.

Weltweite Ausrichtung überzeugt

Auch für ausgewiesene Aktien-Freunde bietet es sich an, die Volatilität zu berücksichtigen. Neben zahlreichen Low-Volatility-Lösungen am Markt gibt es ein sehr einfaches Rezept, ein Aktienportfolio zu zähmen: Man muss einfach nur einige Anleihen beimischen. Das ETF-Dachfondskonzept easyfolio ( Zum Testbericht) macht dies seit April dieses Jahres erfolgreich. Neben den beiden defensiven Varianten easyfolio ( Zum Testbericht) 30 und easyfolio 50 bietet easyfolio 70 mit einer Aktienquote von siebzig Prozent eine hohe Beteiligung am Aktienmarkt. Der Rest steckt in weltweit gestreuten Anleihen verschiedenster Bonität.

easyfolio-Sparer schlafen ruhiger

Dass sich dieses Konzept auszahlt, haben 2014 die turbulenten Phasen am Markt gezeigt. easyfolio-Investoren konnten ruhiger schlafen als Sparer, die beispielsweise nur auf den DAX gesetzt haben. Dennoch war 2014 bislang eine Rendite von mehr als 7 Prozent möglich – und das obwohl easyfolio erst seit April am Markt ist. Auch bei Aktien investiert easyfolio weltweit und bietet so eine umfassende Investment-Lösung, die sich für zahlreiche Anleger-Typen als Basis im Depot eignet. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,99 Prozent.

Von Nico Popp

mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.