Start ETF-News Ein Neuling mit Potenzial: UBS-ETF MSCI Canada

Ein Neuling mit Potenzial: UBS-ETF MSCI Canada

158
Neuling mit Potenzial: UBS-ETF MSCI Canada

Kanadische Aktien könnten von einem Comeback der Wirtschaft profitieren. Mit einem neuen Indexfonds der UBS können Anleger nun ganz bequem darauf setzen. Wer bisher in den kanadischen Aktienmarkt investieren wollte, musste entweder einzelne Aktien kaufen oder zu Index-Zertifikaten greifen. Die Schweizer Großbank UBS hat Kanada nun erstmals auch für deutsche ETF-Anleger erschließbar gemacht.

 

Der neue Indexfonds partizipiert am MSCI Canada Index. Eine gute Wahl, da MSCI Indizes versuchen, den Markt möglichst breit abzubilden. Auch an der Indexsystematik gibt es nichts auszusetzen: Die Gewichtung der Komponenten erfolgt auf Basis der freien Marktkapitalisierung. Anpassungen und Überprüfungen der Zusammensetzung erfolgen regelmäßig.

Finanzwerte dominieren

Ein wenig überraschend ist, dass Finanztitel mit einem Anteil von insgesamt 34 Prozent den größten Sektor im Index darstellen. Das Schwergewicht ist dabei die Royal Bank of Canada mit einem Gewicht von rund sieben Prozent. Eigentlich denkt man bei Kanada eher an Rohstoff-Aktien. Doch auch diese sind im MSCI Canada prominent vertreten, etwa mit Suncor, einem der größten Ölsand-Konzerne der Welt. Hinzu kommen Hightech-Titel wie der Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) oder Substanzwerte wie der Gold-Riese Barrick Gold.

Optimistische Prognose

Bleibt die Frage, welche Investmentchancen die einstige britische Kolonie Anlegern zu bieten hat. Starke positive Impulse könnten von einer Erholung der Weltwirtschaft ausgehen. Denn so sehr die exportorientierte kanadische Wirtschaft zuvor unter dem Einbruch des Welthandels sowie dem Rückgang der Rohstoffpreise gelitten hat, so sehr könnte der zweitgrößte Flächenstaat der Welt nun von einem globalen Aufschwung der Konjunktur profitieren. Die kanadische Notenbank (Bank of Canada) ist optimistisch. Sie erwartet für 2010 einen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um drei Prozent. Im Folgejahr wird ein Wirtschaftswachstum von 3,3 Prozent prognostiziert. Damit wäre Kanada eines der wachstumsstärksten, wenn nicht das wachstumsstärkste Land unter den G8-Staaten.

Gesunder Finanzsektor

Was Kanada ebenfalls von zahlreichen Industrienationen positiv abhebt, sind die kerngesunden Staatsfinanzen. Von 1996 bis 2008 wurden im kanadischen Bundeshaushalt kontinuierlich Überschüsse erwirtschaftet, die konsequent zur Schuldentilgung eingesetzt wurden. Als Folge dieser vorausschauenden Politik konnte die staatliche Schuldenquote von 74 Prozent im Jahr 1994 auf 28,2 Prozent Anfang des Jahres 2009 gesenkt werden. Entsprechend groß war der Freiraum für Konjunkturprogramme, die auch die kanadische Regierung infolge der globalen Rezession verabschiedet hat. Bemerkenswert ist auch, wie gut sich der Bankensektor während der Finanzkrise geschlagen hat. Kein größeres Institut musste Staatshilfen in Anspruch nehmen. Grund hierfür ist zum einen die strenge Bankenaufsicht, die hohe Eigenkapitalquoten vorschreibt. Zum anderen waren kanadische Institute kaum in Giftpapieren investiert.

Fazit: aussichtsreicher Markt

Kanada ist ein Aktienmarkt mit Potenzial. Zumindest traut die Mehrheit der Analysten kanadischen Aktien noch weitere Kursgewinne zu, nachdem der MSCI Canada in den vergangenen zwölf Monaten bereits 39 Prozent hinzugewonnen hat. Mit dem ETF von UBS auf den MSCI Canada Index (ISIN: LU0446734872) können Anleger nahezu eins zu eins am Index partizipieren. Außerdem besteht die Chance auf Währungsgewinne, sollte sich der jüngste Aufwertungstrend des kanadischen Dollars gegenüber dem Euro fortsetzen.

Fakten zum UBS-ETF auf den MSCI Canada

  • Index: MSCI Canada
  • Anbieter: UBS
  • ISIN: LU0446734872
  • Verwaltungsvergütung: 0,45 %
  • Währung: CAD
  • Ausschüttungsart: Ausschüttend
  • Indexabildung: Full Replikation