Start ETF-News ETF Award 2011: Die nominierten ETFs

ETF Award 2011: Die nominierten ETFs

36
ETF-Award-Logo

Bis zum 30. September 2011 haben Sie noch die Gelegenheit, im Rahmen der Wahl des Extra-ETF-Awards 2011 neben dem ETF-Anbieter, der ETF-Anlagelösung und der ETF-Direktbank 2011 auch ihren Lieblings-ETF zu wählen. Eine über 40-köpfige Jury nominierte dazu im Vorfeld die ihrer Meinung nach zehn preisverdächtigsten ETFs. Diese ETFs möchten wir Ihnen nun näher vorstellen.

Die folgenden ETFs stehen zur Wahl zum ETF des Jahres 2011:

1. ComStage SDAX (WKN: ETF005)

Der ETF bildet die Wertentwicklung des SDAX Index ab. ComStage hat den ersten ETF auf deutsche Small-Caps emittiert. Der ETF kostet 0,70 Prozent pro Jahr und bildet den Index via Swaps ab.

2. db x-trackers MSCI Emerging Markets Short (WKN: DBX0G4)

Der db x-trackers MSCI Emerging Market Short Daily Index ETF bildet die inverse Performance des MSCI Emerging Market Index auf täglicher Basis ab. Das heißt, Anleger können mittels dieses ETF auf fallende Emerging Market-Märkte setzen. Bei dem ETF handelt es sich ebenfalls um eine Innovation in Deutschland. Die Indexabbildung erfolgt via Swaps. Die Kosten betragen 0,75 Prozent p.a.

3. db x-trackers ShortDAX (WKN: DBX1DS)

Der ShortDAX ETF bildet die inverse Wertentwicklung des DAX Index ab. Er eignet sich daher sehr gut um auf einen fallenden DAX Index zu setzen. Dieser sehr beliebte ETF wurde von zahlreichen Jury-Mitgliedern nominiert. Die Indexabbildung erfolgt via Swaps, die Kosten betragen 0,40 Prozent pro Jahr.

4. db x-trackers Stoxx Global Select Dividend 100 (WKN: DBX1DG)

Der STOXX Global Select Dividend 100 Index bildet die Wertentwicklung der Unternehmen mit der höchsten Dividendenrendite in Europa, Amerika und in Asien ab. Im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise sind dividendenstarke Aktien besonders gefragt. Die Indexabildung erfolgt via Swaps, die Verwaltungsgebühr beträgt 0,50 Prozent pro Jahr.

5. iShares DAX (WKN: 593393)

Der Klassiker unter den ETFs bildet den DAX 30 Index ab. Der ETF ist einer der ältesten und günstigsten ETFs in Europa. Zur Indexabildung kauft der ETF direkt die Aktien. Die Kosten liegen bei 0,15 Prozent.

6. iShares MDAX (WKN: 593392)

Dabei handelt es sich um einen weiteren ETF auf deutsche Aktien. Diesmal bildet der ETF die Indexentwicklung des MDAX Index ab. Anleger partizipieren an 50 Werten aus dem deutschen Mittelstand. Zur Indexabildung kauft der ETF direkt die Aktien. Die Kosten liegen bei 0,50 Prozent.

7. iShares Emerging Markets Local Government Bond (WKN: A1JB4Q)

Dieser ETF ist eine Innovation. Er bildet die Wertentwicklung des Barclays Capital Emerging Markets Local Currency Core Government Index ab. Damit investiert man in Staatsanleihen aus acht Schwellenländern, die auf die lokale Währung des jeweiligen Landes lauten. In diesen Zeiten ist der ETF sehr gefragt. Zur Indexabildung kauft der ETF direkt die Anleihen. Die Kosten liegen bei 0,50 Prozent.

8. Lyxor Daily Double Short Bund (WKN: LYX0FW)

Der Lyxor ETF Daily Double Short Bund bildet die Performance des SGI Daily Double Short Bund Index ab. Anleger können damit gehebelt auf einen fallenden Bund-Future setzen, d.h. sie profitieren bei steigenden Zinsen. Die Indexabildung erfolgt via Swaps.Die Verwaltungsgebühr beträgt 0,20 Prozent pro Jahr.

9. Lyxor iBoxx EUR Liquid High Yield 30 (WKN: LYX0LY)

Dieser Renten-ETF bildet die Wertentwicklung von 30 in Euro denominierten Unternehmensanleihen mit einem Rating unterhalb des Investment-Grade ab. Damit können Anleger in die 2. Reihe von Unternehmensanleihen investieren und sich über hohe Zinsen freuen. Die Indexabildung erfolgt via Swaps. Die Kosten betragen 0,45 Prozent pro Jahr.

10. SPDR Barclays Emerging Markets Local Bond (WKN: A1JJTV)

Dieser ETF bildet ebenfalls den Barclays Capital Emerging Markets Local Currency Liquid Government Index ab. Anleger investieren also in liquide Staatsanleihen auf Lokalwährungen der Emerging Markets. Zur Indexabildung kauft der ETF direkt die Anleihen. Die Kosten liegen bei 0,55 Prozent. Interessant ist hier vor alem, das der erst kürzlich gestartete US-Anbieter State Street gleich den Einzug in die Nominierungsliste für die Wahl des „ETF des Jahres“ geschafft hat.

Nun ist Ihre Stimme gefragt!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil. Die Teilnahme kann sich für Sie lohnen. Mit etwas Glück gewinnen Sie einen Reisegutschein für zwei Personen mit jeweils 2 Übernachtungen von FTI Touristik für das 5-Sterne Hotel Steigenberger Inselhotel Konstanz. Zudem werden als weitere Preise ein Apple iPad2, zwei handsignierte Fußballtrikots von Bastian Schweinsteiger sowie Bücher zum Thema ETF verlost

Hier geht es direkt zur Abstimmung!

TEILEN
Vorheriger ArtikelETFs: Stabilisierung ja, Erholung nein
Nächster Artikeldb x-trackers wird zweitgrößter ETF-Anbieter Europas
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.