Start ETF-News Die ETF-Branche ist und bleibt kreativ

Die ETF-Branche ist und bleibt kreativ

30

In dieser Rubrik stehen Profis der ETF-Industrie Rede und Antwort. Diesmal mit Florian Cisana, Head of ETF Sales EMEA bei der UBS AG.

Seit wann beschäftigen Sie sich mit Exchange Traded Funds?

Ich habe über einen langen Zeitraum an einem Business Case zum Thema „Passive Anlagelösungen“ gearbeitet. Seitdem bin ich vom Thema ETFs fasziniert und beschäftige mich nicht nur beruflich intensiv mit diesen Anlageinstrumenten.

Was fasziniert Sie an ETFs?

Exchange Traded Funds basieren auf einer simplen Idee, können von vielen Kundensegmenten eingesetzt werden und werden auch immer häufiger als Anlageinstrument eingesetzt. Zudem ist und bleibt die Branche mit einer wachsenden Palette an Anlageklassen, Regionen, Themen, Branchen und Anlagestilen kreativ.

Welche Trends sehen Sie in der ETF-Industrie?

Klar im Fokus stehen die charakteristischen Eigenschaften von ETFs „Klarheit“ und „Transparenz“, denen die Emittenten mehr denn je gerecht werden müssen.

Welche ETFs fehlen derzeit?

Ich werde öfters bezüglich Nischenprodukten im Rentenbereich angefragt. Ich denke, unter anderem gibt es gerade hier noch einiges Potenzial.

Haben Sie selbst ETFs in Ihrem Portfolio?

Ja – einige. Und bis auf wenige Ausnahmen sind es alles UBS-ETFs, weil ich an das glaube, was ich mache.

Welchen ETF sollte man unbedingt im Depot haben?

Mir persönlich gefällt der UBS-ETF MSCI Emerging Markets sehr gut.

Auf welchen ETF könnte man Ihrer Meinung nach gut verzichten?

Dazu möchte ich mich lieber nicht äußern. Dies ist auch immer eine Frage der persönlichen Bedürfnisse und Möglichkeiten.

Über welchen Handelsplatz kauft man am besten ETFs?

Für den deutschen Anleger bieten sich die Deutsche Börse Xetra in Frankfurt und die Börse Stuttgart an.

Welches Thema wird die Börse in einem halben Jahr beschäftigen?

Im Vergleich zu Aktien-ETFs ist das Angebot an Renten-ETFs derzeit noch überschaubar, wenngleich es unterdessen auch diversifizierter geworden ist. Es überrascht daher nicht, dass zahlreiche Marktteilnehmer bezüglich dieses Teilsegments durchaus positiv eingestellt sind.

Welchen ETF würden Sie für Ihre Kinder oder Patenkinder tätigen?

ETFs auf einen breiten Rohstoffindex, auf den MSCI EMMA, den MSCI World oder den HFRX Global könnte ich mit gutem Gewissen über einen Anlagezeitraum von 15-20 Jahren empfehlen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelRätsel Bond-Markt
Nächster ArtikelETF-Pressespiegel – KW 19
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.