Start ETF-News Globales ETF-Anlagevolumen überschritt 3-Billionenschwelle

Globales ETF-Anlagevolumen überschritt 3-Billionenschwelle

573
Auf Rekordjagd - zum zweiten Mal überschritt das globale ETF-Anlagevolumen die Schwelle von 3 Billionen US-Dollar
Das globale ETF-Anlagevolumen überschritt zum zweiten Mal die 3-Billionenschwelle

Das global verwaltete ETF-Anlagevolumen überschritt Ende des 1. Quartals 2016 zum zweiten Mal die Schwelle von drei Billionen US-Dollar. Das meldete Deborah Fuhr im aktuellen Monatsreport des unabhängigen Londoner Research-Institutes ETFGI. Zum ersten Mal wurde diese magische Schwelle bereits im Mai 2015 erreicht, aufgrund der zwischenzeitlich weltweiten Kursrückgänge sank das Fondsvolumen jedoch wieder unter diese Schwelle.

Aktien-ETFs verbuchten im März höchste Nettomittelzuflüsse

Im März 2016 verbuchte die weltweite ETF-Branche Zuflüsse in Höhe von 45,30 Mrd. US-Dollar. Das ist der 26. Monat in Folge mit positiven Nettomittelzuflüssen. In global 6.240 ETPs (12.042 Listings) waren insgesamt 3,07 Billionen US-Dollar investiert. Die ETPs kamen dabei von 277 Anbietern, die ihre Produkte an 64 Börsen in 51 Ländern listeten. Die höchsten Nettomittelzuflüsse verbuchten dabei mit 26,3 Mrd. USD Aktien-ETPs, gefolgt von Anleihen-ETPs (14,8 Mrd. USD) und Rohstoff-ETPs (2,42 Mrd. USD)

Kommentare der US-Notenbank sorgten für gute Anlegerstimmung

„US-Aktien erholten sich im März um 7 Prozent. Auch Schwellenländer sowie entwickelte Industriestaaten ex USA erlebten einen starken März. Die Kurse stiegen im vergangenen Monat um jeweils 12,5 bzw. 7,5 Prozent. Die Kommentare der US-Notenbank ließen bei Anlegern die Überzeugung wachsen, dass die Zinsen anders als zuvor erwartet wurde, für längere Zeit niedrig bleiben werden. Die Europäische Zentralbank senkte den Leitzins und kündigte ab April zusätzliche Impulse an, indem die monatlichen Anleiheaufkäufe von 60 auf 80 Mrd. EUR erhöht werden“, so Deborah Fuhr, Managing Partner bei ETFGI.

Die größten Nettomittelzuflüsse weltweit verbuchte mit 24,54 Mrd. USD im März iShares. Auf den weiteren Plätzen folgt Vanguard mit 17,82 Mrd. USD und State Street Global Advisors mit 8,78 Mrd. USD.

Den höchsten Marktanteil am ETF-Gesamtvolumen hinsichtlich der verwendeten Benchmarks hat mit 27,5 Prozent der Indexsponsor S&P Dow Jones, gefolgt von MSCI (14,6 Prozent) und FTSE Russell (12,4 Prozent).

TEILEN
Vorheriger ArtikelDeutsche AM mit Smart-Beta-ETF auf Schwellenländeranleihen
Nächster ArtikelÜber Mexiko scheint die Sonne
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.