Aktuelle Untersuchungsergebnisse der Universität Zürich bestätigen: Intelligente und eigenständig getroffene Anlage-Entscheidungen erzielen Renditen, die Empfehlungen des traditionellen Bankings um Längen schlagen. Grund genug, sich mit der EXIT-Strategie von Michael Anton anzufreunden.

Wenn heute von sieben Prozent Renditeversprechen und mehr die Rede ist, denken die meisten Anleger unwillkürlich an Solaranlagen in der Sahara, Windparks auf der Zugspitze oder Holzplantagen, die sie nie zu Gesicht bekommen. Doch was das Institut für schweizerisches Bankwesen der renommierten Universität Zürich herausgearbeitet hat, ist das durchschnittliche Renditeergebnis bei einem eigenständigen Anlageverhalten. Damit erzielt dieser Investmentansatz, den unser ETF-Experte, die Michael Anton Index Portfolio Concept GmbH, seit Anfang an verfolgt, eine erheblich höhere Rendite als Anleger mithilfe der Verkaufsberatung des traditionellen Bankings.

Eigenständiges Anlageverhalten – was ist das?

Eigenständiges Anlageverhalten ist die EXIT-Strategie aus Abhängigkeiten und Manipulationen an den Finanzmärkten und der eigenen Unzufriedenheit mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis und der Beratungsqualität im bisherigen Vermögensmanagement. Es ist der wahrscheinlich beste und vielleicht sogar der einzige Weg, die eigenen Interessen dauerhaft zu wahren. Denn eigenständige Anleger nehmen die Eigenverantwortlichkeit für ihr Vermögen wahr, sind gut informiert und entscheiden relativ kompetent. Doch eigenständiges Anlageverhalten lässt sich nicht wie ein beliebiges Finanzprodukt kaufen: Es beruht auf dem fundierten Wissen um die Zusammenhänge an den Finanzmärkten, laufende Informationsbeschaffung, dem Willen zur Eigenverantwortlichkeit und unabhängiger Unterstützung. Zugegeben, es ist nicht immer leicht, aber immer lohnend.

Anleitung zum Erfolg

Genauso, wie sich Führungskräfte in der Wirtschaft oder erfolgreiche Sportler zur Förderung des eigenen Potenzials der Hilfe des „Coachings“ bedienen, können Anleger den Weg der EXIT-Strategie einschlagen und von einem intelligenten Risiko-, Kosten- und Anlagemanagement profitieren. Ein unabhängiger Finanzcoach, loyal und ohne Handelsinteressen, wird ihr zielorientierter Begleiter und Motivator, der ausschließlich an ihrem Anlageerfolg interessiert ist. Der Anleger delegiert dabei die aufwendige Informationsbeschaffung zur Aufbereitung der Anlageentscheidung an einen Finanzcoach, bleibt aber ansonsten stets Herr des Geschehens. Durch Aufklärung, qualifizierte Beratung und mitverantwortlicher Betreuung versetzt der Finanzcoach den Anleger in die Lage, selbst eine möglichst gute Anlageentscheidung zu treffen.

Niemand schlägt dauerhaft den Markt

Der Investmentansatz des traditionellen Bankings ist aktives Vermögensmanagement, also das Ziel, mehr als die Marktrendite zu erwirtschaften. Doch die Realität zeigt, dass aktives Vermögensmanagement die selbst gestellten Erwartungen nur partiell, also nur vorübergehend erfüllen kann. Langfristig jedoch führen die damit einhergehenden hohen Kosten, die Wissensillusion und die überproportionale Risikonahme der Vermögensmanager zu unterdurchschnittlichen Renditen für den Privatanleger. Mit der EXIT-Strategie gestalten Anleger das eigene Wertpapierportfolio auf der Basis dieser wissenschaftlichen Erkenntnisse und praktizieren sog. passives Vermögensmanagement mit dem Ziel, die Marktrendite zu erwirtschaften. Indexfonds – ETFs – sind transparente und verständliche Produkten, die den jeweiligen Markt mit einem ausgewogenen Preis-Leistungs- Verhältnis abbilden und so ihrem Wertpapierdepot die Marktrendite fast 1 zu 1 liefern. Mit der Welt der ETFs stehen inzwischen alle Anlageklassen zur Verfügung, die es Anlegern ermöglichen, entsprechend der persönlichen Risikotoleranz zu investieren. Dieser Anlagestil wird bislang überwiegend von institutionellen Anlegern und einer – noch – kleinen Zahl von klugen Privatanlegern praktiziert. Er bringt sie mit größerer Wahrscheinlichkeit in die Gruppe der erfolgreichsten 10 Prozent aller Anleger als jeder andere Investmentansatz.

Michael Anton ist ETF-Experten im Extra-Magazin.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.