BNP Paribas - Easy ETF mit neuem Produkt auf US-Nachhaltigkeitsaktien

BNP Paribas – Easy ETF legte an der Euronext in Amsterdam einen Indexfonds auf US-Nachhaltigkeitsaktien auf. Der BNP Paribas Easy MSCI KLD 400 Social (ISIN: LU1291103338) ist auch für den Vertrieb in Deutschland zugelassen.

400 US-Nachhaltigkeitsaktien in einem ETF

Der MSCI KLD 400 Social Index, auf dem das Produkt basiert, umfasst 400 Aktien und ist laut dem Sustainable Business Institut (SBI e.V.) der älteste US-Nachhaligkeitsindex. Hauptkriterium für die Aufnahme in den Index ist, dass die entsprechenden Unternehmen aus dem MSCI USA IMI den spezifischen sozialen und umweltbezogenen Kriterien gerecht werden.

Folgende Faktoren werden bei der Auswahl der Unternehmen für den Index berücksichtigt:

– die Sozialperformance der Unternehmen;
– die Marktkapitalisierung der Unternehmen;
– die Branche der Unternehmen. Bevorzugt werden außerdem Unternehmen, die neu in den S&P500 aufgenommen wurden.

Ausschluss- und Positivkriterien für US-Nachhaltigkeitsaktien

Ausgeschlossen werden dabei Aktien von Unternehmen, die in den Bereichen Alkohol, Glücksspiel, Kernenergie, Rüstungsgüter, Schusswaffen und Tabak arbeiten. Als Positiv-Kriterien werden besonders gewürdigt gesellschaftliches Engagement, gute Mitarbeiterbeziehungen, Umweltschutz, weltweite Geschäftskontakte, Menschenrechte sowie sichere und nützliche Produkte.

„Nicht alle nachhaltigen US-Unternehmen des MSCI USA IMI werden in den MSCI KLD 400 Social Index aufgenommen. Selbst wenn ein Unternehmen die sozialen Kriterien erfüllt, wird es nicht aufgenommen, wenn die Branche, aus dem das Unternehmen stammt, im Index bereits überrepräsentiert ist“, berichtet das Sustainable Business Institut.

Der Index wird synthetisch abgebildet, Erträge werden thesauriert. Die Gesamtkostenquote des ETFs beträgt 0,31 Prozent.

 

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.