Start ETF-News ARERO: Umstellung auf physische Replikation und neues Rebalancing

ARERO: Umstellung auf physische Replikation und neues Rebalancing

1588
ARERO
Prof. Webers „ARERO-Der Weltfonds“ ist seit mehr als 9 Jahren auf dem Markt. Jetzt erfolgt die Umstellung auf physische Replikation und einer neuen Rebalancingmethodik ab Januar 2018

Deutschlands indexbezogener Multi-Asset-Fonds ARERO (Aktien, Renten, Rohstoffe; WKN: DWS0R4), der 2008 von der Deutschen Asset Management in Zusammenarbeit mit der Prof. Weber GmbH aufgelegt wurde, feierte am 20. Oktober dieses Jahres seinen neunten Geburtstag. Gemäß der ARERO-Devise „Perfekt Passiv” erfolgt die Anlage dabei nach einem regelbasierten, passiven und transparenten Ansatz, der ein Vermögensmanagement in nur einem Produkt bietet. Das verwaltete Kundenvermögen liegt mittlerweile bei ca. 670 Mio. Euro. Seit Auflage verzeichnete der Fonds eine Wertentwicklung von 92,31 % (7,44 p.a.). Die Volatilität als Maß für das Risiko der Anlage betrug über den gleichen Zeitraum dagegen lediglich 10,94 % p.a.

Umstellung auf physische Replikation und neue Rebalancingmethodik ab Januar 2018

Die vergangenen Monate hat das ARERO-Team intensiv genutzt, um die passive Vermögensanlage mit ARERO für die Kunden noch attraktiver zu gestalten und den Fonds auf das ab 2018 geltende Investmentsteuerreformgesetz vorzubereiten.

Auf vielfachen Kundenwunsch wird ab 2018 die bisherige Swap-basierte Abbildung bei Aktien und Renten auf eine physische Replikation umgestellt. Die damit verbundenen höheren Abbildungskosten, die z.B. durch notwendige Aktienverwahrstellen in unterschiedlichen Ländern entstehen, werden nicht an die Anleger weitergegeben. Mit einer unveränderten Kostenpauschale von 0,45% p.a. und dem Verzicht auf Ausgabeaufschläge oder erfolgsabhängige Gebühren ist der Fonds somit auch in Zukunft außergewöhnlich kostengünstig.

Die Rebalancingmethodik des Fonds wird ab 2018 dahingehend geändert, dass ein halbjährliches Rebalancing stattfindet und dass zu jedem Zeitpunkt eine Mindestaktienquote von 51% eingeführt wird. Hierdurch werden unterjährige Schwankungen in den Gewichten der Anlageklassen frühzeitiger ausgeglichen. Darüber hinaus gilt der Fonds aufgrund der Mindestaktienquote steuerlich als Aktienfonds, so dass Anleger ab 2018 die maximale Teilfreistellung gemäß Investmentsteuerreformgesetz in Höhe von 30% auf die gesamte Vorabpauschale und den gesamten Veräußerungsgewinn ansetzen können.

Webinar mit ARERO

Das EXtra-Magazin veranstaltet am Montag, den 04.12.2017 um 19 Uhr mit Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Weber ein kostenfreies Webinar zum Thema „Teure Anlegerfehler und wie ARERO helfen kann“. Mehr Informationen und zur Anmeldung

Weiterführende Inhalte und Kontaktmöglichkeiten zum ARERO Weltfonds erhalten Sie zudem auf unserer ARERO-Übersichtsseite.

TEILEN
Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement, die Kundenbetreuung und den Vertrieb verantwortlich.