Start ETF-News db x-trackers startet ETFs auf CSI 300-Sektoren

db x-trackers startet ETFs auf CSI 300-Sektoren

554
china-flagge-ausschnitt

Seit Montag sind fünf neue Aktienindex-ETFs des Emittenten db X-trackers im XTF-Segment der Deutschen Börse handelbar.

db X-trackers, Deutsche Bank Exchange Traded Funds (ETFs), hat heute an der Deutschen Börse die europaweit ersten ETFs gelistet, die die Entwicklung von Sektorindizes der chinesischen Börsen in Shanghai und Shenzhen nachvollziehen. Die fünf Sektoren sind Bestandteil des CSI 300 Index, der von dem seit Juli 2012 an der Deutschen Börse notierten db x-trackers CSI 300 Index ETF abgebildet wird. Das Interesse an chinesischen „A-Aktien“, die durch den CSI300-Index abgebildet werden, ist groß. Das Volumen des db x-trackers CSI 300 ETF hat sich seit Mitte vergangenen Jahres mehr als verdoppelt, von 272 auf aktuell 620 Millionen Euro (Stand 14. Januar 2013).

Die den fünf neuen ETFs zugrundeliegenden Indizes bilden die Wertentwicklung der wichtigsten – gemessen an einer Kombination aus Marktkapitalisierung und Liquidität – „A-Aktien“ in den jeweiligen Sektoren an den chinesischen Börsen von Shenzhen und Shanghai ab. „Wir sind der Meinung, dass China langfristig eine noch bedeutendere Rolle in der Weltwirtschaft spielen wird, daher ist ein Investment in einzelne Sektoren eine sehr wichtige Erweiterung der Möglichkeiten für Anleger“, sagt Thorsten Michalik, Head Passive, Global Client Group bei Deutsche Asset & Wealth Management. „db X-trackers bietet als Einziger einen effizienten und liquiden Zugang zu Chinas Kapitalmarkt über Sektoren-Indizes, der für viele Investoren noch schwierig zu erreichen ist.“

„A-Aktien“ notieren in chinesischen Renminbi und sind für Investoren außerhalb Chinas schwer zugänglich. Internationale Anleger müssen eine QFII (Qualified Foreign Institutional Investor) Lizenz besitzen, um „A-Aktien“ in China handeln zu dürfen. Internationale Anleger können zwar die so genannten „H-Aktien“ und „Red Chips“ handeln, die an der Hong Kong Stock Exchange gelistet sind, jedoch machen die „A-Aktien“ an den Börsen von Shanghai und Shenzhen mehr als 75 Prozent der Marktkapitalisierung aller Aktien in China aus. Sie umfassen 2.000 Aktien aus allen Sektoren der chinesischen Wirtschaft.

Die fünf neuen db X-trackers ETFs aus der Sektorindexreihe CSI300 ermöglichen Anlegern, an der Wertentwicklung von chinesischen A-Aktien der Sektoren Banken, Energie, Gesundheitswesen, Immobilien und Nicht-Basiskonsumgüter zu parizipieren. Die Indizes werden synthetisch repliziert, Erträge werden thesauriert. Die Gesamtkostenquote beträgt jeweils 0,50 Prozent.

Hier die einzelnen aufgelegten ETFs:

  • db X-trackers CSI 300 Banks Index ETF (WKN: DBX0M6)
  • db X-trackers CSI 300 Consumer Discr. Index ETF (WKN: DBX0M7)
  • db X-trackers CSI 300 Energy Index ETF (WKN: DBX0M9)
  • db X-trackers CSI 300 Health Care Index ETF (WKN: DBX0NA)
  • db X-trackers CSI 300 Real Estate Index ETF (WKN: DBX0M8)