iShares setzt mit seinem neuen ETF auf verführerische "Fallen Angels"

BlackRock bietet Anlegern mit einem neuen ETF auf Anleihen Zugang zu sogenannten „gefallenen Engeln“ (Fallen Angels). Dies sind Anleihen, deren Ratings von Investmentgrade- auf Hochzinsniveau herabgestuft wurden. Aufgrund von Preisanomalien infolge der Herabstufungen können sie für Investoren attraktiv sein.

Fallen Angels unter strengen Auswahlkriterien

Der iShares Fallen Angels High Yield Corporate Bond UCITS ETF bietet weltweiten Zugang zu Anleihen, die vom Investmentgrade- auf Hochzinsniveau herabgestuft wurden. Der zugrunde liegende Index umfasst derzeit 490 Werte. Das Gewicht je Emittent ist laut iShares auf drei Prozent des gesamten Marktwertes begrenzt, um eine breite Risikostreuung zu gewährleisten. Der zugrunde liegende Index wird monatlich neu gewichtet. Anleihen von Emittenten aus Schwellenländern und Anleihen mit Ratings unterhalb der Note B- fallen im Zuge des Auswahlprozesses heraus.

Aktuell überdurchschnittlich gewichtet mit knapp 47 Prozent sind Anleihen aus den USA, gefolgt von Papieren aus Italien, Großbritannien, Frankreich und Deutschland. Stark darin vertreten sind im ETF derzeit Werte aus den Sektoren Finanzen, Öl/Gas sowie Basismaterialien.

Brett Olson, Leiter des Bereiches Anleihen für iShares in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) bei BlackRock, sagt: „Anleihen-ETFs haben das Jahr 2016 mit einem Rekord begonnen: Seit Jahresanfang haben sie weltweit unter dem Strich mehr als 60 Milliarden Dollar frisches Kapital verbucht. Wir sehen, dass Investoren ETFs nutzen, um Zugang zum gesamten Anleihenspektrum zu erhalten. Denn sie wollen ihre Portfolios angesichts der Herausforderung niedriger Zinsen breit aufstellen, und zwar zu geringen Kosten.“

„Unsere Kunden sagen uns, dass sie sich mehr innovative Anleihenprodukte wünschen. Denn sie wollen das Potenzial höherer Erträge nutzen, um Mehrrenditen zu erzielen. Dieser Nachfrage werden wir mit diesem Fonds, durch den die Palette unserer Anleihen-ETFs mit Sitz in Europa auf 89 Produkte wächst, gerecht. Der Fonds ermöglicht Investoren, von einer möglichen Mehrrendite zu profitieren, die sich aus historisch belegbaren Preisanomalien bei ‚Fallen Angels‘ ergibt“, so Olson weiter.

Weitere Details des neu aufgelegten ETF im Überblick:

iShares Fallen Angels High Yield Corporate Bond UCITS ETF

  • ISIN: IE00BYM31M36
  • Indexabbildung: optimiert
  • Ertragsverwendung: ausschüttend
  • Gesamtkostenquote: 0,50 Prozent
  • Benchmark: Barclays Global Corporate ex EM
    Fallen Angels 3% Issuer Capped Index

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.