Start ETF-News Dank Rekordjahr bei Aktien macht ETP-Branche Freudensprünge

Dank Rekordjahr bei Aktien macht ETP-Branche Freudensprünge

45

Die weltweite ETP-Branche legte laut ETP-Landscape-Report von BlackRock im Dezember 2013 noch einmal kräftig zu. Die Zuflüsse stiegen von 16 Mrd. USD im Vormonat auf 24,7 Mrd. USD.

Zurückzuführen sind die Zuflüsse insbesondere auf Engagements der Anleger in Large Cap-Aktien der entwickelten Industriestaaten. Allein auf US-Blue Chips entfielen 14,9 Mrd. USD. Auch der Hauptanteil der Zuflüsse insgesamt entfällt auf die USA mit allein 20,5 Mrd. USD. Der Rest verteilt sich auf die Regionen Asien/Pazifik (2,1 Mrd. USD), Europa (1,4 Mrd. USD) und Canada (0,9 Mrd. USD). Aus Lateinamerika dagegen flossen 0,3 Mrd. USD ab.

Insgesamt betrachtet flossen der ETP-Branche 2013 235,5 Mrd. USD zu. Das entspricht zwar einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr von 10,4 Prozent. Zum zweiten Mal konnte jedoch damit die ETP-Branche die 200 Mio. USD-Marke knacken. Für den Verkaufserfolg sorgte insbesondere der Bereich Aktien. Auf Jahressicht flossen der ETP-Branche im Bereich Aktien insgesamt 247,3 Mrd. USD zu. Damit wird sogar der bisherige Rekord aus dem Jahr 2008 mit 200 Mrd. USD übertroffen. Auf US-Werte entfielen dabei allein 147,8 Mrd. USD, gefolgt vom Börsenliebling des vergangenen Jahres Japan (38,2 Mrd. USD). Stark erhöht haben sich die Zuflüsse auch bei paneuropäischen ETPs. In sie flossen 26,7 Mrd. USD, das entspricht gegenüber dem Vorjahr mehr als einer Verdoppelung.

Als Verkaufsschlager im Bereich Aktien erwiesen sich insbesondere Strategie-ETFs (Strategic Beta Equity), die auf Werte setzten mit einer hohen Dividendenrendite oder einer niedrigen Volatilität. Weniger gut lief es dagegen bei ETFs auf Aktien der Emerging Markets. Aus ihnen flossen 2013 rund 10,4 Mrd. USD ab. Im Vorjahr verzeichneten diese ETFs noch Zuflüsse in Höhe von 54,8 Mrd. USD.

Für den leichten Rückgang bei den Zuflüssen gegenüber dem Vorjahr sorgte unter anderem der Bereich Renten. Nach Zuflüssen von 70 Mrd. USD im Vorjahr wurden 2013 aufgrund der Niedrigzinspolitik der Notenbanken nur 27,5 Mrd. USD investiert. Dabei wurde kräftig umgeschichtet von langfristigen Engagements in Kurzfristanleihen.

Starke Einbrüche verzeichnete aber vor allem der Bereich Rohstoffe. Flossen Rohstoff-ETPs im Jahr 2012 noch 19,3 Mrd. USD zu, verzeichneten Rohstoff-ETPs im abgelaufenen Jahr Abflüsse in Höhe von 42,9 Mrd. USD. Diese sind vor allem auf die erheblichen Abflüsse bei Gold-ETPs (40,1 Mrd. USD) zurückzuführen.