Start ETF-News Amundi senkt die Gebühren für Emerging-Markets-ETFs

Amundi senkt die Gebühren für Emerging-Markets-ETFs

63
preissenkung

Amundi wird die Total Expense Ratio (TER) für ETFs auf globale und regionale Schwellenländer von 0,45 % auf 0,20 % mehr als halbieren.

Die Emerging Markets sind während der letzten Wochen wieder in den Fokus von Investoren gerückt. Dies zeigt sich auch daran, dass globale Schwellenländer-ETFs im April die größten Mittelzuflüsse im europäischen ETF-Markt verzeichneten. Die neue TER (Total Expense Ratio) bzw. die neuen laufenden Kosten beziehen sich auf die Gebühren, die wie im Prospekt beschrieben, ab 29.4.2014 gelten.

  • Amundi ETF MSCI Emerging Markets (neue TER: 0,20 % p.a.) – WKN A1C9B1
  • Amundi ETF MSCI EM Asia (neue TER: 0,20 % p.a.) – WKN A1H918
  • Amundi ETF MSCI EM Latin Amercia (neue TER: 0,20 % p.a.) – WKN A1H917
  • Amundi ETF MSCI Eastern Europe ex Russia (neue TER: 0,20 % p.a.) – WKN A0RF41
 Valerie Baudson, Amundi

Valérie Baudson
Global Head of ETF
and Indexing Amundi

„Wir wollen unseren Kunden die günstigsten ETFs in dieser Anlageklasse anbieten“, sagt Valérie Baudson, Global Head of ETF and Indexing bei Amundi. „Die Gebührensenkung belegt einmal mehr, dass wir auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen und ihnen Qualitätsprodukte zu äußerst wettbewerbsfähigen Konditionen anbieten.“

TEILEN
Vorheriger ArtikelShort-ETFs: So gehen Sie auf Nummer sicher
Nächster ArtikelInvestment-Chance Schwellenländer-ETF
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.