Start ETF-News DeAWM mit fünf neuen ETFs

DeAWM mit fünf neuen ETFs

101
Strategie-ETF klein

Deutsche Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) hat eine Palette von vier Stategic-Beta-ETFs aufgelegt, mit denen Anleger so genannte Aktienfaktoren in ihrem Depot abbilden können. Darüber hinaus legte sie einen fünften ETF auf.

Die neuen ETFs, die heute an der Deutschen Börse gelistet wurden, bieten Zugang zu den Aktienfaktoren Value, Qualität, Momentum und Low Beta. Die ETFs zählen zur Kategorie Strategic Beta, die auch als „Smart Beta“ bezeichnet wird. Bei diesem Ansatz wird die Portfoliorendite in eine Reihe von Komponenten – oder Aktien-faktoren – aufgeteilt. Strategic-Beta-ETFs bieten Zugang zu diesen Faktoren. Eine Anlage nach Aktienfaktoren auszurichten, geriet vor allem während der Finanzkrise in den Mittelpunkt des Interesses von Investoren. In dieser Phase hatten viele Anleger festgestellt, dass die Bestandteile eines traditionell nach Regionen und Anlageklassen gestreuten Depots stärker korreliert hatten als erwartet. Dies hatte vor allem professionelle Investoren veranlasst, den Portfolioaufbau grundsätzlich zu überdenken, um eine verlässliche Risikostreuung zu erreichen, und das Portfolio nach Aktienfaktoren auszurichten“, so die Deutsche Börse. Dies sei bisher vor allem in institutionellen Mandaten umgesetzt worden. Mit der Auflage der Aktienfaktoren-ETFs könnten nun sowohl professionelle Investoren wie auch Privatanleger diese Möglichkeit nutzen. Analysen würden darauf hinweisen, dass eine Investition in bestimmte Aktienfaktoren oder in ein Portfolio aus verschiedenen Aktienfaktoren, langfristig eine bessere Wertentwicklung erreichen könnte als traditionell aufgebaute Portfolios.

Aktienfaktoren-ETFs auf dem Weg von der Nische zur etablierten Strategie

„Nach Aktienfaktoren zu investieren entwickelt sich von einer Nische zu einer breit genutzten Strategie. Die Auflage unserer Strategic-Beta-ETFs versetzt uns in eine gute Position, für die wachsende Investorennachfrage ein attraktives Angebot bereit zu stellen“, sagt Martin Weithofer, Head of Strategic Beta bei Deutsche AWM. Value, Qualität, Momentum und Low Beta seien etablierte und weithin genutzte Aktienfaktoren. Die ETFs von Deutsche AWM bildeten diese Faktoren physisch ab, das heiße, sie investierten direkt in die entsprechenden Aktien.

Zusätzlich können Anleger in den db x-trackers FTSE Developed Europe Ex UK Index UCITS ETF (DR) investieren. Der Referenzindex bildet die Wertentwicklung von europäischen Aktienunternehmen aus dem Immobiliensektor ab. Ausgenommen sind Unternehmen mit Sitz im Vereinigten Königsreich.

Die neu aufgelegten db X-trackers ETFs im Überblick

Equity Momentum Factor UCITS ETF (DR)

  • ISIN: IE00BL25JP72
  • WKN: A1103G
  • Aktienfaktor: Momentum
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Gesamtkostenquote: 0,25%

Equity Low Beta Factor UCITS ETF (DR)

  • ISIN:IE00BL25JN58
  • WKN: A1103F
  • Aktienfaktor: Low Beta
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Gesamtkostenquote: 0,25%

Equity Quality Factor UCITS ETF (DR

  • ISIN: IE00BL25JL35
  • WKN: A1103D
  • Aktienfaktor: Qualität
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Gesamtkostenquote: 0,25%

Equity Value Factor UCITS ETF (DR)

  • ISIN: IE00BL25JM42
  • WKN: A1103E
  • Aktienquote: Value
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Gesamtkostenquote: 0,25%

db x-trackers FTSE Developed Europe Ex UK Property UCITS ETF (DR)

  • ISIN: IE00BP8FKB21
  • WKN:A118P8
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Indexabbildung: vollständig
  • Gesamtkostenquote: 0,40%

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelWeizen-ETCs für jede Marktphase
Nächster ArtikelUBS mit vier neuen ETFs
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.