Lammersdorf

Die Börse Stuttgart setzt die Erweiterung ihrer Handelszeiten fort: Ab dem 7. November wird der Handelsstart für alle Investmentfonds sowie Exchange Traded Fonds (ETFs) und Exchange Traded Comodities (ETCs), den sogenannten Exchange Traded Products (ETPs), auf 8:00 Uhr ausgeweitet. Bisher fand bereits der Handel mit Aktien, Genussscheinen und Anleihen ab 8:00 Uhr statt.

„Die positiven Erfahrungen bei anderen Assetklassen haben uns bewogen, nun auch Investmentfonds und ETPs in den Frühhandel aufzunehmen. Klassische Fonds besitzen bei vielen Privatanlegern immer noch einen hohen Stellenwert. Hinzu kommt das stetig wachsende Interesse an börsengehandelten ETFs und ETCs. Mit der Handelszeiterweiterung im Fondsbereich optimieren wir somit weiter unser Serviceangebot für die Privatanleger „, so Christoph Lammersdorf, Vorsitzender der Geschäftsführung der Boerse Stuttgart Holding GmbH.

Mit der Erweiterung des Frühhandels kommt die Börse Stuttgart eigenen Angaben zufolge dem Wunsch vieler Privatanleger nach, auch vor 9:00 Uhr zu handeln. So könnten Anleger börslich noch direkter auf das Geschehen an den internationalen Finanzmärkten reagieren.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.