Start ETF-News db x-trackers startet ETC-Plattform

db x-trackers startet ETC-Plattform

88
db x-trackers startet ETC-Plattform

Diese Woche startet die Deutsche Bank ihre, nach modernsten Standards, aufgebaute Plattform für börsengehandelte Rohstoffprodukte (Exchange Traded Commodities, ETCs). Die ersten vier Rohstoffprodukte werden am Montag an der Deutschen Börse im Xetra-Handelssystem gelistet. Die neue Plattform wird im Laufe des Jahres 2010 unter dem Namen „db ETC“ in ganz Europa angeboten und unter anderem ETCs enthalten, die die Entwicklung der Notierungen von Gold, Silber, Platin und Palladium abbilden.

ETCs: ein ständig wachsender Markt

Der ETC-Markt ist einer der am stärksten wachsenden Segmente im Markt für börsengehandelte Investmentprodukte. Nach einem aktuellen Bericht von Deutsche Bank Research sind die verwalteten Volumen in börsengehandelten Rohstoffprodukten in Europa 2009 um 145 Prozent gestiegen, verglichen mit einem Anstieg von 43 Prozent im Aktien- und 17 Prozent im Rentensegment. Thorsten Michalik, verantwortlich für db x-trackers und db ETC sagte: „Wir planen bis Juni mehr als 30 Rohstoffprodukte aufzulegen. Wir werden die Plattform danach noch weiter ausbauen und die Produkte in ganz Europa anbieten.“

db x-trackers plant weitere Produkte:

Zusätzlich zu den in US-Dollar notierenden ETCs wird die Deutsche Bank währungsgeschützte Produkte in Euro auf der Plattform anbieten. Rohstoffprodukte sind zwangsläufig an die Entwicklung des US-Dollars gekoppelt, da die unterliegenden Rohstoffe in US-Dollar gehandelt werden. Die Deutsche Bank will Rohstoffe für Anleger investierbar machen, die sich in dieser Anlageklasse engagieren wollen, ohne das Währungsrisiko in US-Dollar zu tragen. Neben den währungsgeschützten Euro- und den US-Dollar-Produkten auf Rohstoff- Indizes wird die Plattform ebenfalls den Investoren Zugang zu den von der Deutschen Bank entwickelten Optimum Yield Rohstoffindizes bieten. Die Optimum Yield Rohstoffindizes zielen darauf ab, in Rohstoffe zu investieren und gleichzeitig die Verluste zu minimieren beziehungsweise die Gewinne zu maximieren, die beim „Rollen“ der entsprechenden Rohstoff- Terminkontrakte entstehen. Anlageprodukte, die Optimum-Yield-Indizes abbilden, werden bereits erfolgreich von db x-trackers als börsengehandelte Indexfonds (ETFs) angeboten, die das Wort „booster“ in ihrem Namen tragen.

Kurze Beschreibung der neuen db ETCs:

Bei db ETCs handelt es sich um besicherte Schuldverschreibungen der db ETC Index plc, die kontinuierlich an der Börse gehandelt werden können. Sie ermöglichen eine einfache, transparente und effiziente Partizipation an der Wertentwicklung von Rohstoffen. db ETCs, die auf Rohstoff-Indizes basieren, kosten eine Produktgebühr von 0,45 Prozent p.a., die Gebühren für die Plattform sind derzeit die niedrigsten im Markt. Mit den vier neuen db ETCs bekommen Anleger erstmals die Möglichkeit in Exchange Traded Commodities mit Währungsschutz zu investieren. Zudem sind die vier db ETCs mit physischen Goldbarren hinterlegt.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu den vier ETCs:

Name: db ETC Brent Crude Oil Euro Hedged
Verwaltungsgebühr: 0,45 %
Währung: EUR
ISIN: DE000A1AQGX1

Name: db ETC Industrial Metals Euro Hedged
Verwaltungsgebühr: 0,45 %
Währung: EUR
ISIN: DE000A1AQGY9

Name: db ETC Monthly Short Brent Crude Oil Euro Hedged
Verwaltungsgebühr: 0,45 %
Währung: EUR
ISIN: DE000A1AQGW3

Name: db ETC Monthly Short Gold Euro Hedged
Verwaltungsgebühr: 0,45 %
Währung: EUR
ISIN: DE000A1AQGZ6

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelKonjunktur auf der Kippe
Nächster ArtikelKonjunkturprogramme – was ist inzwischen passiert?
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.