Start ETF-News Amundi ETF blickt zufrieden auf das Jahr 2011 zurück

Amundi ETF blickt zufrieden auf das Jahr 2011 zurück

25

2011 war für Amundi ETF eigenen Angaben zufolge ein erfolgreiches Jahr, in dem die Produktpalette auf über 100 ETFs ausgeweitet wurde. Der Eintritt in den britischen Markt im Mai sei zudem ein wichtiger Meilenstein der europäischen Wachstumsstrategie geworden. Amundi ETF habe von einem erheblichen Wachstum profitiert und das Jahr 2011 mit Nettomittelzuflüssen in Höhe von 1,7 Mrd. Euro als drittgrößter europäischer ETF-Anbieter abgeschlossen.

„In einem anspruchsvollen Marktumfeld blieb Amundi ETF das Jahr hindurch auf seine Ziele fokussiert“, kommentiert Valérie Baudson, Managing Director von Amundi ETF. „Das Ergebnis ist äußerst erfreulich – nicht zuletzt dank der Ausweitung der Angebotspalette auf über 100 Produkte sowie der erfolgreichen Markteinführung in Großbritannien, einem der wichtigsten europäischen Märkte.“

• Laufende Produktinnovationen.

Amundi ETF habe seine Angebotspalette im Jahr 2011 um acht auf 102 ETFs ausgeweitet, wobei die Zielsetzung zur Lancierung innovativer Produkte eine wichtige Antriebsfeder gewesen sei. Dies belege beispielsweise die Notierung des ersten ETFs in Europa, der ein Engagement im S&P 500 mit einer täglichen Währungssicherung des Euro gegen den US-Dollar ermögliche.

• Marktpräsenz in Europa

Amundi ETF habe seine lokale Präsenz in den wichtigsten europäischen Märkten durch mehr als 400 Parallelnotierungen und Registrierungen in folgenden sechs europäischen Ländern weiter vorangetrieben: Frankreich (102), Deutschland (73), Italien (73), Niederlande (73), Schweiz (50) und Großbritannien (41).

• Signifikantes Wachstum in schwierigem Marktumfeld

„Auch 2011 konzentrierte sich Amundi ETF auf das Angebot von Anlagelösungen für ein sich veränderndes Marktumfeld und erzielte bei einem insgesamt stagnierenden europäischen Markt eine Steigerung des verwalteten Vermögens von 5,3 Mrd. Euro Ende 2010 auf 6,5 Mrd. Euro per Ende 2011 bzw. ein Plus von 22 %. Zudem kam Amundi ETF dem Bedürfnis nach mehr Transparenz durch die Veröffentlichung ergänzender Produktinformationen und den ETF-Strukturen – wie dem zugrundeliegenden Wertpapierkorb sowie den Swap-Werten auf Basis einer Mark-to-Market-Bewertung – auf der Website von Amundi ETF nach“, berichtet der ETF-Anbieter.

 

TEILEN
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.