Schwellenländer werden bei Anlegern wieder beliebter.

Die globale ETP-Branche verzeichnete im September Nettomittelzuflüsse in Höhe
von 38,7 Mrd. US-Dollar (USD). Das ergibt sich aus dem ETP-Landscape-Report 09/2017 von BlackRock. 

ETPs auf US-Aktien weiterhin bevorzugt

Wie in den vergangenen Monaten wurden dabei vor allem ETPs auf Aktien bevorzugt. In sie flossen allein 27,2 Mrd. USD. Anleger bevorzugten hierbei vor allem ETPs auf US-Aktien (6,1 Mrd. USD) sowie global breitgestreute Indizes (8,8 Mrd. USD). Bei US-Aktien waren infolge eines erneuten Fokus auf die angekündigte Steuerreform sowie die Lockerung der Finanzmarktregeln vor allem Small Caps und Werte aus dem Finanzbereich beliebt. Gestiegen ist laut dem ETF-Landscape-Report 09/2017 auch die Nachfrage nach ETPs auf Emerging Markets-Aktien. In sie flossen insgesamt 5,8 Mrd. USD. Das ist der höchste Monatszufluss seit Mai 2017. Allein in ETPs auf breit gestreute Emerging-Market-Indizes wurden 3,9 Mrd. USD investiert. Auf Jahressicht verbuchten solche Produkte Nettomittelzuflüsse in Höhe von 36 Mrd. USD. Die Gesamtmittelzuflüsse in die Schwellenländer betrugen 39 Mrd. USD. Auch Indexfonds auf Unternehmenspapiere aus dem asiatische-pazifischen Raum waren gefragt (4,5 Mrd. USD). Vergleichsweise wenig Anklang fanden hingegen Aktien aus Europa (2,8 Mrd. USD). Auf der Verkaufsliste standen kanadische Titel (-1,0 Mrd. USD).

US-Staatsanleihen mit hohen Zuflüssen

In Anleihen-ETPs wurde laut ETP-Landscape-Report 09/2017 rund 12,7 Mrd. USD investiert. Bevorzugt wurden US-Staatsanleihen (4,3 Mrd. USD) sowie Hochzinsanleihen (2,3 Mrd. USD). In Emerging Markets-Anleihen wurden 1,1 Mrd. USD investiert. Seit Jahresbeginn flossen insgesamt 126,4 Mrd. USD an neuen Anlagegeldern in ETPs auf Anleihen. Das ist ein neuer Rekord.

Gold als Sicherheitsanker weiterhin beliebt

Mancher Anleger fühlte sich angesichts gestiegener Kurse und der Nordkorea-Krise verunsichert und nutzte Gold als Rettungsanker. So flossen im September 2,2 Mrd. USD in ETPs auf Gold. Seit Jahresbeginn wurden 6,4 Mrd. USD in Gold-Produkten investiert. Auf der Verkaufsliste standen hingegen ETPs auf Rohöl (1,0 Mrd. USD) oder Silber (-0,1 Mrd. USD).

USA führen ETP-Markt weiterhin an

Insgesamt beträgt das weltweit in ETPs investierte Volmen 4,396 Billionen USD. Allein 3,454 Billionen USD sind davon laut ETP-Landscape-Report 09/2017 in Aktien-ETPs investiert, 750 Mrd. USD in Anleihen und 193 Mrd. USD in Rohstoffen sowie anderen alternativen Anlageklassen. Das Gesamtvolumen vonn Smart-Beta-ETFs betägt weltweit derzeit 388 Mrd USD. Mehr als drei Viertel des investierten Gesamtvolumens (78,5 Prozent) entfällt dabei auf die USA.

TEILEN
Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.