Start ETF-News Emissionsflut – welche ETFs wirklich Sinn machen!

Emissionsflut – welche ETFs wirklich Sinn machen!

113
Emissionsflut

Die Zahl an neuen ETFs wächst in atemberaubendem Tempo. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Wir stellen Ihnen die interessantesten Neuheiten der vergangenen Monate vor.

Alle Achtung! Deutschland ist mittlerweile zum weltweit zweitgrößten Markt für Exchange Traded Funds aufgestiegen. Einem Branchenbericht des US-Vermögensverwalters BlackRock zufolge lag das in ETFs investierte Vermögen hierzulande zu Jahresbeginn bei fast 70 Milliarden Euro. Nur noch in den USA sind mehr Gelder in Indexfonds angelegt. Ebenso bemerkenswert ist, wie rasant das Angebot zunimmt. Noch vor zwei Jahren waren lediglich knapp 300 ETFs gelistet. Mittlerweile sind es schon mehr als 700.

 

Die Emissionswelle rollt

In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres ist die Zahl der Emissionen geradezu explodiert. 166 neue ETFs wurden nach einer Auswertung des EXtra-Magazins in diesem Zeitraum zum Handel zugelassen. Mit Blick auf die wachsende Angebotsvielfalt stellt sich die Frage, mit welchen Produkten die Gesellschaften die Investoren überzeugen möchten. Wir haben den Markt gescannt und stellen die wichtigsten Trends und Neuheiten vor.

MSCI -Indizes sind „in“

In der Aktien-Kategorie fällt auf, dass zahlreichen neuen ETFs Indizes aus dem MSCI-Universum zugrunde liegen. Dazu gehören zum Beispiel der MSCI Switzerland, der MSCI Nordic oder der MSCI Brazil. Insbesondere der französische Anbieter Amundi zeigte sich hierbei emsig. Die Gesellschaft ist aus der Zusammenführung der Asset- Management-Einheiten der Pariser Großbanken Crédit Agricole und Société Générale entstanden.

Im Fokus: MSCI Germany

Ein echtes Pionierprodukt ist der Amundi MSCI Germany ETF. Denn wer bisher den deutschen Aktienmarkt per Indexfonds ins Depot nehmen wollte, konnte dies nur über DAX- oder MDAX-ETFs tun. Insbesondere auf den DAX hat fast jeder große Anbieter mittlerweile einen Indexfonds am Laufen. Allerdings ist die Indexsystematik des DAX nicht unumstritten. Skeptiker kritisieren, dass der Leitindex der Deutschen Börse die Breite und Vielfalt der deutschen Wirtschaft mit lediglich 30 Index-Unternehmen nur unzureichend abbildet. Tatsächlich sind einige wichtige Branchen wie etwa der Maschinenbau kaum vertreten, während der Finanzsektor für so manchen Geschmack überrepräsentiert ist.

Gelungene Alternative

Der MSCI Germany ist mit rund 60 Titeln dagegen fast doppelt so breit aufgestellt. Außerdem strebt der Indexanbieter MSCI Barra an, Länder, Regionen oder Branchen möglichst realitätsnah wiederzugegeben. Zu diesem Zweck sind MSCI-Indizes bestrebt, mindestens 85 Prozent des jeweiligen, um den Streubesitz angepassten Marktes abzudecken. Von daher stellt der MSCI Germany ETF eine gelungene Investmentalternative für den deutschen Aktienmarkt dar. Ähnliches gilt für die ebenfalls von Amundi neu angebotenen MSCI-Branchen-ETFs. Bisher basierten europäische Branchen-ETFs vor allem auf den Sektor-Indizes der DJ-Stoxx-600 beziehungsweise der DJ-Euro-Stoxx 600-Reihe. Nun hat auch hier die Auswahl durch neue Indexfonds wie den MSCI Europe Banks ETF oder den MSCI Europe Healthcare ETF zugenommen.

Von zyklisch bis defensiv

Auch die Palette an Strategie-ETFs ist um einige Produkte reicher geworden. So hat die Fondsgesellschaft Source ihre Optimised-Serie um vier neue Angebote erweitert. Dazu zählt zum Beispiel der Defensives European Source ETF, der an Aktien von europäischen Unternehmen partizipiert, die nicht oder kaum von Konjunkturzyklen beeinflusst werden. Dazu gehören etwa die Sektoren Gesundheit, Versorger oder Telekommunikation, also Branchen, die Grundbedürfnisse befriedigen. Der Cyclicals European Source ETF dagegen setzt auf Aktien von Unternehmen, die sensibel auf wirtschaftliche Fluktuationen reagieren und deren Geschäft dazu neigt, stärker als der übergeordnete Zyklus auszuschlagen. Indexprovider für diese ETFs ist Stoxx.

Grafik_Neuemissionen_nachAnlageklasse

Neue Leverage-ETFs

Nicht nur für langfristig orientierte Investoren, sondern auch für Trader hält das Frühjahr einige interessante ETF-Neuerscheinungen bereit. Damit sind insbesondere die drei neuen doppelt gehebelten Short ETFs von db x-trackers gemeint (S&P 500 2x inverse, Daily ShortDAX x2; Euro Stoxx 50 Daily Double Short). Aufgrund der nicht unerheblichen Risiken sind diese „Shorties“ allerdings nur für erfahrene Anleger geeignet, die im kurzfristigen Bereich gehebelt von Kursverlusten profitieren wollen – oder die nach einem geeigneten Vehikel für die Umsetzung von Hedging-Strategien suchen.

Renten: mehr Short-ETFs

Wie unsere Auswertung ergeben hat, kommen die meisten neuen ETFs zwar aus dem Aktienbereich. Trotzdem ist auch die rege Emissionstätigkeit im Segment der Renten-ETFs ganz erstaunlich (siehe Diagramm „Neuemissionen nach Anlagebereichen“). Mittlerweile ist nahezu das ganze Renten- Spektrum per ETF abgedeckt – angefangen von Inflation-Linked-Bonds über Unternehmensanleihen bis hin zu Staatspapieren mit unterschiedlichen Laufzeiten und Bonitäten. Echte Neuheiten sind da naturgemäß kaum mehr möglich. Nur im Short-Bereich fiel die Auswahl bislang mit lediglich einem ETF von db x-trackers (Short iBoxx EUR Sovereigns Eurozone) ziemlich mager aus. Amundi ist auch in diese Lücke vorgestoßen und hat dieses Segment um fünf weitere Short-Renten- ETFs bereichert.

Ziel im Auge behalten

Zehn Jahre nachdem in Deutschland die ersten ETFs gelistet wurden, ist dieser Markt – passend zum runden Jubiläum – in eine neue Dimension vorgestoßen. Das zunehmende Angebot ist dabei grundsätzlich begrüßenswert. Allerdings führt mehr Auswahl nicht automatisch zu mehr Qualität. Nicht alles, was neu auf den Markt kommt, macht auch Sinn. Umso wichtiger ist es, dass Anleger ihre Ziele in einem immer größer werden ETF-Universum nicht aus dem Auge verlieren.

Ausgewählte ETF-Neuemissionen
IndexfondsISINEmittent
MSCI GermanyFR0010655712Amundi
MSCI Europe BanksFR0010688176Amundi
Defensives EuropeanIE00B633JD33Source
Cyclicals EuropeanIE00B62SYX47Source
Euro Stoxx 50 Daily Double ShortLU0417510616db x-trackers
S&P Daily 2x inverseLU0411078636db x-trackers
Daily ShortDAX x2LU0411075020db x-trackers
Short Gov. Bond EuroMTS BroadFR0010821850Amundi
Short Gob. Bond EUROMTS Broad 10-15FR0010823385Amundi
TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.