B2B-Vertrieb der fintego Managed Depots gestartet

fintego ( Zum Testbericht), die digitale Fonds-Vermögensverwaltung der ebase startet den B2B-Vertrieb und ist damit nun auch über Vertriebspartner erhältlich.

Vertriebspartner der ebase können ab sofort das fintego ( Zum Testbericht) Managed Depot, die digitale Vermögensverwaltung der European Bank for Financial Services GmbH (ebase), für ihre Kunden nutzen.

Die B2B Direktbank aus Aschheim bei München setzt damit bei Vermarktung und Vertrieb der fintego Managed Depots auf ein neues Konzept. „Ob über unsere Kooperationspartner, über ein Vergleichsportal oder direkt: der Kunde hat die Wahl und kann seinen präferierten Zugangsweg nutzen. Die Kosten für die fintego Managed Depots gestalten sich dabei unabhängig vom Zugangsweg für die Kunden immer gleich. Digitale Vermögensverwaltung bedeutet für uns Kundennutzen mit aktueller Regulierung sowie Produkt- und Vertriebsinnovationen in Einklang zu bringen“, erklärt Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung von ebase.

Nachdem die digitale Vermögensverwaltung bislang überwiegend über die Homepage www.fintego.de vermarktet wurde, läuft nun das B2B-Geschäft mit Vertriebspartnern an. Zahlreiche Kooperationspartner der ebase werden in den nächsten Wochen hierfür freigeschalten, wie zum Beispiel Fondsclever.

B2B-Vertrieb: fintego nun auch für Finanzvermittler erhältlich

Die B2B-Variante des fintego Managed Depots richtet sich an Finanzvermittler, die den Trend hin zu einfachen, digitalen Geldanlagelösungen für sich und ihre Kunden nutzen wollen. Der Online-Eröffnungsdialog kann in das Portal des Partners integriert werden, über einen Kooperationsvertrag ist der Kundenschutz zu jeder Zeit gewährleistet. Der Vermittler informiert seinen Kunden mithilfe umfassender Contentangebote über das Produkt und begleitet ihn durch den Web-basierten Angemessen- und Geeignetheitstest nach WpHG. Wurde eine geeignete Anlagestrategie ermittelt, wird das Depot eröffnet und zugleich ein Vermögensverwaltungsmandat an die ebase erteilt. Vergütet wird der Vermittler durch eine prozentuale Beteiligung an dem jährlichen Anlageverwaltungsentgelt, das sich je nach Anlagesumme zwischen 0,5 und 1,25 Prozent bewegt. Erwähnenswert für Vermittler ist noch, dass das fintego Managed Depot nach aktuellem Stand bereits MiFID II-konform ist.

ETF-Vermögensverwaltung in fünf Risikostufen

Das fintego Managed Depot ist eine digitale Vermögensverwaltung, die auf kostengünstigen und liquiden Indexfonds (ETFs) basiert und in fünf unterschiedlichen Risikostufen zur Verfügung steht. Im Februar 2014 gestartet, handelt es sich dabei, im Unterschied zu den meisten anderen digitalen Lösungen zur Geldanlage, um ein Anlageprodukt, bei dem der Endkunde dem Vermögensverwalter ein Mandat erteilt. Dadurch profitiert jeder Kunde von den im Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) vorgeschriebenen Informations- und Sicherheitsmechanismen einer Vermögensverwaltung – regelmäßiger Geeignetheitstest nach WpHG, ausführliches halbjährliches Reporting und tägliche Verlustschwellenüberwachung. Überdies sorgt die ebase in der Funktion des Vermögensverwalters für die Einhaltung der Anlagestrategie sowie die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen und führt bei Bedarf ein Rebalancing im Portfolio bzw. eine Anpassung der Portfoliozusammensetzung durch. Die Mindestanlagesumme bei dem fintego Managed Depot liegt bei 2.500 Euro für Einmalanlagen und bei 50 Euro für regelmäßige monatliche Einzahlungen über einen Sparplan.

fintego Testbericht

fintego überzeugt vor allem durch günstige Gebühren und die sehr hohe Sicherheit. Das Angebot ist mit fünf Anlagestrategien vielfältig und bildet die üblichen Risikoprofile ab, könnte aber größer sein. Beim Service müssen fintego Kunden, in Hinblick auf Kommunikationskanäle, Abstriche machen. Das Angebot von Spar- und Auszahlungsplänen und Apps ist sehr positiv.

5

Lesen Sie dazu passend auch den Beitrag „ETF-Portfolio: Musterlösung oder Marke Eigenbau?„.

Jetzt fintego-Kunde werden!

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.