Cashback sparen in ComStage ETF bei comdirect
Mit Cashback-Beiträgen lässt sich beim Bonus-Sparen der comdirect ein nettes Sümmchen zusammensparen. Alles Geld wird in einen ETF investiert.

Online Shoppen und mit den überwiesenen Cashback-Beträgen ein nettes Sümmchen fürs Alter zusammensparen. Was bietet das neue Bonus-Sparen der Direktbank comdirect ( Zum Testbericht)?

Rabattsysteme sind kein Phänomen der Neuzeit. Viele ältere Menschen kennen sie sicherlich noch, Rabattmarken und dazu gehörige Sammelhefte. Hatte man genügend Rabattmarken gesammelt, gab es Geld zurück. In der Regel waren dies 3 Prozent. Dabei handelte es sich um eine erste Form der Kundenbindungssysteme wo ein Teil der Gewinnspanne an den Kunden wieder zurückgegeben wird. Damit motiviert man den Kunden, weiterhin im jeweiligen Geschäft einzukaufen. Bis heute hat sich dieses Rabattmarkensystem in abgewandelter Form erhalten. Wer zum Beispiel beim Edeka genügend Rabattmarken zusammengesammelt hat, erhält einen Rabatt auf bestimmte Premium-Sonderangebote.

Payback & Co. – Rabattsysteme 2.0

Ein weiterentwickeltes Kundensystem sind Bonus-Programme wie payback, Bonusmeilen der großen Luftfahrtgesellschaften und Reisegesellschaften wie Miles & More oder HappyPoints. Anders als bei Rabattmarkensystemen sind diese nicht anonym, der Nutzer muss sich anmelden, seine Daten weitergeben, der Anbieter dieser Systeme nutzt die so gewonnenen Kaufverhaltensdaten für eine gezielte Ansprache. Bei diesen Programmen erhält der Kunde aber kein Geld zurück, sondern bekommt Punkte oder Meilen gutgeschrieben, die dann in lukrative Geschenke wie ein Tablett, eine Bohrmaschine oder eben einen Flug eingetauscht werden können. Auch viele Kundenkarten in Kaufhäusern gehören zu dieser Kategorie. Punkte können beim Kauf wieder eingelöst werden, in manchen Fällen ist auch eine Barauszahlung möglich.

Cashback-Systeme – Rabattsysteme 3.0

Die neueste Generation von Rabattsystemen ist das ist das sogenannte Cashback-Verfahren. „Cash back“, ein Begriff aus dem Englischen heißt wörtlich übersetzt „Geld zurück“. Hier wird auf das Punktesystem wie zuvor beschrieben verzichtet, es gibt gleich Geld zurück. Ab bestimmten Beträgen, meist zwischen 1 bis 20 EUR wird das Geld dann automatisch auf das hinterlegte Bankkonto zurückerstattet. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung bieten sich solche Systeme als ideales Kundenbindungssystem an. Denn anders als bei anderen Systemen muss sich der Kunde nicht mehr um die entsprechende Einlösung kümmern, das Geld fließt automatisch ohne eigenen Aufwand auf das Konto zurück.

Digitalisierung dürfte die Bedeutung von Cashback-Systemen stärken

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

1
2
3
Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.