Start ETF-News ETFs und ETCs bei der DAB bank 2013 kostengünstig kaufen

ETFs und ETCs bei der DAB bank 2013 kostengünstig kaufen

48
Partner-Artikel

iShares ist seit Anfang dieses Jahres neuer Star Partner ETF der DAB bank. Gleichzeitig setzt Lyxor die Partnerschaft aus dem vergangenen Jahr fort.

Günstige Konditionen für DAB-Kunden

Kunden der DAB bank stehen damit in diesem Jahr eigenen Angaben zufolge insgesamt 308 ETFs der beiden Emittenten zur Verfügung, die sie ab einem Ordervolumen von 1.000,- Euro online zum günstigen Pauschalpreis von 4,95 Euro kaufen können – ohne jegliche handelsplatzabhängige Entgelte und Courtagen.

„Wir knüpfen gerne wieder an die guten Erfahrungen an, die wir bereits 2011 mit dem Star Partner-Programm der DAB bank gemacht haben“, sagt Sven Württemberger, Head of Wealth Sales Deutschland bei iShares. „Es ist uns wichtig, auch der wachsenden Nachfrage bei Privatkunden gerecht zu werden. Das Programm der DAB bank ist eine hervorragende Gelegenheit, Privatanleger für unsere einfachen, fairen und transparenten Produkte zu begeistern.“

„Ohne Zweifel dürfte auch im nächsten Jahr die Nachfrage nach ETFs von Privatanlegern weiter steigen. Daher freuen wir uns die Zusammenarbeit mit der DAB bank um ein weiteres Jahr zu verlängern“, sagt Heike Fürpaß-Peter, Head of Public Distribution Germany & Austria, Lyxor ETFs. „Kunden haben so die Möglichkeit, Ihren Vermögensaufbau mit ETFs kostengünstig bei der DAB bank umzusetzen.“

Auch ETCs kostengünstig handelbar

Anfang Januar hat die DAB bank außerdem ein eigenes Star Partner ETC-Programm ins Leben gerufen. ETCs sind einfache und transparente Wertpapiere, die den Anlegern den Handel mit Rohstoffen erlauben, ohne dass ein Handel mit Futures oder eine physische Auslieferung erforderlich ist. Der Kauf von 170 ETCs der Anbieter ETF Securities und Source ist bei der DAB bank jetzt ebenfalls zum günstigen Pauschalpreis von 4,95 Euro möglich.

Die günstigen Kaufgebühren gelten im außerbörslichen Handel der DAB bank über den Handelsplatz „DAB Star Partner ETF/ETC“, für den der Market Maker Lang & Schwarz steht. Der außerbörsliche Handel zeichnet sich durch lange Handelszeiten sowie die transparente Anzeige des potenziellen Ausführungskurses vor Orderaufgabe aus.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSchweiz hat die Nase vorn
Nächster ArtikelVerwaltetes Vermögen in Rohstoff-ETPs steigt um 29 Mrd.
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.