Nach Angaben der Verwaltungsgesellschaft Commerz Funds Solutions S.A. wurde per 30. Juni 2013 der C-QUADRAT iQ European Equity ETF (LU0531943461) liquidiert.

Die Ausgabe von Anteilen wurde laut der Gesellschaft bereits zum 6. November 2012 eingestellt. Die mit der Liquidation verbundenen Kosten würden von der Verwaltungsgesellschaft getragen.

Bei dem ETF handelte es sich um einen Strategie-ETF. Der C-QUADRAT European Equity TR Index war dabei an die tägliche Kursentwicklung des EURO STOXX 50 Index durch einen variablen und regelbasierten Multiplikator gekoppelt. Er konnte einen der fünf möglichen Multiplikator-Ausprägungen gegenüber dem EURO STOXX 50 Index annehmen: +2x/ +1,5x/ +1x/ 0x oder -1x. Zur Bestimmung des Multiplikators wurde das regelbasierte C-QUADRAT European Indicators Modell eingesetzt. Das Modell versuchte auf Basis makroökonomischer, mikroökonomischer und fundamentaler Einflussvariablen die zukünftige Wertentwicklung des EURO STOXX 50 Index zu prognostizieren. EONIA (Euro Overnight Index Average, Tageszinssatz) war in der Abbildung der Wertentwicklung berücksichtigt. Im laufenden Jahr erwirtschaftete der Strategie-ETF ein Plus von 4,26 Prozent, auf Jahressicht von +10,76 Prozent. Seit Auflage im August 2010 lag der ETF mit -1,43 Prozent p.a. jedoch im Minus. 

Mit einem Fondsvolumen von zuletzt 27,23 Mio. EUR war wohl für die Fondsgesellschaft eine effiziente Verwaltung im Interesse der Anleger nciht möglich.

TEILEN
Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.