BlackRock legt Nachhaltigkeits-ETF auf japanische Aktien auf
iShares legte einen Nachhaltigkeits-ETF auf japanische Aktien auf.

BlackRock ergänzt seine Palette börsennotierter Indexfonds (ETFs) mit nachhaltigen Investmentansätzen in Europa. Der neue Nachhaltigkeits-ETF bietet Zugang zu japanischen Unternehmen, die im Hinblick auf ökologische und soziale Kriterien sowie Aspekte guter Unternehmensführung (auf Englisch: environmental, social und corporate governance, kurz ESG, oder zusammenfassend auch socially responsible investing, kurz SRI) besonders gut abschneiden.

Nachhaltigkeits-ETF: Kombination aus „Best in class-“ und Ausschlußkriterien

Die Unternehmen im Portfolio des iShares MSCI Japan SRI UCITS ETF sind dem Indexanbieter MSCI zufolge in Bezug auf die genannten Kriterien besonders stark. Sie werden anhand von Nachhaltigkeitsthemen, die speziell für ihre jeweilige Branche am geeignetsten erscheinen, mit Noten zwischen der Bestmarke AAA und CCC am unteren Ende des Spektrums bewertet. In den Index schaffen es nur Unternehmen, die mindestens über ein A-Rating verfügen. Unternehmen, deren Geschäft in Zusammenhang mit Alkohol, Tabak, Glücksspiel, Zivilfeuer- und militärischen Waffen, Kernenergie, Erwachsenenunterhaltung und Genmodifikation steht, schließt der Fonds kategorisch aus.

Der Index umfasst aktuell 63 japanische Aktien. Stark darin gewichtet sind derzeit die Sektoren Basiskonsumgüter, Industrie sowie IT. Zu den Top-Positionen zählen Aktien von Honda Motor, Kodi, Sony und NTT Docomo. Der Fonds bildet den zugrundeliegenden Index physisch ab. Das heißt, er kauft die entsprechenden Wertpapiere. Die Gesamtkostenquote beläuft sich auf 0,30 Prozent.

Japan-ETF: „Fonds kommt genau zur richtigen Zeit“

Peter Scharl, Leiter iShares Vertrieb in Deutschland, Österreich und Osteuropa bei BlackRock, sagt: „Möglichkeiten, um nachhaltige Investmentansätze in Portfolios zu integrieren, spielen in unseren Gesprächen mit Anlegern eine zunehmende Rolle. Daher haben wir ein ETF-Angebot entwickelt, das werthaltigen und kosteneffizienten Zugang zu verschiedenen Anlageklassen bietet – egal ob es sich um Pensionsfonds, Versicherer, Stiftungen, Asset-Manager oder Wealth-Manager handelt. Dieser Fonds kommt genau zur richtigen Zeit, denn Investoren finden wieder zunehmend Gefallen an Japan. Eine Kombination aus dem geldpolitischen Lockerungsprogramm der Bank of Japan, positiven Unternehmensdaten – auch infolge eines schwächeren Yen –, und Kapitalströmen, die weiter ins Positive drehen, führen dazu, dass einige Investoren Japan wieder verstärkt ins Portfolio aufnehmen.“

Christine Chardonnens, Executive Director bei MSCI Index Products, sagt: „Die MSCI SRI Indizes sind darauf ausgerichtet, Investoren beim Erreichen ihrer Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen – sei es, indem sie ESG-Daten nutzen, um ihre Anlageentscheidungen zu optimieren oder um ihre Portfolios in Einklang mit ihren Werten zu bringen. Wir freuen uns, dass BlackRock einmal mehr MSCI gewählt hat, um das Angebot an Nachhaltigkeits-ETFs abzurunden.“

Hier die Details zum neu aufgelegten ETF:

  • Name: iShares MSCI Japan SRI UCITS ETF
  • ISIN: IE00BYX8XC17
  • Indexabbildung: physische Abbildung
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Gesamtkostenquote: 0,30 Prozent

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel Japanische Exporteure bieten spannende Chancen und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit Japan-ETFs.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Lesen Sie hierzu auch das Interview „Eine ganze Reihe positiver Faktoren spricht für japanische Aktien“

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

iShares MSCI Japan SRI UCITS ETF

WKN: A2AUE9 ISIN: IE00BYX8XC17
Kurs

4,68 €

Kosten (TER) 0,30 %
Fondsvolumen 35,21 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat -4,40 %
Lfd. Jahr -3,88 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

 

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.