Start ETF-News Deutsche Bank bringt ETF-basierten Wertsicherungsfonds

Deutsche Bank bringt ETF-basierten Wertsicherungsfonds

1498
db x-trackers Deutsche Bank
10 Jahre db X-trackers ETFs: Deutsche Asset Management macht ETF-Palette noch attraktiver

Die Deutsche AWM bringt ETF-basierten Wertsicherungsfonds für dynamische Hybridprodukteuf den Markt.

Die Deutsche Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) startet mit dem DWS Garant 80 ETF-Portfolio (WKN: DWS19W) ihren ersten ausschließlich auf börsennotierten Indexfonds (ETF) basierenden Wertsicherungsfonds für die Versicherungsbranche. Der Fonds ist mit einer Pauschalgebühr von 0,65% pro Jahr speziell auf die Nutzung in dynamischen Hybridprodukten von Versicherungsunternehmen abgestimmt, deren Fokus auf einer niedrigen Gesamtkostenquote liegt.

Wertsicherungs-ETF für Altersvorsorgekunden

Der neue Wertsicherungsfonds kann dazu beitragen, die Kosten bei dynamischen Hybridprodukten deutlich zu senken. Damit können auch die Kosten für den Altersvorsorgekunden beim Erwerb von z.B. fondsgebundenen Rentenversicherungen sinken. Zudem kann dieser am Potenzial der internationalen Aktienmärkte und anderen Anlageklassen teilhaben. Das neue Produkt hat die Vertriebszulassung zum 15.10.2015 erhalten. Mehrere namhafte deutsche Versicherer haben bereits Verträge über die Nutzung des neuen DWS Garant 80 ETF-Portfolio mit der Deutschen AWM geschlossen.

Der dynamisch-hybride Garantiefonds basiert auf einem ETF-Underlying, das sich am Aktienindex MSCI World orientiert. Während eines Monats gilt eine Garantie in Höhe von 80% des Anteilpreises am letzten Bewertungstag des Vormonats. Der DWS Garant 80 ETF-Portfolio nutzt darüber hinaus das etablierte DWS Flexible Portfolio Insurance® Modell (FPI) zur Steuerung des Anteils der Wertsteigerungs- und Kapitalerhaltkomponente. Bei Bedarf werden Geldmarktanlagen allokiert. Die FPI-Strategie steht dabei für die automatische Portfolioanpassung und ermöglicht durch die Kombination der beiden Indikatoren DWS TrendControl und DWS VolControl die Chancen von Aufwärtsphasen noch flexibler wahrzunehmen und die Risiken in Abwärtsphasen zu reduzieren. Die Deutsche AWM – mit einem Marktanteil von 30% größter Anbieter von Fondslösungen für Versicherer in Deutschland – nutzt die FPI-Strategie bereits erfolgreich in einer Vielzahl von Wertsicherungsfonds.

Deutsche Asset & Wealth Management im Interview

Thorsten C. Klingenmeier und Christian Haake, die beiden bei der Deutschen AWM verantwortlichen Senior Relationship Manager für den Vertrieb an Versicherungsgesellschaften Deutschland, sagen über das neue Produkt: „Mit dem neuen DWS Garant 80 ETF-Portfolio haben wir einen Wertsicherungsfonds konzipiert, der sowohl dem zunehmenden Kostenbewusstsein der Altersvorsorgeanleger als auch dem Anspruch des Versicherungsunternehmens an eine wenig schwankungsintensive Wertentwicklung in einem hohen Maß gerecht werden kann.“

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel ETF-Portfolios im Versicherungsmantel und in der Themenseite finden Sie alles über die Vorsorge mit ETF-Versicherungen.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.