Start ETF-News Das Zinstief mit Renten-Short ETFs meistern

Das Zinstief mit Renten-Short ETFs meistern

388

Die Rentenmärkte sind zurzeit geprägt von starken Bewegungen, wie sie seit Jahren nicht mehr gesehen wurden. Der Bund-Future erreichte ein neues Allzeithoch von über 132 Punkten. Dieser Anstieg lässt auf die Ankündigung der US-Notenbank Fed schließen, die Wirtschaft weiterhin durch Aufkäufe von Staatsanleihen anzukurbeln. So konnte auch der US T-Note-Future zulegen und setzt somit seine im April begonnene Rally fort. Expertenmeinungen zufolge hat der Bund-Future mit seinem neuen Allzeithoch jedoch eine Widerstandszone erreicht. Es häufen sich die Signale, dass eine Kurswende der Rentenbarometer anstehe.

Damit profitieren Anleger im Falle steigender Zinsen durch Kursgewinnen der entsprechenden Indexfonds. Inzwischen können Anleger aus acht Short-Renten ETFs auswählen.

Franzosen mit großem Angebot

Sehr stark auf dem Short Renten ETF Sektor vertreten ist der französische ETF-Emittent Amundi. Mit sechs Amundi ETFs können Anleger in den Short-Renten Markt investieren. Das Anlageziel der Amundi Short ETFs besteht in einer möglichst genauen Nachbildung der Performance des Strategieindex Short EuroMTS Eurozone Government Broad Index, sowohl bei steigenden als auch bei rückläufigen Entwicklungen. Dieser ETF ermöglicht eine Anlage in die umgekehrte Wertentwicklung eines Portfolios, das aus von EU-Mitgliedstaaten begebenen Anleihen besteht. Daher wird der Nettoinventarwert des Amundi ETF Short Govt Bond EuroMTS steigen, wenn der Short EuroMTS Eurozone Government Broad Index fällt, und umgekehrt. Die Laufzeit der beinhalteten Anleihen variiert je nach ETF. Mit dem Amundi ETF Short Gov. Bond EUROMTS Broad 1-3 können Investoren, zum Beispiel in europäische Anleihen mit Laufzeiten zwischen 1 und 3 Jahren investieren. Alle Amundi Short Renten ETFs haben eine Gesamtkostenquote von 0,14 %.

Lyxor setzt auf Double-Short

Seit kurzem handelbar ist der Lyxor ETF Daily Double Short Bund, der Anlegern erstmals die Möglichkeit bietet, in die Performance des SGI Daily Double Short Bund Index zu investieren. Dieser von Société Générale entwickelte Strategieindex spiegelt die inverse Wertentwicklung von zehnjährigen deutschen Staatsanleihen mit doppeltem Hebel wider. Die Kosten liegen hier bei 0,20 % pro Jahr.

Short-Experte auch aktiv

Auch db x-trackers hat einen Short-Renten ETF handelbar an der Börse Stuttgart (TER von 0,15%). Der von Markit berechnete und veröffentlichte db x-trackers iBoxx EUR Sov. Euro. Short TR Index ETF bildet die Wertentwicklung einer Anlage mit einer Short-Position auf den iBoxx EUR Sovereigns Eurozone Total Return Index ab, die täglich angepasst wird. Damit können Anleger auf einen Anstieg der Euro-Zinsen setzen.

Short-Renten ETFs können als Einzelinvestment oder als Absicherungsinstrument einem bestehenden Anleihenportfolio beigemischt werden. Anleger sollten allerdings auf die Besonderheiten der Indexprodukte achten.

Eine Liste mit allen Short-Renten ETFs finden Sie hier.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBörse München listet ETC auf CO2
Nächster ArtikelIndex im Fokus: DAXglobal Nuclear Energy Index
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.