Start ETF-News ETPs auf US-Aktien wurden wieder beliebter

ETPs auf US-Aktien wurden wieder beliebter

38
Analyse Artikel klein

Die globale ETF-Branche verzeichnete im Juni Zuflüsse in Höhe von 20,8 Mrd. USD. Das ergibt sich aus dem aktuellen BlackRock-Report „ETP Landscape“ für Juni.

Seit Jahresbeginn erhöhten sich die ETP-Volumina sogar trotz erheblicher Rückgänge im 2. Quartal auf einen neuen Halbjahresrekord von 146 Mrd. USD. Dabei flossen allein 41,8 Mrd. USD (28, 6 Prozent)  in ETPs, diie in Europa gelistet sind. Mit 66,2 Prozent entfällt aber noch immer zwei Drittel (66,2 Prozent) auf ETPs, die in den USA gelistet sind.

Anleger setzten im 1. Halbjahr nach wie vor insbesondere auf Aktien-ETPs. Seit Jahresbeginn entfielen knapp zwei Drittel der Zuflüsse auf Aktien-ETPs (95,6 Mrd. USD). Dabei flossen allein in ETPs auf europäische Aktien 49,1 Mrd. USD, 42,8 Mrd. USD in breit diversifizierte Indizes entwickelter Industriestaaten und 33,7 Mrd. USD in den asiatisch-pazifischen Raum. Aus US-Aktien wurden hingegen 13,6 Mrd. USD abgezogen. Starke Rückgänge gab es dabei auch bei ETPs auf Aktien von Einzelstaaten. Breiter gestreute Indizes reduzieren das Risiko im Depot angesichts der Unsicherheiten durch den Schuldenstreit der Geldgeber mit Griechenland sowie weiterer Konflikte in der Welt.

Der Fokus auf einen möglichen Grexit und die Erholung der US-Wirtschaft führte auch zu einer ersten Trendwende im Juni. So entdeckten die Anleger US-Titel wieder (+9,8 Mrd. USD). In global breit gestreute ETPs flossen 7,1 Mrd. USD, in ETPs auf europäische Aktien flossen 6,9 Mrd. USD. Die Gesamtsumme an Zuflüssen in Aktien im Juni 2015 betrug 24,7 Mrd. USD.

Angesichts von Niedrigzins und einer erwarteten US-Zinswende trennten sich immer mehr Anleger von Anleihen. So verzeichneten Anleihen im Juni Abflüsse in Höhe von 2,9 Mrd. USD. Die größten Abflüsse gab es bei High Yield-Anleihen (-3,4 Mrd. USD) und Investment Grade-Anleihen (-0,9 Mrd. USD). Auf Halbjahressicht flossen immerhin 42,9 Mrd. USD in Anleihen. Das sind immerhin knapp 30 Prozent der Gesamtzuflüsse auf Halbjahressicht. Besonders gefragt waren hier ETPs auf sichere Investment Grade-Anleihen (+13,1 Mrd. USD).

Eingetrübt hat sich im Juni auch das Rostoff-Segment. Aus Rohstoff-ETPs flossen im Juni eine Mrd. USD ab. Angesichts wieder sinkender Rohölpreise trennten sich viele Anleger von Energie-ETPs (-0,9 Mrd. USD). Auch aus Gold-ETPs wurden Anlagegelder abgezogen (-0,2 Mrd.USD). Leichte Zuflüsse hingegen verzeichneten Silber-ETPs. Auf Halbjahressicht flossen immerhin 5,9 Mrd. USD in Rohstoff-ETPs. Vor allem Energie-ETPs (+5,4 Mrd. USD) vereinten die meisten Zuflüsse auf sich. Auch Gold als Basiswert wurde im 1.Halbjahr wiederentdeckt (+0,5 Mrd. USD). 

 

 

TEILEN
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.