Amundi schreitet in der Expansion des ETF-Geschäftes voran.

Der ETF-Anbieter Amundi forciert sein Geschäft im europäischen Retail-Markt und baut das bestehende Angebot an physisch replizierenden ETFs deutlich aus.

Mit Blick auf die wachsende Nachfrage von Vertriebspartnern nach günstigen ETF-basierten Anlagelösungen hat der ETF-Anbieter sein Angebot an physisch replizierenden ETFs auf rund 20 Produkte ausgeweitet. „Dieser Schritt erlaubt es der Amundi-Gruppe, ETFs für das diskretionäre Portfolio Management sowie die Anlageberatung und Musterportfolios bereitzustellen“, so der ETF-Anbieter.

Listing der ETFs in den kommenden Wochen

„Amundi unterhält heute Kundenbeziehungen zu mehr als 100 Millionen Privatanlegern sowie enge Partnerschaften zu einem breiten Netz von Distributoren und kann die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse – sei es hinsichtlich der Angebotsbreite, der Investmentlösung und dazugehöriger Dienstleistungen – auch durch ETF-gestützte Lösungen erfüllen. Das ausgeweitete ETF-Angebot ebnet Anlegern unter anderem den Zugang zu den wichtigsten Aktien-Exposures (global, Europa, Euro, USA und Japan) und den wichtigsten Anleihemärkten (globale und europäische Staatsanleihen, Global Aggregate und europäische Unternehmensanleihen)“, berichtet Amundi. Es sei vorgesehen, die ETFs in den nächsten Wochen an den führenden europäischen Börsen zu listen.

Amundi hat Vertriebsteam in Europa ausgeweitet

„Die anziehende Nachfrage nach ETFs aus dem Retail-Segment wird in den nächsten Jahren einer der wichtigsten Wachstumsmotoren des ETF-Geschäfts sein“, sagt Fannie Wurtz, Managing Director bei Amundi ETF, Indexing & Smart Beta. „Mit diesem Schritt unterstreichen wir unser Engagement in diesem Marktsegment und den Willen, unseren Vertriebspartnern für ihre Kunden die Produkte zu bieten, die sie für ihre ETF-gestützten Lösungen benötigen.“

Seit Jahresbeginn hat der ETF-Anbieter sein Team durch Senior-Sales-Mitarbeiter in ganz Europa verstärkt, um den Wachstumschancen im Geschäft mit institutionellen Anlegern, Distributoren und Privatanlagern offensiv zu begegnen. Infolge von Mittelzuflüssen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro seit Jahresbeginn ist das in Amundi-ETFs verwaltete Vermögen auf mehr als 21 Milliarden Euro angewachsen.

 

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.