Start ETF-News Anleger handeln DAX ETF häufiger als Aktien im DAX

Anleger handeln DAX ETF häufiger als Aktien im DAX

30

Wie aus einer heute veröffentlichten Pressemitteilung von iShares hervorgeht kommen Indexfonds immer mehr in Mode.

Seit seiner Börsennotierung zum Jahresanfang 2001 hat sich demnach der iShares DAX (DE) ETF zu einem der meistgehandelten Finanzinstrumente an der Deutschen Börse entwickelt. Das Handelsvolumen des börsengehandelten Indexfonds übertraf etwa im Mai 2008 mit mehr als 1,5 Milliarden Euro das Handelsvolumen von sechs der 30 im DAX notierten deutschen Standardwerte.

Im Januar dieses Jahres, als die Märkte aufgrund der Kurseinbrüche deutlich aktiver waren, wurde der ETF mit einem Handelsvolumen von rund 4,7 Milliarden Euro sogar häufiger als 14 Titel aus dem DAX gehandelt. Basis des Vergleichs ist der Handel auf Xetra, der elektronischen Handelsplattform der Deutschen Börse, über die weit mehr als 90 Prozent der Transaktionen mit ETFs und Aktien in Deutschland laufen.

„ETFs haben sich als Finanzinstrumente etabliert. Investoren nutzen die günstigen Handelskosten und hohe Flexibilität im Börsenhandel, um ihr Portfolio einfach und effizient an die jeweiligen Marktbewegungen anzupassen“, sagt Dirk Klee, Vorstandsvorsitzender der Barclays Global Investors (Deutschland) AG. „Als ETF der ersten Stunde hat der iShares DAX (DE) dabei die Erfolgsgeschichte von ETFs und ihren Aufstieg zu viel genutzten Handelsinstrumenten in Deutschland geprägt.“ Der iShares DAX (DE) ist der meistgehandelte ETF auf Xetra.

TEILEN
Vorheriger ArtikelETFlab mit zwei neuen Indexfonds
Nächster ArtikelDAB bank: Mehr als 58 ETFs sparplanfähig!
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.