Start ETF-News ETP-Branche mit Rekordzuflüssen in 2012

ETP-Branche mit Rekordzuflüssen in 2012

27
Anleihen Zuwachs

Mit einem Jahreszufluss in Höhe 262,7 Mrd. US-Dollar (USD) weltweit erzielte die ETP-Branche 2012 eine neue Rekordmarke. Damit wird der bisherige Rekordstand von 259,7 Mrd. USD ETP-Zuflüssen aus dem Jahr 2008 noch übertroffen. Das teilte BlackRock im aktuellen Branchenreport „ETP Landscape – Industry Highligths“ mit.

Anleihen- und Emerging-Market-ETPs waren 2012 die Favoriten

Für die hohen Zuflüsse sorgten laut dem Bericht vor allem Anleihen-ETPs (70 Mrd. USD) und Emerging Market-ETPs (54,8 Mrd. USD). Bei Renten-ETPs setzten Anleger insbesondere auf Investment Grade- und High-Yield-Anleihen sowie Emerging Market Bond-ETPs. Der Marktanteil von Anleihen-ETPs an den Gesamtzuflüssen stieg 2012 auf 27 Prozent. Bei den Emerging Market-Investments wurden breit gestreute Emerging Market-ETPs sowie China-ETPs bevorzugt.

Asien mit größten ETP-Zuwachsraten

Die größten Nettomittelzuflüsse entfallen mit 71 Prozent nach wie vor auf die USA. Allerdings holt Asien sehr stark auf mit einer Zuwachsrate von 37 Prozent im Jahr 2012.

Das insgesamt in ETFs investierte Volumen zu Jahresende betrug 1,9 Billionen USD. Das entspricht einem Zuwachs von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt.

Trotz Furcht vor US-Fiskalklippe favorisierten Anleger im Dezember 2012 US-Large Caps

Ungeachtet der Angst vor der US-Fiskalklippe favorisierten Anleger im Dezember 2012 US-Large Caps und Emerging Markets Aktien. In ETPs, die auf große US-Unternehmen setzen, flossen im Dezember 2012 15,2 Mrd. USD. Das ist der höchste Wert seit Januar 2010. Mit 0,1 Mrd. USD verzeichnete die Branche jedoch angesichts der befürchteten US-Fiskalklippe die größten Abflüsse seit mehr als zwei Jahren bei Dividendenpapier-ETPs. In Emerging Market-ETPs flossen im Dezember 13,1 Mrd. USD. Insgesamt betrugen die Nettomittelzuflüsse im Dezember 2012 38,7 Mrd. USD.

TEILEN
Vorheriger ArtikelGeht dem DAX bald die Puste aus?
Nächster ArtikelETF-Marktbericht: Besser kann ein Jahr kaum starten
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.