Start ETF-News Erfolgsrezept aus Aktien und Anleihen

Erfolgsrezept aus Aktien und Anleihen

124
easyfolio50

Jede Anlageklasse hat ihre besonderen Eigenschaften. Richtig gut wird es für Anleger erst, wenn man mischt. Ein Produkt schafft diesen Mix besonders erfolgreich.

Aktien oder doch Anleihen? Die Frage nach Anlageklassen ist kein Entweder-oder. Auf die Mischung kommt es an. Gerade das vergangene Jahr hat mit zeitweise deutlichen Kursrutschen am Aktienmarkt gezeigt, dass es für Anleger, die sich nachhaltige Gewinne versprechen, maßgeblich darauf ankommt, Risiken am Aktienmarkt zu kontrollieren. Viele Privatanleger glauben, Risiken könne man durch die Auswahl der besten Aktien kontrollieren. Sicherlich sind Large-Caps sicherer als Pennystocks, doch kann man eine Richtungsentscheidung bereits auf der Ebene der Asset Allokation treffen.

Risikomanagement beginnt mit der Struktur

Der Begriff der Asset Allokation beschreibt das Verhältnis der einzelnen Anlageklassen zueinander. Gemeint sind Aktien, Anleihen, Immobilien oder wenn es etwas exotischer werden soll auch Rohstoffe oder Sachwerte. Jede Anlageklasse hat unterschiedliche Eigenschaften. Aktien können in der Regel täglich verkauft werden, bei Immobilien wird das schwierig. Dafür schwanken Aktien stark im Preis und Anleihen durch die garantierte Rückzahlung bei Fälligkeit weniger stark. Diese Eigenschaften können sich Anleger zu nutze machen und ein Portfolio so konstruieren, dass unterm Strich ein Chance-Risiko-Profil entsteht, das zu den persönlichen Sparzielen auch passt. Wer keine Verluste hinnehmen will, muss auf Nummer sicher gehen und Aktien Anleihen beimischen.

Top-Rendite mit solider Anlage

easyfolio 50 bietet als ETF-Dachfonds genau das. Das Verhältnis zwischen Aktien und Anleihen liegt bei fünfzig zu fünfzig. Weiterhin legt easyfolio ( Zum Testbericht) großen Wert darauf, weltweit zu investieren. Anders als viele Privatanleger macht sich easyfolio ( Zum Testbericht) nicht nur von einer Volkswirtschaft abhängig. Sowohl bei Aktien als auch bei Anleihen fließen Papiere aus jeder Weltregion in easyfolio ein. Die easyfolio-Variante mit mittlerem Risikoprofil lieferte 2014 bislang eine Rendite von 6,6 Prozent. Und das obwohl das Produkt erst im April gestartet ist. Die Gesamtkostenquote liegt trotz der breiten Diversifikation bei nur 0,99 Prozent. Ausgabeaufschläge fallen nicht an. easyfolio 50 eignet sich somit für alle Anleger, die diversifiziert investieren wollen und wissen, dass es langfristig darum geht, Risiken des Aktienmarktes erfolgreich abzufedern.

Von Nico Popp

mehr News zum Thema ETF´s finden Sie unter www.extra-funds.de

hier für den kostenfreien Newsletter registrieren

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.