DAB Profi-Börsentrend: Vermögensverwalter sind wieder etwas optimistischer.

„Selten hielten sich die Einschätzungen der Finanzprofis in Blick auf die Börsenentwicklungen des kommenden Monats so die Waage wie aktuell“, so der DAB Profi-Börsentrend.

Während mit 52 Prozent über die Hälfte der im Rahmen des Profi-Börsentrends von der DAB Bank befragten unabhängigen Vermögensverwalter von einer stabilen, gleich bleibenden Entwicklung der Aktienkurse ausgehen würde, seien die Gruppen der Optimisten und der Pessimisten exakt gleich groß: 24 Prozent rechneten mit steigenden, ebenfalls 24 Prozent mit fallenden Kursen im September. „Für 64 Prozent der Befragten sind deutsche Aktien aktuell fair bewertet, für jeweils 18 Prozent sind sie unter- bzw. überbewertet“, heißt es weiter. Aufgrund dieser sehr ausgeglichenen Einschätzungen hat sich der Indexwert für den Profi-Börsentrend auf einer Skala zwischen +100 und -100 Punkten exakt in der Mitte eingependelt: bei 0 Punkten, nach +18,0 Punkten im Vormonat“, berichtet die DAB Bank.

DAB Profi-Börsentrend: „Weiter Vorsicht angebracht“

Erfahrene Vermögensverwalter würden deshalb empfehlen, die aktuellen Marktbewegungen genau zu beobachten: „Janet Yellen hatte am Freitag in einer mit Spannung erwarteten Rede auf der Notenbanker-Konferenz in Jackson Hole eine baldige Zinserhöhung signalisiert, sich aber nicht auf einen genauen Zeitpunkt festgelegt. Somit werden mit jeder neuen Konjunkturnachricht aus den USA – in dieser Woche der Arbeitsmarktreport – Schlüsse für die Geldpolitik gezogen“, so Robert Bauer von der Mademann & Kollegen GmbH im DAB Profi-Börsentrend. Trotz des aufkommenden Optimismus nach der Sommerpause sei also weiter Vorsicht angebracht, insbesondere die Probleme in Europa würden nach hinten geschoben. China werde ebenfalls seine Konjunktur stimulieren müssen, da dort die privaten Investitionen inzwischen nahe Null gesunken seien. Bauer weiter: „Wir sind und bleiben weiter am Aktienmarkt investiert, halten aber eine hohe Cash-Quote um bei zukünftigen Kursschwankungen in attraktive Werte investieren zu können.“

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.