Start ETF-News DeAWM erweitert kostengünstige Core-ETFs um US-Aktienindex

DeAWM erweitert kostengünstige Core-ETFs um US-Aktienindex

185
USA Freiheitsstatue klein

db X-trackers hat heute seine Palette an kostengünstigen Core-ETFs um einen ETF auf den MSCI USA erweitert.

Der neu aufgelegte US-Aktien-ETF ermöglicht Anlegern eine direkte Beteiligung an der Entwicklung des MSCI USA Index, der den breiten US-Aktienmarkt abbildet. Der MSCI USA Index umfasst mehr als 600 große und mittelgroße US-Aktien und ist einer der am häufigsten verwendeten Aktienindizes für den US-Aktienmarkt. Die jährliche Pauschalgebühr (Total Expense Ratio, TER) des direkt replizierenden ETFs beträgt 0,09%.

db X-trackers Core-ETFs eignen sich für den Kern eines Portfolios

„Häufig bilden einige wenige Produkte den Kern eines diversifizierten Portfolios und werden langfristig gehalten („buy and hold“). Je länger der Anlagehorizont, desto wichtiger ist eine kosteneffiziente Ausgestaltung des Investments. Mit den Core-ETFs von db X-trackers steht Anlegern, die international wichtige BlueChip-Indizes abbilden wollen, ein interessantes Angebot zur Verfügung. Die db X-trackers Core-ETFs bilden nun weltweit die wichtigsten Aktienmärkte der Industrieländer ab. Neben dem MSCI USA Index ist dies auch der DAX, der Euro Stoxx 50 Index und der FTSE100 Index. Die jährliche Pauschalgebühr dieser ETFs beträgt gleichfalls 0,09%; damit sind sie die derzeit kostengünstigsten Produkte in ihrer Kategorie in Europa. Die Core-Produktpalette enthält auch den db x-trackers Nikkei 225 UCITS ETF (DR), der eine jährliche Pauschalgebühr von 0,25% aufweist und somit ebenso der derzeit günstigste ETF für dieses Marktsegment ist (Quelle: Deutsche Bank Research)“, heißt es in einer Presseerklärung der DeAWM.

Alle Core-ETFs bilden ihren Index direkt ab

Sämtliche db X-trackers Core-ETFs sind laut ETF-Emittenten direkt replizierend. Beim db x-trackers MSCI USA Index UCITS ETF (DR) würden zudem keine Wertpapiere aus dem Fondsvermögen verliehen. „Unser neuer ETF, der eine Partizipation am MSCI USA Index für eine jährliche Pauschalgebühr von nur 0,09% bietet, war bereits vor dem offziellen Börsenlisting bei Anlegern sehr gefragt“, sagt Simon Klein, Leiter Vertrieb ETFs und ETCs für Europa und Asien bei DeAWM. „Uns liegen bereits Zeichnungsaufträge über 200 Millionen US-Dollar vor“, so Klein weiter. „Allerdings fokussieren die Anleger nicht allein auf die effizienten jährlichen Gebühren, sondern schätzen auch das effiziente Management von DeAWM, das eine genaue Indexabbildung und niedrige Gesamtkosten inklusive Handelskosten gewährleistet.“

Hier die db X-trackers Core-ETFs im Überblick:

db x-trackers MSCI USA Index UCITS ETF (DR)

db x-trackers FTSE 100 UCITS ETF (DR)

db x-trackers DAX® UCITS ETF (DR)

db x-trackers DAX® UCITS ETF (DR) – Income

db x-trackers Euro Stoxx 50 UCITS ETF (DR) – thesaurierend

db x-trackers Euro Stoxx 50 UCITS ETF (DR) – ausschüttend

db x-trackers Nikkei 225 UCITS ETF (DR) 1D

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelMit Kupfer-ETCs auf China setzen
Nächster ArtikelGlobaler Smart Beta-ETF von Source aufgelegt
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.