Künstliche Intelligenz zählt zu den sogenannten Megatrend-Themen.
Künstliche Intelligenz zählt zu den sogenannten Megatrend-Themen.

Amundi hat einen neuen ETF herausgebracht, der sich einem Megatrend-Thema widmen soll. Mit dem thesaurierenden Amundi Stoxx Global Artificial Intelligence UCITS ETF (WKN:A2JSC9) können Anleger seit 30. Oktober 2018 auf künstliche Intelligenz setzen. Der Fonds soll Investoren helfen, die Chancen der künstlichen Intelligenz (KI) zu nutzen – einem der Wachstumsmärkte der Zukunft.

Künstliche Intelligenz umfasst einiges

Künstliche Intelligenz steht für unterschiedliche Technologien, von maschinellem Lernen bis zu Natural Language Processig und maschinellem Sehen. Viel spricht laut Amundi dafür, dass KI in den nächsten Jahren alle Sektoren und Regionen verändern wird. Mit dem innovativen ETF kann man heute in Unternehmen investieren, die voraussichtlich stark von den Wachstumschancen der KI profitieren.

Der Amundi Stoxx Global Artificial Intelligence UCITS ETF hat laufende Kosten von 0,35 Prozent und folgt dem Stoxx AI Global Artificial Intelligence ADTV5 Index. Der systematische Auswahlprozess analysiert Aktien anhand zweier Kennzahlen:

  • Der KI-Anteil setzt die einem Unternehmen während der vergangenen drei Jahre gewährten KI-Patente ins Verhältnis zur Gesamtzahl der Patente des Unternehmens im selben Zeitraum.
  • Der KI-Beitrag setzt die einem Unternehmen während der vergangenen drei Jahre gewährten KI-Patente ins Verhältnis zu den KI-Patenten aller Unternehmen in diesem Zeitraum.

Der Stoxx AI Global Artificial Intelligence ADTV5 Index ist gleichgewichtet und nach Ländern, Sektoren und Marktkapitalisierung diversifiziert.

Dazu erklärt Fannie Wurtz, Geschäftsführerin von Amundi ETF, Indexing und Smart Beta: „Wir freuen uns, Anlegern diesen innovativen ETF anbieten zu können. Mit ihm kann man kosteneffizient in Künstliche Intelligenz investieren, einem der zukünftigen Wachstumsmärkte. Produktinnovation ist Amundi ETF sehr wichtig. Der neue Fonds zeigt, dass wir unseren Kunden neue Lösungen für ihre langfristigen Anlageziele bieten wollen.“

Laufende Kosten: jährlich, unter Berücksichtigung aller Steuern. Die laufenden Kosten der Amundi-ETF-Fonds entsprechen der Total Expense Ratio (TER) und berücksichtigen die Vergütungen und Gebühren, die dem Fonds im Lauf eines Jahres entnommen werden. Vor dem ersten Jahresabschluss des Fonds werden die laufenden Kosten geschätzt. Dazu werden die jährlichen Management- und Betriebskosten (unter Berücksichtigung sämtlicher Steuern des Fonds) durch den Wert der Fondsaktiva dividiert. Beim Handel mit ETFs können Transaktionskosten und Kommissionen anfallen.

Hier die Details zum neu aufgelegten ETF:

Amundi Stoxx Global Artificial Intelligence UCITS ETF

  • Anlageklasse: Aktien-ETF
  • WKN:A2JSC9
  • ISIN: LU1861132840
  • Laufende Kosten: 0,35 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Thomas Brummer war nach dem Betriebswirtschaftsstudium für das Anlegermagazin „Der Aktionär“ tätig. Im Anschluss schrieb er mehr als vier Jahre für das Verbraucherportal biallo.de und einige Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier. Währenddessen hospitierte er in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf. Seit 2018 schreibt er für extra-funds.de und das EXtra Magazin.