Die Deutsche AM legte einen neuen Core-ETF auf den MSCI Emerging Markets auf.

Die Deutsche Asset Management hat ihre Xtrackers Core-Palette um einen neuen ETF erweitert, der die physische Replikation des weltweiten Schwellenländer-Aktienindex MSCI Emerging Markets ermöglicht.

Der kürzlich aufgelegte db x-trackers MSCI Emerging Markets Index UCITS ETF (WKN: A12GVR) ermöglicht eine breite Investition in Schwellenländer-Aktien und verfügt über eine jährliche Pauschalgebühr von 0,2 Prozent. Er ist seit dem 26. Juni an der Deutschen Börse und dem 29. Juni an der London Stock Exchange gelistet. Der ETF hat bereits Nettomittelzuflüsse von mehr als 200 Millionen Euro erzielt.

Der MSCI Emerging Markets umfasst derzeit 1.930 Aktien aus den wichtigsten Schwellenstaaten. Stark darin gewichtet sind aktuell die Staaten China, Korea, Taiwan, Indien und Südafrika. Überdurchschnittlich darin vertreten sind die Sektoren Informationstechnologie (IT), Finanzwirtschaft sowie zyklische Konsumgüter.

„Mit einer sehr konkurrenzfähigen jährlichen Pauschalgebühr und der physischen Replikation des unterliegenden Index erwarten wir ein signifikantes Interesse von Investoren an unserem Schwellenländer-ETF, der ein wichtiger Teil der Xtrackers Core-Palette ist“, sagt Simon Klein, Leiter Vertrieb Passive Investments EMEA & APAC bei der Deutschen AM.

Die Xtrackers Core-ETFs der Deutschen Asset Management bilden große Aktien- und Anleiheindizes nach und weisen eine geringe jährliche Pauschalgebühr auf. Alle Core-ETFs verfügen über eine direkte, physische Replikation. Im laufenden Jahr haben die Xtrackers ETFs der Deutschen Asset Management Zuflüsse über 4,1 Milliarden Euro verzeichnet.

Hier die Details zu dem neuen ETF im Überblick:

db x-trackers MSCI Emerging Markets Index UCITS ETF

  • ISIN: IE00BTJRMP35
  • WKN: A12GVR
  • Indexabbildung: optimiert
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Gesamtkostenquote: 0,20 Prozent p.a.

 

 

 

 

TEILEN
Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.