ETP-Awards 2017
Glückliche Preisträger bei den ETP-Awards 2017. Mehr als 5.000 Privatanleger haben die besten Anbieter aus den Bereichen ETFs, ETCs, Direktbanken und Robo-Advisors ausgezeichnet.

Gestern Nachmittag verlieh das EXtra-Magazin in Kooperation mit der Börse Stuttgart die ETP-Awards. Am Abend folgten Anleger der Einladung zum Kapital-Gipfel mit interessanten Vorträgen zum Thema Geldanlage.

Der ETF-Markt wächst stark und auch Privatanleger greifen immer öfter auf ETFs zurück, das zeigt die ETF-Retailmarkt-Statistik, die das EXtra-Magazin auf Basis von Daten der Direktbanken ermittelt. Dort überschritt das in ETFs investierte Anlagevolumen Ende Oktober die Marke von 13 Mrd. Euro, ein Anstieg von 32,8 Prozent gegenüber dem Jahresende 2016. Angesichts der Vielzahl der Produkte ist es aber nicht immer einfach, für sich das geeignete Produkt herauszusuchen. Eine Orientierungshilfe bieten dabei die ETP-Awards, die das EXtra-Magazin zusammen mit der Börse Stuttgart zum neunten Mal verleiht.

Über die Preisvergabe entscheidet je zur Hälfte eine rund 50-köpfige Fachjury sowie das Votum einer Onlineabstimmung mit diesmal rund 5.500 Teilnehmern. Unterstützt wurden die ETP-Awards von den Medienpartnern finanzen.net, guidants.com, Mein Geld, OnVista ( Zum Testbericht), Traders und Wallstreet:Online.

Auszeichnung durch Fach-Jury

Großer Gewinner – und zwar zum sechsten Mal in Folge – ist der ETF-Anbieter iShares. Er wurde zum Besten ETF-Anbieter 2017 gewählt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die ETF-Anbieter Xtrackers und ComStage. Auch in den Einzelkategorien Service, Produktpalette und Innovationskraft konnte sich iShares durchsetzen. In der Kategorie Kostenstruktur lag allerdings ComStage vorne. Als „ETF des Jahres“ wurde der UBS MSCI World Socially Responsible UCITS ETF (WKN: A1JA1R) ausgezeichnet. Er passt perfekt in die aktuelle Entwicklung, dass Anleger immer mehr nachhaltige Investitionen bei der Geldanlage berücksichtigen. Der Anbieter UBS bietet hier neben dem ausgezeichneten ETF eine umfassende Produktpalette. Zum Besten ETC-Anbieter wurde die Commerzbank ( Zum Testbericht) gewählt. Diese konnte sich vor ETF Securities und der Deutschen Bank positionieren.

ETP-Awards: Die Publikumspreise

Als Publikumspreise werden die Awards für die Beste ETF-Anlagelösung, die Beste Online-Vermögensverwaltung und die ETF-Direktbank des Jahres vergeben. Aus zehn nominierten Produkten haben die Teilnehmer der Online-Umfrage zum zweiten Mal den ComStage Vermögensstrategie UCITS ETF (WKN: ETF701) zur ETF-Anlagelösung des Jahres gewählt. Der Portfolio-ETF investiert regelbasiert in zehn ETFs aus den Anlageklassen Aktien (60 Prozent), Anleihen (30 Prozent) und Rohstoffe (10 Prozent). Einmal jährlich erfolgt eine Anpassung an diese festgelegte Gewichtung. Die Gesamtkostenquote beträgt inklusive der Kosten für die enthaltenen ETFs rund 0,50 Prozent.

In der Kategorie beste Online-Vermögensverwaltung setzte sich cominvest ( Zum Testbericht), das neue Angebot der comdirect ( Zum Testbericht), durch. Cominvest ( Zum Testbericht) bietet drei Betreuungsangebote: „Wir für Sie“ für Einsteiger und Komfortliebhaber, „Wir gemeinsam“ für Ratsuchende und „Sie für sich“ für erfahrene Anleger. Die Kunden entscheiden, welchen Betrag sie anlegen möchten und über welchen Zeitraum. Sie legen fest, mit welchem Chance-Risiko-Verhältnis sie sich wohlfühlen und wie hoch ihr Unterstützungsbedarf ist. Im Anschluss empfiehlt der Anbieter eine Anlage, die dazu passt. Der Mindestanlagebetrag ist 3.000 €. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten das digitale Angebot Wüstenrot ETF Managed Depot und das Angebot von Scalable Capital ( Zum Testbericht).

Den Award für die Beste ETF-Direktbank des Jahres konnte sich ebenfalls die comdirect ( Zum Testbericht) sichern. Die Direktbank bietet ein umfassendes Angebot im Bereich ETF-Sparpläne und auch sonst attraktive Konditionen zum Handel mit ETFs. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen die ING-DiBa ( Zum Testbericht) und die Consorsbank ( Zum Testbericht).

Am Abend der Preisverleihung fand in den Räumlichkeiten der Börse Stuttgart zudem der traditionelle Kapital- Gipfel statt. Dort trafen sich über 250 Anleger und informierten sich in verschiedenen Vorträgen und an den Infoständen der Aussteller über Möglichkeiten zur Geldanlage mit ETFs. Eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Referenten rundete die Veranstaltung ab.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Markus Jordan ist Gründer und Herausgeber des EXtra-Magazins. Einer der führenden ETF-Informationsplattformen in Deutschland. Er hat über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Finanzen und Geldanlage mit Schwerpunkten auf Exchange Traded Funds, Robo-Advisors und digitale Bankdienstleistungen und ist ein gefragter Experte auf diesen Gebieten.