boerse stuttgart handel

Die Börse Stuttgart setzt die Erweiterung ihrer Handelszeiten fort: Ab dem 1. März 2013 werden sämtliche Exchange Traded Products (ETPs) von 8.00 bis 22.00 Uhr gehandelt. Betroffen von dieser Handelsausweitung sind auch sämtliche inländische und ausländische Aktien, Investmentfondsanteile sowie Genussscheine.

„Wir freuen uns, dass wir Privatanlegern mit der Handelszeitenverlängerung einen weiteren innovativen Service anbieten können. So haben sie die Möglichkeit, auch am späten Abend noch auf Entwicklungen der amerikanischen Leitmärkte reagieren zu können. Neben den ausländischen Aktien ist dies nicht zuletzt mit Blick auf die immer beliebter werdenden ETPs ein klarer Vorteil“, so Christoph Lammersdorf, Vorsitzender der Geschäftsführung der Boerse Stuttgart Holding GmbH.

Mit der Ausweitung der Handelszeiten haben Privatanleger jedoch nicht nur die Chance bis 22.00 Uhr zu handeln, sie profitieren auch von allen weiteren Angeboten der Börse Stuttgart. Dazu gehören beispielsweise eine aktive Limitüberwachung und die kostenfreie Kundenhotline.

TEILEN
Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.